Seat Ibiza 1.4 Cupra Zündkerzenupdate zum CAVE

    • Seat Ibiza 1.4 Cupra Zündkerzenupdate zum CAVE

      Hallo liebe Ibiza-Freunde,



      ich habe das Forum bestimmt schon seit 2-3 verfolgt Jahren aber nie etwas gepostet oder mich hier registriert.



      Folgendes Thema b.z.w Problem. Habe auch schon eine Thread dazu im PoloFreunde Forum gemacht
      Also bitte nicht böse sein. Wollte nur meine chancen erhöhen das mehr Leute es lesen.



      Ich hatte kurzem einen Serviceintervall mit meinem Seat ibiza 1.4 Cupra mit CAVE Motor
      Ein paar Hintergrunddaten:
      68,000 Km hat das Fahrzeug
      Zweiter Austauschmotor kam bei 15.000 km Anfang 2012.
      Also hat der zweite Motor gute 50.000 km runter. Ölverbrauch liegt bei 400 ml pro 1000 km. Also leider unter der Grenze.
      Vor einem halben Jahr gab es die bekannten Zündausetzer bei Vollast. Also ging die Abgasleuchte dann provisorisch für 5-10 Sekunden lang, blinkteund ging wieder aus.
      Die Seat Vertragswerkstatt hat nichts gefunden und nichts getan. Alsohabe ich selber die Kerzen und die Zündspule gewechselt und gleich die Upgrade Zündkerzen genommen, Wechsel auf NGK 96209 Laser Iridium SIZFR6B8EG.
      Siehe da und dann war auch Ruhe im Karton.


      Mittlerweile habe ich das Seat Autohaus schon gewechselt und vor kurzem da meinen Service machen lassen. Das Problem was ich vor einem halben Jahr hatte, habe ich Ihm auch geschildert weil er nach dem Zündkerzenwechsel gefragt hatte. Und er meinte ja da gab es mal ein Zündkerzenupdate. Er könnte ja beim nächsten Service nachschauen.
      Ich war vor ein paar Tagen da und der Meister meinte ja für den Motor gibt es das Update aber er will das Update nicht machen weil es einen guten Grund dafür geben muss.
      Er meinte auch er kann das Update auch nicht mehr Rückgänig machen wenn es einmal drauf ist.



      Was sagt ihr dazu?
      Das hört sich irgend wie bescheuert an das man Updates nicht mehr Rückgängig machen kann?
      Habe ich wieder eine schlechte Werkstatt b.z.w Autohaus gefunden?
      Gibt es hier überhaupt noch Leute die das Update für den CAVE Motor nicht machen lassen haben b.z.w konnten?
      Habt ihr davon schon was gehört das man das Update nicht mehr Rückgängig machen kann? Hat überhaupt Jemand nach dem Update Probleme weiterhin gehabt?
      Ich lese überall Kerzen upgraden und Software machen lassen. Wieso stellt sich der Meister da quer.



      Wäre sehr dankbar für eure Ratschläge
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VxO ()

    • Hi,

      Hab auch den Cave.

      Was für ein Update? Ist damit einfach nur gemeint die Umstellung auf andere Zündkerzen?

      Die Kombination der Zündkerzen mit den Zündspulen ist dem Motor ab Werk einfach Mist.

      Wie ich gelesen habe hast du ja Andere Kerzen bekommen. Kälter ist immer besser.

      Ich fahre die NGK BRK8EIX mit Kälterwert 8" Zündspulen sind die NGK U5002 205N seit 20.000km ohne Probleme. Zündkerzen wechsel ich alle 10.000km
      Hatte vorher die NGK BRK7EIX drin da sah eine Kerze nach 2000km schon nicht mehr gut aus.

      Hast du denn noch Garantie mit deiner Kiste?
      Wohl kaum wenn es ein Bocanegra ist oder ?

      Meiner hatte vor 2,5 Jahren beim Kauf auch einen hohen Ölverbrauch, habe dann das Öl umgestellt auf 0W-40 und die Kurbelgehäuseentlüftung von einer neueren Revision eingebaut. Nach und nach wurde der Verbrauch weniger. Aktuell nach dem letzten Ölwechsel vor 3000km fehlt ein wenig am Peilstab, tippe so auf 150ml rum.

