Angepinnt Hilfe gegen beschlagene Scheinwerfer und Rückleuchten!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hatte das Problem auch (links vorne; kein Xenon). Das Teil wurde getauscht und seit dem habe ich Ruhe.

      Zum Thema "Seat hat gar keine Ahnung von solchen Problemen...": :dontknow:

      Mein Händler hat mir gesagt, dass er von Seat eigentlich die Anweisung hat, keine beschlagenen Hauptscheinwerfer zu tauschen, da das ein Bauart bedingtes Problem wäre und der Fehler immer wieder auftreten würde/könnte.

      SEAT Deutschland --> Da werden Sie geholfen...
      ANZEIGE
    • Da werden wir SEAT wohl mächtig in den Ar*** treten müssen.

      Was glaubt ihr denn, was der TÜV-Prüfer zu Euch sagt wenn ihr so auf den Hof gerollt kommt? Na? Nur leider ist dann die Garantie abgelaufen und wir müssen die Scheinwerfer aus eigener Tasche bezahlen! Das wird ein einträgliches Geschäft für SEAT, denn Scheinwerfer sind schweineteuer.

      Wenn sich SEAT bei mir krumm legt und sich weigert, die Dinger auszutauschen bzw. konstruktiv nachzubessern, dann fahre ich mal eben zum TÜV und lasse mir die erloschene Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bescheinigen. Denn wenn in der Beleuchtungsanlage Wasser ist, war´s das mit dem TÜV-Segen!

      Wenn wir das alle machen würden, dann würde SEAT ganz schnell kalte Füße bekommen.

      Gruß
      Stefan
    • Naja... mancher benötigt seinen Wagen täglich und legt ihn sich nicht gerne selber still :rolleyes:

      Unterm Strich ist es scheinbar noch immer eine gewisse ermessensfrage des Händlers, sonst hätte es bei unserem ja keine neuen gegeben.

      OK, der Werkstattchef wollte die eigentlich nur laut Anweisung dichten, aber der Verkäufer hat ihn zu neuen geschubbst...

      Wichtigste Grundlage meinerseits:
      Schriftliche MÄNGELRÜGE an das Autohaus (Verkäufer), das der Wagen einen bestehenden Mangel hat. Die Übergabe wird quittiert !

      Sollte der Mangel dann weiter bestehen, erneut das ganze, nach dem 3. mal gibts dann keine Mängelrüge mehr sondern das Wort Wandlung fällt... fettich.

      Aber so weit sollte es bei schlauen Verkäufern erst gar nicht kommen, wenn die die erste schriftliche Mängelrüge quitiieren müssen, reagieren die wenn sie schlau sind.
    • RE: Beschlagene Scheinwerfer beim 6L? Gibt´s nicht!

      DAS ist mal wieder typisch SEAT!
      Die Kunden werden absolut als Bittsteller behandelt.

      Ich schlage vor, alle Betroffenen holen den "Hammer" raus und schreiben ans Kraftfahrtbundesamt.

      Adresse:Kraftfahrtbundesamt,24932 Flensburg.

      oder kba.de

      Das Problem mit den Scheinwerfern schildern, vielleicht kriegt Seat ja mal ein paar unangenehme Fragen zu dem Thema beschlagene Scheinwerfer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von motorsportbaer ()

    • Das mit den Scheinwerfern ist normal! Der Mechaniker hat mir erklärt das das eigentlich bei jedem Auto so ist, bloß das man es beim 6L eben sieht weil das Glas klar ist. Er hat mir aber trotzdem überlassen ob ich neue haben will oder nicht!

      MFG jogy
      MFG Jogy
      ANZEIGE
    • Moin Moin,

      Ich habe heut mit Seat-D telefoniert, und dem freundlichen Berater war dieses Schreiben nicht bekannt. Und auserdem ist der Händler bzw. Werkstatt dafür zuständig und nicht Seat-D. Und damit war das Gespräch beendet!!! :(
      Beim TÜV könnte man ja mal Anfragen wie die die Sache sehen. Werde mich mal drum kümmern.
      Aber eins steht fest:

      NIE WIEDER SEAT!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Monschy ()

    • @Jogy

      Kleiner Tip vom Schrauber: Nicht alles glauben, was der liebe Onkel vom Autohaus sagt, besonders wenns um Garantiereparaturen geht :]

      Geh mal rum und guck Dir verschiedene Autos mit Klarglasscheinwerfer an, sind ja heute modern und an fast jedem getunten Auto zu finden und an immer mehr Serienfahrzeugen... schnell wirst du feststellen das die Klarglasleuchten von anderen Autos neben Deinem irgendwie keine Pampers brauchen... nur Deiner scheint sich dauernd einnässen zu müssen :(

      Spaß bei Seite... Nen Blaukittel (der böse Onkel vom TÜV) der guckt so -> :evil: wenn er nasse Scheinwerfer entdeckt...

