Kalter Motor - ruckeln bzw. Leistung ungleichmäßig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hmm, ich habe die Erfahrung gemacht das es evtl. Temperaturabhängig sein könnte. Soll heißen, ich fahre um 15 Uhr auf Arbeit, da sind es 20°C, wenn ich nachts um halb eins nach Hause düse sind es 10°C und es ruckelt. Am nächsten Tag bei 20°C ruckelt es natürlich auch wieder. Komme ich aber an einen Tag um 14 Uhr heim und fahre am nächsten Tag um 11 Uhr los, habe ich das Ruckeln nicht!!
      Aber ob es wirklich daran liegt weiß ich nicht, ist nur so eine Vermutung!

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas
      ANZEIGE
    • natürlich trat der fall ein, dass heute morgen bei der überprüfung alles optimal lief...hehe
      demnach haben die nur ein bissl die drosselklappe gereinigt, wo allerdings nur ganz wenig drin war...

      entweder es ist zu warm die letzten tage gewesen oder es lag daran dass ich mehr autobahn unter volllast gefahren bin...
      seit dem 20.5 hab ich es nämlich nicht mehr!!
    • Hab auch den 1,6er mit 105PS. Hab jetzt 1800 km drauf und ich hatte das Problem aber schon von anfang an! Also glaube ich nicht, dass es an einer dreckigen Drosselklappe liegt. Bin mal gespannt ob irgendwann man eine Werkstatt den fehler entdeckt. Ich würde wetten wenn die neueren Autos nicht diese scheiß abgasnormen erfüllen müssten, dann würde so ein Problem gar nicht erst so schnell auftreten. :D
    • Na das ist wiedermal typisch Vorführeffekt. Fehlerspeicher zeigte bei mir auch nichts an, da er es aber nicht so oft macht, werde ich wohl wahrscheinlich bis zur ersten Inspektion warten und dann mal danach schauen lassen. Es sei denn jemand anders hier mit den Problem geht zuvor in die Werkstatt und sie finden auch den Fehler.

      Es kommt mir schon ein wenig komisch vor, das immer mehr dieses Problem haben. Da muss dann also irgendwas nicht so recht stimmen, wahrscheinlich vom Werk aus.


      Gruß Thomas
      Gruß Thomas
      ANZEIGE
    • kein alleiniges Seat Ibiza Problem

      Hallo Leute

      Das Problem ist nicht auf den Seat Ibiza beschränkt. Ich fahre inzwischen den 1.6L Motor im Skoda Roomster und dieser legt das gleiche Verhalten an den Tag. Leider auch nur sporadisch. Ganz schlimm ist es bei ca 12-15 °c Außentemperatur , Kaltstart und Tempomat (Konstant 60 km/h im 4. oder 5, Gang, geht, da Getriebe schweinekurz übersetzt). Dann schaukelt es die Fuhre richtig durch, das man sofort runterschalten oder Gas geben muß. Die Phase dauert maximal 30 Sekunden. Ich glaube der MKB ist wie beim Seat BTS. Ich habe in 1 Monat Inspektion und werde das mal ansprechen. Der Roomi hat einen LPG Umbau, der als Auslöser aber ausgeschlossen werden kann, da dies nur im Benzinbetrieb auftritt. Wenn er auf Gas umschaltet wird es besser bzw.die 30 Sekunden Kaltlaufphase sind vorbei. Das in den vorherigen Beiträgen genannte Piepen und Klacken nach dem Abstellen des Motors habe ich auch, scheint ne normale Funktion nach dem Abstellen zu sein. Ich melde mich nach der Inspektion.

      Gruß

      Hamsterbacke
      ANZEIGE
    • So,

      hatte meinen Flitzer jetzt über's Wochenende zur 15.000er Durchsicht.
      Habe natürlich das Problem beschrieben und mein AH hat Montag früh eine Probefahrt gemacht. Ein Fehler wurde beim auslesen nicht festgestellt, nur das es immermal Zündaussetzter gibt und diese im Zusammenhang mit dem Ruckeln stehen sollen. Haben nun eine Zündspule gewechselt und bis jetzt scheint es zu funktionieren. Werde dies mal weiter beobachten und falls es wieder auftreten sollte, warte ich diesmal nicht bis zur nächsten Durchsicht sondern werde es gleich wieder analysieren lassen.
      Ich hoffe, das Problem ist nun behoben...
      Gruß Thomas
    • Ich hab auch den 1,6l Motor und hab fast das selbe problem. Bei mir ist es etwas anders. Wenn ich morgens oder abends los fahre hab ich das problem das der Motor einfach zweimal kurz hintereinader kaum Leistung abgibt und dann gehts ganz normal.
      MFG
      Thomas
      6L 1,6l 105PS
      Sl Lumar Folie: Alu Chrom
      Dotz Hanzo 205\40 R17 Dunlop Sp Sport 9000
      H&R Twin Tube VA 30mm HA 35mm rest Gewinde

      To Do:
      Komplette Auspuffanlage in Edelstahl von Wimmer Tuning
    • ja bei diesen außentemperaturen ist bei mir in letzter auch wieder vorgekommen.
      mir ist auch aufgefallen dass bei meinem ibiza direkt beim start ein leerlauf von 1200 umdrehungen ansteht...
      laut werkstatt sollte die auch beim kaltstart höchsten bei 1050 liegen ungefähr... und nur einen kurzen moment.
      bei mir ist der kurze moment ungefähr 3 minuten!!!


      edit: hab heute neue fensterdichtungen bekommen, da mir die fensterlaufgeräusche beim auf und zumachen zu laut waren ;)
      hat aber nix mit dem thema hier zu tun.
    • Emkay21 schrieb:

      mir ist auch aufgefallen dass bei meinem ibiza direkt beim start ein leerlauf von 1200 umdrehungen ansteht...
      laut werkstatt sollte die auch beim kaltstart höchsten bei 1050 liegen ungefähr... und nur einen kurzen moment.
      bei mir ist der kurze moment ungefähr 3 minuten!!!