      Btw wenn du aktuell noch Ölverbrauch hast,
      wurde die Kurbelgehäuseentlüftung denn geprüft? Oder schon auf eine Neuere Revision getauscht?

      Was für Öl fährst du? Hoffe kein 5W-30 was Werkseitig verfüllt ist...
      0W-40 wäre eine Möglichkeit den Ölverbrauch zu senken.

      Mfg,
      Chris
      Turbo + Kompressor = <3 VCDS im Kreis Baden(Neckar)-Odenwald, RheinNeckar, Kraichgau möglich. Mein Umbauthread -> Chris´s Red Cupra Boca / RMK - VA: 295mm / HA: 300mm + 18" x 8,0 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von k1x321 ()

    • Danke für die schnellen Antworten erstmal


      k1x321 schrieb:

      Hi,

      Hab auch den Cave.

      Was für ein Update? Ist damit einfach nur gemeint die Umstellung auf andere Zündkerzen?

      Die Kombination der Zündkerzen mit den Zündspulen ist dem Motor ab Werk einfach Mist.

      Wie ich gelesen habe hast du ja Andere Kerzen bekommen. Kälter ist immer besser.

      Ich fahre die NGK BRK8EIX mit Kälterwert 8" Zündspulen sind die NGK U5002 205N seit 20.000km ohne Probleme. Zündkerzen wechsel ich alle 10.000km
      Hatte vorher die NGK BRK7EIX drin da sah eine Kerze nach 2000km schon nicht mehr gut aus.

      Hast du denn noch Garantie mit deiner Kiste?
      Wohl kaum wenn es ein Bocanegra ist oder ?

      Meiner hatte vor 2,5 Jahren beim Kauf auch einen hohen Ölverbrauch, habe dann das Öl umgestellt auf 0W-40 und die Kurbelgehäuseentlüftung von einer neueren Revision eingebaut. Nach und nach wurde der Verbrauch weniger. Aktuell nach dem letzten Ölwechsel vor 3000km fehlt ein wenig am Peilstab, tippe so auf 150ml rum.

      Btw wenn du aktuell noch Ölverbrauch hast,
      wurde die Kurbelgehäuseentlüftung denn geprüft? Oder schon auf eine Neuere Revision getauscht?

      Was für Öl fährst du? Hoffe kein 5W-30 was Werkseitig verfüllt ist...
      0W-40 wäre eine Möglichkeit den Ölverbrauch zu senken.

      Mfg,
      Chris


      Naja es gab ja vor ein paar Jahren ein Zündkerzenupdate. Also nicht nur andere Kerzen sondern auch ein Update für das Motorsteuergerät.
      Hab ich bei den POLO6rFreunden im Forum gelesen.
      Ich habe die gleichen Zündspulen wie du verbaut, extra von NGK genommen mit den Kerzen.
      Garantie ja und nein. Es ist noch eine Gebrauchtwagengarantie die demnächst ausläuft.
      Das mit der Kurgebhäuseentlüftung müsste ich ja dann selber zahlen oder? Wie teuer?
      Das dumme ist ja bei diesen Gebrauchtwagengarantie das es erst immer kaput gehen muss bevor die da was tuhen.
      Oder soll ich den Meister einfach mal auf die KGE ansprechen und ihm sagen das ers prüfen soll? Ob der das kann
      Ich bin mir auch sicher das die nicht mehr richtig arbeitet. weill wenn ich den Stutzen von KGE wegmache vibriert der offene Öldeckel. Wenn ich den wieder drauf tuhe sitzt er fester darauf. Also saugt er ewas Luft am Motoröldeckel. Das soll ja ein Indiz dafür sein das da was nicht stimmt.

      Zum Öl. Es war 5W-30 mal drin und habe denn auf Addinol 5W-40 umgestellt. Naja am Ölverbrauch an sich hat sich nicht viel getan.
      Habe extra dem KFZ Meister gesagt das ich mal LongLife Öl haben will. Jetzt ist wieder 5W-30 drin von Liqiu Moly obwohl jeder VAG Konzern mit Castrol Öl wirbt
      War mit 5W-40 nicht wirklich besser. Und ist 0W-40 nicht einfach zu dünn? Heißt es nicht beim CAVE Motor ist der Spiel zwischen Kolben und Wand eher groß und er würde gerade beim kaltstart mehr Öl schlucken? So war auch meine Vermutung weil er kalt immer etwas Öl hinten rausgespuckt hat. Nagut bei viel Autobahnfahrt oder allgemein Vollast über 200 kmh frisst er auch viel.