      Weil ?

      Reflektoren werden auf dauer unter Feuchtigkeit blind (schlechteres Licht) oder aber im ungünstigstens Fall gibts nen Kurzschluss (Wasser und Strom=Nicht gut) und man düst plötzlich des Nachts schlagartig ohne Licht über die Bahn.

      Ich habe mich mal anderweitig umgehört und folgendes erfahren:

      Ein kurzitiges hauchdünnes beschlagen an den Rändern bei spontanem Temperaturwechsel (Aus der Garage fahren/Licht einschalten wenn der Wagen im kalt-feuchten draußen stand, usw) ist durchaus normal, muss aber dann innerhalb kurzer Zeit, bis sich die Temperatur/Luftfeuchtigkeit entsprechend angepasst hat verschwinden.
      Es ist auch nur die Rede von hauchdünn, keine Wasserperlen oder Tropfen....

      Jedoch Scheinwerfer die dauernd einen Beschlag aufweisen, und/oder der weit über einen kleinen Teil hinausgehen, oder eben Wasserperlen/-tropfen aufweisen sind nicht im Toleranzbereich.

      Und die Info kam mal nicht von SEAT...

      Grüßle
      Day
    • Moin Moin,

      Morgen fahre ich mal in unsere Dorf-Werkstatt, da kommt der Onkel von der DEKRA. Mal sehen was der sagt und ob der mir was schriftliches gibt. Stempel runter kratzen darf er ja nicht.
      Aber schon komisch das Seat immer wieder versucht probleme über die Garantie/Gewährleistungszeit zuschieben. Nicht grade Kundenorientiert! ;(
    • Hmm,
      ich bin auch unsicher, ob es sich in meinem Fall um einen Mangel handelt oder nicht.
      Bei mir beschlagen die Abdeckungen immer bei Regen oder stark feuchtem Wetter in einem dünnen ca 2-3cm breiten Rand von unten her.
      Bei trockenem Wetter geht das dann schnell wieder weg.
      Ist das nun normal oder nicht:pillepalle:
      Gruß
      Klaus
      allez les bleus
    • Nein, das ist nicht normal. Es ist ein Mangel, andere Hersteller bekommen das Problem ja auch in den Griff. Versuch Dein glück doch mal bei Deinem Seat-Händler. Vielleicht hast Du ja glück und bekommst die getauscht.
      Ich habe morgen auch einen Termin bei meinem Seat-Händler, mal sehen mit was für ausreden er dieses mal kommt. Ansonsten gibt es ja auch andere Seat-Händler. Und ob man sich bei der wirtschaftlichen Lage heute noch Kundenverlust leisten kann steht auf einem anderem Blatt.
      ANZEIGE
    • Hallo zusammen!

      Habe bei der Abholung meines Ibiza's auch gleich die beschlagenen Scheinwerfer reklamiert. Es war der 23. Dezember, der Wagen stand in einer Halle und war kurz zuvor wegen der Zulassung durch Schneeregen bewegt worden. Der Händler verwies mich auf einen aufgehängten Zettel von Hella, wo genau dieses Phenomen beschrieben und als normal dargestellt wurde.

      Am selben Tag konnte ich ähnliches bei meinem fünfjährigen Golf IV beobachten. Bei beiden Autos verschwand der Belag innerhalb eines Tages und ist bisher auch von mir nicht wieder beobachtet worden.

      Hoffentlich bleibt es auch so!

      Gruß Ibzi'04
    • @Monschy: Das Seat den Mangel verdecken will halt ich mal für ein gerücht.
      Falls es eine Anweisung von Seat gibt, die Scheinwerfer nicht mehr zu tauschen, dann nur aus dem Grunde weil man nichts defektes durch etwas defektes ersetzten sollte...
      Man muss ebend sehen das die zulieferer das Problem in den Griff bekommen, Seat selbst hat da glaub ich kaum einfluss drauf.

      Und das Seat "ständig" mängel über die grantiezeit verschieben will ist ja wohl totaler schwachsinn.
      Das problem mit dem Kunststoffstift vom Kupplungszylinder oder die Mechanik der Fensterheber wurde ohne Probleme beseitigt. nur so als beispiel...