      Da bist du nicht alleine!
      Ist bei mir genau das gleiche Problem. Hatte mich auch schon gewundert. ?(
      (Fzg. ist 1,5 Jahre alt bei 26500km)

      LG
      Robin
      - 1,2l 12V 70 PS -
      :P nur Parken ist schöner :D
    • Hey,

      also ne Leerlaufdrehzahl von 1200 hatte ich auch, sogar noch ein wenig höher.
      Seitdem allerdings die Spule gewechselt worden ist habe ich im moment keine Probleme mehr mit dem Ruckeln und die Drehzahlen sind auch nicht mehr so hoch.
      Ach ja, bei der Durchsicht habe ich meine Beifahrerscheibe einstellen lassen, da diese beim Schließen jedesmal von selbst wieder runter gefahren ist.
      Gruß Thomas
      ANZEIGE
    • Tag Leute!

      Im November habe ich ein 3-Türer Ibiza 6J mit den 1.6er Motor gekauft. Das Ruckeln hat bei mir vor einem Monat angefangen. Es ist auch Temperaturabhängig, es passiert nur beim kalten Wetter. Bei dem Ausparken aus der Garage habe ich das nie.
      Ich habe es zur Überprüfung gebracht, doch im Service hat man nichts entdeckt, waren alle Werte in Ordnung, und das Ruckeln haben Sie auch nicht gemerckt/gehabt. ?(
      Hat jemand Neuigkeiten in diesem Thema?
    • Hallo,

      evtl . habt ihr wahrscheinlich Kondenswasser im Tank ,
      dieses sinkt auf den Boden ab, verursacht dort Korrosion
      und es gelangt über die Treibstoffleitung in die Einspritzanlage
      und der Motor stottert bzw. springt nicht an.
      Fragt in der Werkstatt mal nach Protec Fuel Line Cleaner .
      Für Diesel gibt es sowas ähnliches ,
      dieses emulgiert das Kondenswasser mit dem Treibstoff und verbrennt es ,
      die Leitungen werden gereinigt und der Motor läuft wieder rund,
      kostet so ca 10 Euro, evtl auch mal den Benzinfilter erneuern .

      siehe : autoprofishop.de/upload/pi_de81_3.pdf

      gibts z.B. hier : cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V…=300274952852&mfe=sidebar

      Treten Motorstörungen auf wie z.B. Startschwierigkeiten,
      Stehenbleiben im Leerlauf, Ruckeln und Leistungsverlust,
      so könnt Ihr auch selbst dem Benzin die erforderlichen Zusätze beim Tanken beimischen

      Warum sollte eine Motorinnenreinigung im Öl-/ Schmierkreislauf und Kraftstoffsystem vorgenommen werden?

      Ausgehend davon, dass der Motor eines Kfz das sensibelste,
      aber auch wichtigste Antriebsaggregat überhaupt ist,
      unterliegt er enormen äußeren und inneren Ansprüchen.
      Die entstandenen betriebsbedingten Verschmutzungen,
      hervorgerufen durch die heutigen Betriebsmittelflüssigkeiten,
      äußern sich durch Verkokungen und Verharzungen.
      Diese gelangen an den Kolbenringen vorbei ins Motoröl.
      Dort bewirken sie übermäßigen Verschleiß, vor allem in Gleitlagern und Zylindern.

      Im Kraftstoffsystem bildet sich durch natürliche Temperaturunterschiede Kondenswasser,
      welches sich nicht mit dem Kraftstoff verbinden kann ( Wasser ist schwerer als Benzin).
      Das Wasser gelangt über die Kraftstoffzuleitungen in den Verbrennungsraum und führt zur Korrosionsschäden.

      Die Folge daraus - schon ein geringster Kompressionsverlust kann zu gravierenden Betriebsstörungen führen.

      Protec Fuel Line Cleaner entfernt betriebsbedingte Verschmutzungen
      und Verharzungen im gesamten Öl- und Schmierkreislauf,
      sowie Rückstände im Kolbenring und oberen Zylinderbereich.

      Diese Rückstände werden nicht nur beseitigt sondern molekular aufgelöst !

      FOLGE:

      * Reduzierter Öl- und Kraftstoffverbrauch
      * Verbesserte Motorleistung
      * Geringe Abgasemissionen
      * Weniger Verschleiß der Aggregate
      * Längere Lebensdauer des Katalysators

      siehe dazu : protecdeutschland.com/video.php?vid=v/MH8IuNjqIxk&hl=de&fs=1

      viel Erfolg

      Gruss
      dc3km
      wer 3sat kriegt , bekommt auch 4satt .. :D .[IMG:http://forum.seat-friends.at/wcf/images/smilies/forenopi.gif]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dc3km ()

    • Antwortet hier vielliecht auch mal jemand???

      Habt ihr das Problem jetzt alles mit dem Zusatz gelöst, oder wie schaut es an der Front aus. Es gibt sehr viele mit diesem Problem und ich glaube die meisten warten da noch auf eine Erfolgsmeldung was jetzt die Ursache ist und wie man es lösen kann.