      Micha Cupra schrieb:

      Lass mal reinschauen mit nem Endoskop und die Kompression messen.

      Werde ich mal nachfragen wie das mit Kosten aussieht. Wie teuer kann sowas sein?
    • VxO schrieb:

      Danke für die schnellen Antworten erstmal


      Das mit der Kurgebhäuseentlüftung müsste ich ja dann selber zahlen oder? Wie teuer?
      Das dumme ist ja bei diesen Gebrauchtwagengarantie das es erst immer kaput gehen muss bevor die da was tuhen.
      Oder soll ich den Meister einfach mal auf die KGE ansprechen und ihm sagen das ers prüfen soll? Ob der das kann


      Ich bin mir auch sicher das die nicht mehr richtig arbeitet. weill wenn ich den Stutzen von KGE wegmache vibriert der offene Öldeckel. Wenn ich den wieder drauf tuhe sitzt er fester darauf. Also saugt er etwas Luft am Motoröldeckel. Das soll ja ein Indiz dafür sein das da was nicht stimmt.

      Zum Öl. Es war 5W-30 mal drin und habe denn auf Addinol 5W-40 umgestellt. Naja am Ölverbrauch an sich hat sich nicht viel getan.
      Habe extra dem KFZ Meister gesagt das ich mal LongLife Öl haben will. Jetzt ist wieder 5W-30 drin von Liqiu Moly obwohl jeder VAG Konzern mit Castrol Öl wirbt
      War mit 5W-40 nicht wirklich besser. Und ist 0W-40 nicht einfach zu dünn? Heißt es nicht beim CAVE Motor ist der Spiel zwischen Kolben und Wand eher groß und er würde gerade beim kaltstart mehr Öl schlucken? So war auch meine Vermutung weil er kalt immer etwas Öl hinten rausgespuckt hat. Nagut bei viel Autobahnfahrt oder allgemein Vollast über 200 kmh frisst er auch viel.
      Ja wenn dann muss du die selber aus eigener Tasche Zahlen klar.
      Glaube das Teil lag bei 50-60 Euro rum. Naja wenn die Membrane einen kleinen Riss hat
      ist es schon rum...

      Ich kann dir das mit dem Öl nur ans Herz legen, kannst ja mal testen.
      Ne das geht mit dem 0W-40 im Sommer.
      Fahre es aktuell in Winter und Sommer.
      Natürlich könnte man sagen man fährt im Sommer 5W-40 und im Winter 0W-40 Öl, aber 1.
      läuft er aktuell super und 2. kb immer umzustellen und dann Öl Kreislauf zwischen den Typ Änderungen
      jedesmal zu reinigen.


      Hier noch ein paar Links kannst dir ja mal durchlesen,
      vor allem das was der User da im Cupraforum geschrieben hat ist sehr interessant und aufschlussreich.

      Ölverbrauch

      Lucifer's ultimate guide: 1.4tsi fundamental problems

      Lucifer's Ultimate Guide 2: Tuning the 1.4TSI


      MFG,
      Chris
      Turbo + Kompressor = <3 VCDS im Kreis Baden(Neckar)-Odenwald, RheinNeckar, Kraichgau möglich. Mein Umbauthread -> Chris´s Red Cupra Boca / RMK - VA: 295mm / HA: 300mm + 18" x 8,0 8)
    • Hi,
      bevor ich irgendwelches Geld in die Aufrüstung oder den Umbau des Motor stecken würde, würde ich erstmal abklären lassen, was mit der Maschine an sich los ist.
      Daher auch mal mein Hinweis, auf Kompression und Endoskopie.

      Da der ja, wie du geschrieben hast, teilweise schon Öl hinten rausspuckt, kann das nicht gut sein.
      Reparaturen gehen schnell in die Tausende.

      Gibt Leute, bei denen laufen die Dinger unauffällig und andere, wie ich, hatten über 100000 3 Motoren.

      Geiler Motor zweifelsohne, aber ich für meinen Teil bin damit durch.
      ANZEIGE
    • Neue SW gabs für meinen zweiten CAVE, als er im Frühsommer 2012 eingebaut wurde. Danach war ich mindestens 3x beim Service, von einem update war nie die Rede. September 2015 hab ich von Revo die St1 Tuningsoftware aufspielen lassen. Vorher hatte der Tuner natürlich nach der Eingangsleistungsmessung auch den Serien-SW-Stand überprüft und festgestellt, dass längst wieder ein OEM-SW-update verfügbar ist und das auch gleich vor der Tuning-SW aufgespielt.
      Bei Skoda sagten sie mir, dass ich mir keine Sorgen machen muss, dass bei einem Service meine Tuning-SW mit einem OEM-update überspielt wird. Updates machen die nur, wenn es der Kunde ausdrücklich verlangt.
      Mit den OEM-NGK Iridium hast schon mal alles richtig gemacht!
      Ich hab die 8er NGK Iridium drin, sind halt kein spezieller VAG-Typ. Die VAG-Typen können über ihr knapp 2mm längeres Gehäuse etwas mehr Wärme aus dem Brennraum aufnehmen, was die Kolben schont. Die allerwelts NGK-Iridum können das nicht, man ist aber mit einem 7er oder gar 8er Wärmewert, was Schäden an dere Kerze anbelangt auf der noch sichereren Seite. Ich hab meine ersten 8er NGK jetzt mit knapp 20.000 gewechselt, sehen noch sehr gut aus, werde den nächsten Wechsel bei 30.000 machen.
      Die Kurbelgehäuseentlüftung (KGE), also den oberen Teil, dieses Schlauchgewurstel links vom Steuerkettenkasten einmal mit dickem Schlauch vor der Drosselklappe und einmal untendurch mit kleinem Schlauch in den Ansauchweg mündend, hab ich auch längst gewechselt. Das windige Teil hat stolze € 75 gekostet, kann man aber ohne jede Fachkenntnis in 3 Minuten wechseln. Man muss nur aufpassen, dass man den kleinen Schlauch korrekt aufsteckt. Muss man blind machen und ertasten, man sieht dort nicht hin. Wenn man nicht aufpasst, stopft man die Gummitülle, die rund um den Stutzen im Saugrohr abdichten soll in den Schlauch hinein und die KGE ist bei geschlossener Droselklappe dicht!!

      Und ja, die Beiträge von luzifer haben mich weitergebracht.

      Ich bin aber der Meinung, das der CAVE auch die neuen Kerzen schrotten kann (und sich selbst dann gleich mit). Ich muss grad mal einen anderen Beitrag von mir in einem anderem Forum dazu raussuchen und dann editiere ich das hier dazu.

      edit: Hier ein Beitrag von mir in der skodacommunity Bereich FabiaII, Thread "Fabia RS Problemsammlung", Beitrag Nr. 7


      Zu 1. Musst Du bei dem Auto ganz einfach vermeiden. Hatte ich 3x.
      Jedesmal war dabei eine Kerze hinüber. 2x nur Masseelektrode verbrannt,
      1x alles verbrannt incl. abgeplatzter Keramik, die dann in den Zylinder
      gepurzelt ist. Schaden € 8000.-
      Habe jedesmal in den Rückspiegel geschaut: Da war kein blauer Ölqualm,
      kein schwarzer Ruß sondern nur für den Zeitpunkt des "Aussetzers"
      auffallend dunkler, eher grauer Rauch.
      Es ist gut möglich, eher wahrscheinlich, dass der Motor auch mit der
      neuen KGE immer noch v.a. untertourig gefahren viel Öl in den
      Ansaugtrakt spukt. Beim nächst besten stärkeren Beschleunigen holt er
      sich das Öl aus der Ladeluftstrecke. Dabei kann dann folgendes
      passieren: Das Öl, und zwar sehr viel davon wird verbrannt, aber in einem Betriebszustand, in dem ohnehin hoher Ladedruck anliegt. Das soll zu einer stark klopfenden Verbrennung führen, was neben erheblicher mechanischer Belastung v.a. zu einem schlagartigen Anstieg der Brennraumtemperatur führen kann. Die klopfende Verbrennung wird vom Sensor nicht erkannt, weil sie vor dem Zeitfenster stattfindet, in dem der Sensor arbeitet.
      So läuft der Vorgang so lange ab, bis sich der Motor zerstört hat, oder
      vorher das Öl aus der Ladeluftstrecke verbraucht ist. Die
      fettgedruckten Passagen habe ich aus einem Post im A3 Forum, bei dem es
      um die Beimischung von 2-Taktöl bei einem TSI ging.


      Was hat niedrige Drehzahl und die KGE mit dem Ölverbrauch zu tun? Dazu
      muss man wissen, dass der Turbolader mit Öl vom Motor versorgt wird und
      zwar von einem sog. Nebenstrom, d.h. es liegt nicht der Systemdruck an
      aber eben auch ein leichter Öldruck. Der geht in das Ladergahäuse und
      schmiert die Gleitlager auf beiden Seiten. Nach aussen abgedichtet sind
      die Wellenenden hinter dem Turbinen- und Verdichterrad durch sog.
      Labyrinthdichtungen. Wirklich dichte Polymerwellendichtungen sind wegen
      der Temperatur nicht möglich. Das ganze ist also nicht wirklich dicht.
      Das Öl wird zu einem erheblichen Teil durch den Gasdruck in den beiden
      Gehäusehälften quasi von aussen zurückgedrückt. Das kann nicht bei allen
      Betreibszuständen funktionieren, bei keinem Turbomotor! Vom Lader geht
      eine Rücklaufleitung für das Öl zurück in das Kurbelgehäuse. Dort soll
      permanenter Unterdruck herrschen. Exkurs: Der Motor selbst produziert
      durch blowby-Gase eigentlich ständigen Überdruck im KG. Die KGE geht in
      den Ansaugtrakt und sorgt i.Z.m dem PCV dafür, dass sowohl bei
      geschlossener als auch bei geöffneter Drosselklappe Unterdruck herrscht,
      weil das PCV die KGE jeweils vor oder nach der Drosselklappe umlenkt.


      Herrscht nun kein, oder zu wenig Unterdruck in der KGE kann das Öl nicht
      gemütlich vom Lader in das KG tropfen, sondern wird zurückgedrückt und
      landet wieder im Turbinen- oder Verdichtergehäuse.


      Ich konnte den Ölverbrauch meines 2. CAVE von ca. 0,4 L/1000KM durch
      5W-40 Öl und praktisch ausschließlich manuelle Bedienung des DSG auf
      max. 0,15 L/1000 km senken. Ich achte einfach darauf, dass die Drehzahl,
      wenn ich absehbar längere Zeit langsam dahinrolle, nicht unter 2200
      U/Min sinkt. D.h. ich fahre z.B. den mittleren Ring in München nicht wie
      das DSG es will im 7. gang mit 1300 U/Min. sondern im 5. mit 2200
      U/Min.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von isaucheinname ()

    • Neu

      Sehr schöner Beitrag dazu :)

      Hast du dein D Modus Drehzahl technisch eigentlich höher setzten lassen Gang für Gang ? Hab lang nichts mehr nachgelesen bei dir im skoda Forum.

      Mfg,
      Chris
      Turbo + Kompressor = <3 VCDS im Kreis Baden(Neckar)-Odenwald, RheinNeckar, Kraichgau möglich. Mein Umbauthread -> Chris´s Red Cupra Boca / RMK - VA: 295mm / HA: 300mm + 18" x 8,0 8)
    • Neu

      isaucheinname

      Danke nochmal für den Beitrag.
      und Du sagst dieser KGE Schlauch geht easy ab und kann man leicht wieder dran. Ich hatte mir das Ding auch schon angeschaut habe es dann aber sein lassen. Weil ich keine Ahnung hatte wie ich das Stück zum Ansaugttrakt oben weg bekomme, und andererseits wollte ich nicht diese 2 Gummimantel oder was das ist wegschneiden. Ich rede von dem Gummiteil der mehrere Schläche zusammen hält. Das ist doch auch bei euch so? Ein Schlauch vom Schubumluftventil und noch einer irgend wo von Hinten der Kurz vor dem Turbolader auch in den Ansautrakt geht.
      Ihr habt ja auch schon einen Thread gepostet wegen KGE. Den Kannte ich auch schon und die Revisionen. Nur stehen bei mir andere VAG Nummernauf dem KGE Schlau als in den Thread angegeben. Wo sollte ich genau nachschauen. Da

      Wegen DSG ja da fahre ich ab und zu auch öfters manuell. Man merkt ja wie schwer und schlecht sich der Motor unter 1500 anhört. Frage mich bis heute wieso man das gemacht hat. Paar 100 Ml auf 100 Km sparen aber den Motor verrecken lassen. Sehr tolle Idee.

      Naja wenn wir schon bei Ölverbrauch sind.
      Ich hatte nähmlich paar Motoröl Additive ausprobiert. Ja ich weiss haben alle keine Freigaben, und sollen nichts bringen.
      Als ich MoS2 ausporbiert hatte, dieses dickflüssige Zeug. Ging mein Ölverbrauch wirklich stark runter. Davor hatte ich wie gesagt so 400 ml auf 1000 km.
      Danach waren es nur noch max 100 ml auf 1000 km. Konnte es kaum am Peilstab messen. Es ist ja schon richtig das von Untergrenze bis Obergrenze 800 ml sind? richtig?.
      Und am Fahrzyklus hatte sicht auch nichts geändert. 40% Landstraße 40% Autobahn und 20% City. Gemessen wurde immer wenn die Kiste schon 5 Stunden oder mehr Stand.
      Das dauert ja total lange bis das Öl wieder komplett abfließt. Und dann reden die in der Anleitung was von 5 Minunten warten und dann messen. Da dann stehe ich aber immer ganz auf niedrig :D
      Ich will niemanden dazu bewegen die dicke Brühe in seinen kleinen 1.4 L zu kippen. Ich musste es auch erst mit Motoröl mischen weil es echt sehr dickflüssig aussah. Das war auch das Billigzeug von Mannol. Das Liqui Moly Zeug soll dünner sein.
      Naja nach 5000 km hat sich der Ölverbrauch dann auch wieder auf 400 ml eingependelt. Da war das Additiv dann woll hin. Bin am Ende auch viel Autobahn mit 200+ gefahren

      Was wäre euer Tipp nun?
      Ich gucke mal wie es mit dem Verbrauch nun mit dem 5W-30 aussieht und wenn er wieder auf 400 ml ist mache ich eine Verbrauchsmessung anstatt Kompressionstest?
      Der Kompressionstest führt ja nicht gleich zum Wechsel des Motors oder?
      Ich bin mir sicher das wenn ich auf der Autobahn viel Vollgas fahre auch über 500 ml komme.

      1. Ich hab mal ein paar Bilder hochgeladen. Sehen die Zündkerzen bei euch auch schon nach kruzer Zeit so Pechschwarz aus?
      Bild ist von den alten Kerzen. Die neuen sehen aber auch schon so aus. Mit leichtem Ölfilm am Gewinde. Man kann sie auch total schlecht reinigen. Ist da Ruß der eingebrannt ist?
      Zündkerzen.jpg



      2. Bild ist einer dieser Gummimantel Ist das die Nummer vom KGE? Oder eines der 2 anderen Bilder?
      GummiMantel.jpg



      3. KGE Nummer?
      KGE Nummer.jpg

      4. KGE Nummer2?
      KGE Nummer2.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von VxO ()

    • Neu

      Du machst einfach die Torx 30 auf, die auf Deinem Bild 4 zu sehen ist, dann die Torx 30 (2x?) links wo der Schlauch aus dem Steuerkasten kommt (Bild 3) und dann ziehst Du den dicken Schlauch vom Ansaugrohr ab. Dazu must Du nur die Arretierung lösen. Das ist die Spange über dem Schlauchansatz. Einfach zwischen Daumen und Zeigefinger zusmmendrücken. Der kleine Schlauch, der hinter der Drosselklappe mündet kann etwas schwer abgehen, der ist aber nur gesteckt. Wie gesagt aufpassen beim Aufstecken, dass die Tülle, die ihn abdichtet richtig sitzt. Ich hab bei meinem neuen Schlauch die Tülle (ist im Set dabei) mit Sekundenkleber fixiert und etwas Fett auf den Stutzen im Ansaugrohr. Trennen musst Du glaub ich nix. Für € 75 kriegst Du das ganze Gewurstel am Stück. Teilenr. such ich zu Hause noch raus.

      Vermutlich hätte ich das ganze Teil gar nicht gebraucht. Ob das neue so viel anders ist? Abstimmen kann man da nur die Durchflussreduzierung für geschlossene Drosselklappe. Jedenfalls hab vermutlich ich selber irgendwann das Teil montiert (ich mach das zum Kerzenwechseln immer weg (Kerzen hab ich sehr oft gewechselt) und dann beim Aufstecken die blöde Tülle in den Schlauch gestopft. Der war dann dicht. D.h. es war bei geschlossener Drosselklappe kein Unterdruck im System. Überdruck herrscht dann zwar auch nicht, weil ja der dicke Schlauch, der vor der Drosselklappe auch noch auf ist, aber da herrscht dann ja kein Unterdruck. Der Unterdruck soll gewährleisten, dass auf Dauer kein Öl aus dem Motor gedrückt wird. Bei einem Turbomotor kommt hinzu, dass der Ölrücklauf aus dem Lader in den Motor nicht von einem Überdruck (entsteht zwangsläufig durch Blowby an den Kolben - deshalb KGE) aufgestaut werden soll. Der Turbo hat keine Polymerdichtungen, weil die schmelzen würden. Nur Labyrinthdichtungen und der Abgas-/Ladedruck halten das Ölzurück. Wird also vorne Öl in den Lader gepumt und es kann hinten nicht richtig abfließen, landet es in der Turbine oder dem Verdichter.

      Ich fahre Öl ohne Freigabe: Motul Ester Sport 5W-40, wird alle 7500 km gewexelt.

      Deinen
      Kerzen sieht man eigentlich nur an, dass das fehlende Öl offensichtlich
      durch die Brennräume gejagt wird. Aber ob das eine
      Kolbenring-/Ölabstreifring- oder KGE-Problematik ist?
    • Neu

      isaucheinname schrieb:

      Du machst einfach die Torx 30 auf, die auf Deinem Bild 4 zu sehen ist, dann die Torx 30 (2x?) links wo der Schlauch aus dem Steuerkasten kommt (Bild 3) und dann ziehst Du den dicken Schlauch vom Ansaugrohr ab. Dazu must Du nur die Arretierung lösen. Das ist die Spange über dem Schlauchansatz. Einfach zwischen Daumen und Zeigefinger zusmmendrücken. Der kleine Schlauch, der hinter der Drosselklappe mündet kann etwas schwer abgehen, der ist aber nur gesteckt. Wie gesagt aufpassen beim Aufstecken, dass die Tülle, die ihn abdichtet richtig sitzt. Ich hab bei meinem neuen Schlauch die Tülle (ist im Set dabei) mit Sekundenkleber fixiert und etwas Fett auf den Stutzen im Ansaugrohr. Trennen musst Du glaub ich nix. Für € 75 kriegst Du das ganze Gewurstel am Stück. Teilenr. such ich zu Hause noch raus.

      Vermutlich hätte ich das ganze Teil gar nicht gebraucht. Ob das neue so viel anders ist? Abstimmen kann man da nur die Durchflussreduzierung für geschlossene Drosselklappe. Jedenfalls hab vermutlich ich selber irgendwann das Teil montiert (ich mach das zum Kerzenwechseln immer weg (Kerzen hab ich sehr oft gewechselt) und dann beim Aufstecken die blöde Tülle in den Schlauch gestopft. Der war dann dicht. D.h. es war bei geschlossener Drosselklappe kein Unterdruck im System. Überdruck herrscht dann zwar auch nicht, weil ja der dicke Schlauch, der vor der Drosselklappe auch noch auf ist, aber da herrscht dann ja kein Unterdruck. Der Unterdruck soll gewährleisten, dass auf Dauer kein Öl aus dem Motor gedrückt wird. Bei einem Turbomotor kommt hinzu, dass der Ölrücklauf aus dem Lader in den Motor nicht von einem Überdruck (entsteht zwangsläufig durch Blowby an den Kolben - deshalb KGE) aufgestaut werden soll. Der Turbo hat keine Polymerdichtungen, weil die schmelzen würden. Nur Labyrinthdichtungen und der Abgas-/Ladedruck halten das Ölzurück. Wird also vorne Öl in den Lader gepumt und es kann hinten nicht richtig abfließen, landet es in der Turbine oder dem Verdichter.

      Ich fahre Öl ohne Freigabe: Motul Ester Sport 5W-40, wird alle 7500 km gewexelt.

      Deinen
      Kerzen sieht man eigentlich nur an, dass das fehlende Öl offensichtlich
      durch die Brennräume gejagt wird. Aber ob das eine
      Kolbenring-/Ölabstreifring- oder KGE-Problematik ist?

      Danke für die Infos und die kurze Anleitung wie der abgeht.
      Für die KGE Teilenummer wäre ich dir sehr dankbar.
    • Neu

      isaucheinname schrieb:

      Ich hab das Teil 2105 gewexelt, lt. Rechnung hat es die Bezeichnung "Schlauch" und die OEM nr. 03C103474AB, incl. Steuer € 73,71

      Das End an Bild Nr. 3 musst Du senkrecht nach oben abziehen, ist ein Stück weit hineingesteckt und mit O-Ring abgedichtet.

      Danke. Jo das Stück auf Bild 3 kenne ich schon gut. Hatte das auch mal ab. Das interessante ist wenn das Stück nur lose ab ist, dann tanzt der lose Motoröldeckel wie er soll beim laufenden Motor. Wenn er wieder drauf ist entsteht ein leichter unterdruck am Deckel. So soll man ja kapute KGE's bei VW Motoren erkennen können heißt es im net.
      Man könnte auch an der Stelle eine Catchcan einbauen wenns einen guten Anschluss dafür gäbe. Nur leider gibs keinen Hersteller. Mir ist aber auch aufgefallen das ich eigendlich einfach auch lose mait dem Stück auf Bild 3 fahren kann. Da kommt kein Öl raus.

      Achja mir fällt gerade auf die Teile-Nummer ist doch auf dem Bild 2 zu sehen. Man muss das Bild nur umdrehen :D
      Was mir auch durch den Thread aufgefallen ist:
      ibiza-forum.de/index.php/Threa…gen-den-%C3%96lverbrauch/

      Du hast quasi die zweite Version, danach gabs nochmal eine mit der Endung AD
      03C103474AD
      Vielleicht sollte ich gleich die hollen?

      Naja erstmal bestelle ich mir woll einen Kompressionsprüfer. Die gibs ja günstig.
      Dann muss ich den Mist nicht bei Seat im 3 stelligen Bereich bezahlen falls die Kompression doch noch OK ist.
      Und die nächsten 1000 km gucke ich wie viel er mit dem neuen Öl schluckt. Werde schon gucken das ich mehr Autobahn mit Vollast fahre. Dann weiß ich ob ich damit über 0,5 Liter komme.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von VxO ()

    • Neu

      Aber gibs hier noch welche die nicht das Softwareupdate für die Zündkerzen machen lassen haben? Weil wie gesagt der KFZ Meister sagte es müsste einen sehr guten Grund geben bevore man das Update macht?

      Im Lucifer Beitrag heißt es ja das es dadurch besser wird.

      Gibs hier noch welche die dieses Softwareupdate nicht haben?
    • Neu

      Kein Plan, was und welches von wann da drauf ist.

      Der Austauschmotor mit VW Kerzen und Spulen kam beim
      1. Besitzer 2012 rein bei 17.000km und ich hab Spulen und Kerzen dann
      2015 rausgeschmissen und ersetzt. Ich denke es würde bei auch eine
      neuere Version geben, aber egal, läuft.
      Turbo + Kompressor = <3 VCDS im Kreis Baden(Neckar)-Odenwald, RheinNeckar, Kraichgau möglich. Mein Umbauthread -> Chris´s Red Cupra Boca / RMK - VA: 295mm / HA: 300mm + 18" x 8,0 8)
    • Neu

      Also, irgendwas stimmt doch da nicht.
      Wenn man zu Seat fährt und der Wagen an den Tester kommt, wird normalerweise immer das letzte Update aufgespielt. So meine Kenntnis.
      Da haben die eigentlich keine Wahl, sondern das heißt, muss aufgespielt werden....
      Also wird das dann auch gemacht.

      So sagte mir das mein Meister.

      Von daher verstehe ich das ganze Theater nicht, dass es einen "guten Grund" dazu geben muss.
      Es sei denn, er will Dein Geld und Updates sind nach Ablauf der Werksgarantie/-Gewährleistung kostenpflichtig. Dazu kann ich nichts sagen.

      Letztlich ist aber folgendes zu beachten:
      Das kann ganz schnell ganz teuer werden...wenn an dem Wagen was kaputtgeht

      Ich würde auf jeden Fall an dem Wagen nicht selbst rumbasteln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Micha Cupra ()