      Und wenn man sich so über "def. Scheinwerfer" aufregt, was machst du dann bei einem Reifenschaden bei Mercedes oder bei einer brüchigen Hinterachse eines BMW's ? Bis jetzt liegt Seat in sachen mängel und Kundenfreundlichkeit immernoch sehr weit vorn.
      :respekt: :dafuer:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von THEKK ()

    • @Daywalker: Ich glaube ehrlich gesagt nicht das er mich angelogen hat, ich verstehe mich mit dem Mechaniker relativ gut wenn ich es mal so ausdrücke! Ich habe das Problem allerdings nur wenn ich das Auto mit dem Dampfstrahler reinige! Neue Scheinwerfer bekomme ich aber sowieso nächste Woche weil ich nen Crash hatte, bin mal gespannt ob es dann besser ist!

      MFG jogy
      MFG Jogy
    • wie ich schon zuvor gesagt habe,...

      mein seathändler hat auch gesagt, er könnte sie zwar tauschen, da aber alle leuchten das selbe problem haben, wird sich an dem ganzen nichts verbessern (bei mir betrifft es nur die heckleuchten)
      Alpine Renault Dieppe - a place where power comes from! :)
    • @Jogy

      Da war nen bisserl Spaß dabei als ich das schrieb :D

      Zum Thema:

      Wie ich schon sagte, ist es als ''normal'' anzusehen wenn es kurzzeitig ist, also nach Temperaturschwankungen usw. Nur wenn es massiv ist oder dauerhaft ist, dann geht es über den tolerierbaren Bereich hinaus...

      Im übrigen sehen es andere Hersteller anders: Da sollen die Leuchten trocken sein und stets bleiben und seltsamer weise bekommen es eigentlich alle anderen Hersteller in den Griff...

      Bei SEAT ist eben ein zeitweises leichtes beschlagen irgendwie normal...

      Im Zweifel sollte man aber auf nen Tausch bestehen !
    • @ THEKK: Du hast schon recht, war einbischen hart geschrieben von mir ( Wut im Bauch ). Aber dann soll Seat das auch so an seine Händler weiter geben damit die die Kunden beruhigen können. Seat sollte dan auch druck auf den Hersteller der Scheinwerfer ausüben, damit das abgestellt wird. Weil spätestens 2005 kommen die ersten zu TÜV.
    • Mal wieder die Scheinwerfer

      Hi zusammen,

      irgendwie hab ich die Faxen nun dicke was dieses ewige "beschlagen der Scheinwerfer" angeht.

      Auf meiner Beifahrerseite ist es mittlerweile so schlimm das richtig Tropfen an der innenseite runter laufen. Die Fahrerseite "geht" noch obwohl der auch dauer Benebelt ist.

      Habe mit meiner Werkstatt darüber und noch ein paar andere Mängel gesprochen und nun mal ein wenig bestimmter auf den Tisch geklopft.

      Naja Montag habe ich einen Termin angeblich zum Austausch der Scheinwerfer. Mal sehen was passieren wird ....... Wenn die das dieses mal wieder nicht machen und mich versuchen mit einem "das ist gaaaaaanz normal" Spruch abzuspeisen wird da der Hammer kreisen.

      Wir haben letzte Woche mit einem anderen Seat Händler gesprochen und der Meinte das es Sinn mache mal ein Foto davon zu machen wenn sie mal wieder bis zur Hälfte "dicht" sind und diese zu Seat Deutschland zu schicken. Dann würde man sicherlich den Händler wo das Auto gekauft wurde anweisen den Schade zu beheben.

      Aber erst warte ich den Montag ab und werde euch dann Berichten was es gegeben hat.

      Ich hab da übrigens etwas unglaubliches über die Machenschaften der Seat Deutschland bei der Abwicklung der Garantiebezahlung gehört. Das würde mir auch dieses ewige "das ist völlig normal da können wir nix dran machen" gelaber erklären. Dazu aber später mehr.

      lg
      Anja
      Mit einem kleinem Ibi der mal gaaaanz groß werden will
    • mich nervts auch ziemlich. Hab mitlerweile auf Der Beifahrerseite auch richtig dicke Tropfen in den Scheinwefern. Und der belag nimmt locker nen Viertel vom ganzen Scheinwerfer ein.
      Das kann doch echt nicht normal sein.
      Andere Hersteller ham da doch auch nicht so ein großes Problem mit den Klarglasscheinwerfern oder?
      Auto und Frau ist -ev