Ansauglufttemperatur evtl. zu hoch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ansauglufttemperatur evtl. zu hoch?

      Servus,

      ich hab schon die Suche bemüht und den Thread vom Nuerne über die Kaltluftzufuhr durchgelesen, allerdings hilft mir das nicht unbedingt recht viel weiter.
      Aber fangen wir mal von vorne an: Ich habe mit VCDS mal eine Messfahrt gemacht und dabei die Ansauglufttemperatur aufgezeichnet. Beim Kaltstart entspricht die der Aussentemperatur von 22°C und geht nach kurzer Überlandfahrt auf 45°C hoch. Wenn die Kiste jetzt im Stop&Go in der Stadt bewegt wird, geht die Temperatur auf über 50°C hoch, genauso wenn man an der Ampel steht. Die Aussentemperatur betrug hier 27°C.
      Steht das Auto jetzt für ne halbe Stunde in der Sonne, geht die Temperatur auf über 60°C hoch, bei ner Überlandfahrt geht sie dann wieder auf 45°C bis 50°C runter, im Stadtverkehr aber eher nicht. Aussentemperatur immernoch bei 27°C.

      Meine Frage ist jetzt, ob die Ansauglufttemperatur nicht zu hoch ist, ist ein 1.4er der die Luft im Motorraum ansaugt.
      Wäre es sinnvoll, die Ansaugung mitsamt dem Luftfilterkasten und der Drosselklappe vom 80PS BUD aus dem Polo zu verbauen? Der hätte nämlich die Ansaugung wie der 1.8T oder die TDIs vorne am Schlossträger und würde ja somit nur Frischluft saugen..

      Über Antworten bin ich sehr dankbar! :thumbsup:

      Felix
      ANZEIGE
    • Was mir aber jetzt noch auffällt, der Luftfilterkasten vom BUD hat den Anschluss für die DK wo anders, sprich ich bräuchte auch noch die Ansaugbrücke und das Heizrohr.
      Was mir aber mehr Sorgen bereitet, stimmt denn durch die andere Ansaugung mit der großen DK das Gemisch überhaupt noch oder muss da was neu abgestimmt werden? :hmmm:
    • Die 1.2 12V im Facelift hatten auch den Luftfilterkasten ähnlich dem Cupra.

      Das Luftfilterkastenoberteil hat einen Anschluss ohne LMM, das passt also für den 1.4er mit passendem Verbindungschlauch zur DK.
      Das Luftfilterkastenunterteil ist kleiner am Einlass, das kann man gegen das vom Cupra usw. tauschen, nur an den beiden Nasen, wo das Oberteil aufgesteckt ist, muss du kleine Distanzstücke unterkleben, damit der Deckel straff schließt.

      Alles kein Hexenwerk, können da auch mal telefonieren, ist besser als Aufsätze schreiben ;)



      Ich hatte am 1.2er damals den dbilas Flowmaster. Kein technisches Highlight, aber hat Krach gemacht und die Anfahrschwäche im Stadtbummel im Sommer war meineserachtens spürbar bessser. Vorn daher wäre der Umbau am 1.4er keineswegs verkehrt, nur würde ich es eben mit den OEM Teilen machen. Ansauggeräusch wird damit hörbar lauter, aber nicht so affig wie mit dem Flowmaster.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()

    • Ich glaub telefonieren müssen wir da nicht, hört sich alles auch nur halb so wild an :thumbsup:

      Ich hab jetzt mal einen Kasten vom SDI geschossen, der hatte alles dran bis auf den Schlauch vom Oberteil, da muss ich selber was machen. Scheinbar hatte der SDI auch keinen LMM, jedenfalls war keiner zu sehen :D

      Ich werd berichten sobald der Kasten drin ist.
    • Ich hatte so ein Luftfilterkasten-/Motorabdeckung-Kombiteil von so einer 1.4er Gurke auch schon in der der Hand. Ich musste erstmal brechen, wo ich das von innen gesehen habe <X ...dann hing auch noch das Wachselement fest, was zwischen "Kaltluft" und Warmluft umschaltet. Natürlich stande es auf dauerhaft Warmluft direkt vom Abgaskrümmer :facepalm:

      Wollte auch erst vom 1.2er Rasenmäher die Ansaugung reinhauen, da Durchmesser der Drosselklappe gleich ist. Aber habe es dann gelassen, so blieb mir ein weiterer Blick in den "Motor"raum verschont... :flucht:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cycleracer88 ()

    • So, kurzer Zwischenbericht von mir :D

      Kasten kam heute an, also erstmal zum Filterfritzen gefahren und nen neuen Filter geholt, dann wollte ich die Teile einbauen, natürlich passt es nicht auf Anhieb :facepalm:

      Die großen Motoren haben ernsthaft ein anderes Unterteil vom Batteriekasten, ich mein dass der Kasten weiter vorne sitzt ist ja klar ersichtlich, aber dass der Filterkasten auf das Unterteil vom Batteriekasten geschraubt wird, das hab ich nicht sehen können :rolleyes:
      Ich hab jetzt noch so ein Unterteil geschossen, kommt aber erst nächste Woche.

      @cycleracer88
      Sooooo verkehrt ist der 1.4er jetzt auch nicht, besser als ein Dreizylinder ist er allemal und für 75PS geht der eigentlich echt gut :thumbsup:
    • So, nachdem jetzt endlich mal alle Teile angekommen sind, konnte ich endlich die neue Messfahrt machen.
      Ergebnis:
      Bei 27°C Aussentemperatur - also ziemlich genau die gleichen Bedingungen wie letztes mal - beträgt die Ansauglufttemperatur beim fahren in der Stadt nun keine 50°C mehr. Wenn er an der Ampel steht, erreicht die Luft 50°C, geht aber dann beim fahren wieder auf 45°C runter.
      Ansauggeräusch ist hörbar lauter und die Anfahrschwäche an Ampeln ist fast weg. Mir gefällts :D

      Was mir allerdings aufgefallen ist, nach 34,9km Fahrt wird der Ansaugschlauch vom Schlossträger zum Filterkasten ziemlich warm, ich denke das ist auch eins der Hauptursachen für die Ansauglufttemperatur im Stand von trotzdem noch 50°C bei warmen Motor, da die Luft ja überm Kühler angesaugt wird.

      Aber nichtsdestotrotz, gebracht hats auf jeden Fall was und ich kann es auch nur weiterempfehlen.
      Sollte Interesse an einer Umbauanleitung bestehen, kann ich gerne versuchen eine zu erstellen :thumbsup:

      Danke an alle die mir geholfen haben!

      Felix
    • Ist es nicht immer so bei den kleinen Motoren, dass man bei Änderungen am Ansaug- oder Abgastrakt sofort denkt die Kiste hätte mehr bumms? :D
      Das Geräusch ist einfach lauter und man fährt im Unterbewusstsein mit höherer Drehzahl an und denkt dann die Anfahrschwäche sei weg. Sowas merkt man meiner Meinung nach aber erst nach ein paar Fahrten, wenn man sich ans Geräusch gewöhnt hat. Dann ist wieder alles wie vorher. :whistling:

      Trotzdem meine ich dass er beim beschleunigen im ersten Gang bei Vollgas schöner durchzieht. Ist vielleicht nur minimal und jemandem der das Auto nicht kennt fällts wahrscheinlich garnicht auf.
      Aber ich kenn die Kiste ja :thumbsup:

      Und nein, es liegt nicht an einem frischen Luftfilter, der alte war auch sauber :ditsch: