Seat Ibiza 6P FR 1.0TSI - Der Neue aus der nuerne89 Familie

    • Seat Ibiza 6P FR 1.0TSI - Der Neue aus der nuerne89 Familie

      Hey Leute,

      hier soll es sich fortan um den neuen Ibiza 6P meiner Mutti drehen, sonst wird das zu viel und zu zerklüftet, wenn ich das alles mit in den Umbauthread von meinem schwarzen 6L FR reinstopfe.

      Seit über einem Jahr steht schon fest, dass sie so langsam mal ein neues Auto braucht. Der alte silberne 1.2er 6L von 2003 läuft zwar seit November 2016 wieder zuverlässig, aber nach 15 Jahren darf es dann auch mal etwas neues sein, diesmal auch mit einer halbwegs vernünftigen Motorisierung, die Überholvorgänge und Autobahnfahrten angenehmer und sicherer macht, und dabei auch noch sparsam bleibt und zuverlässig ist. Aus dem Grund hat sich der ganze Autokauf letztlich auch so lange verzögert.
      Ein TDI kam wegen der Jahreslaufleistung und den zunehmenden Fahrverboten keinesfalls in Frage und die 1.2TSI mit Steuerkette waren wegen ihrer Probleme keine Option. Der 1.4TSI war schlichtweg zu teuer und der Cupra fiel mangels 5 Türen auch aus der Auswahl. Mit dem 6J bin ich auch nie so richtig warm geworden, das alte Infotainment mit dem Garmin Navi war schlichtweg keine Option. Erst mit dem zweiten Facelift auf MQB Elektronik wurde das Fahrzeug dann wieder interessant.

      Zur Überlegung stand also letztlich ein Fabia 3 1.2TSI 110PS mit Zahnriemen und 6-Gang Handschaltung, oder ein Ibiza 6P FR 1.0TSI 110PS. Der Hubraumzwerg war wirklich das absolute Minimum an Motor, was in Frage kam. So einen FR 1.0TSI sind wir dann auch probegefahren, die Anfahrschwäche und das einsekündige Turboloch merkt man leider direkt, wenn man einen gemachten 1.8T gewohnt ist.
      Durch den kurzen 1.Gang beim 6-Gang Getriebe geht es zumindest mit dem anfahren und ab 2500upm hat die Turbonähmaschine dann auch so langsam etwas Kraft.

      Folglich wurde wochenlang bei mobile.de geschaut, was sich auf dem Markt findet. Auffällig war eine ganze Horde an FR 1.0TSI mit absolut identischer Ausstattung, welche in vier Farben verfügbar waren: Weiß, schwarz, pirineos grau und technik grau. Da musste Seat also auf Zwang die Teileager leer bekommen und hat billig hunderte identische Autos an die Händler verschleudert.
      Bis auf elektrische Fensterheber hinten und das Ablagenpaket (Ablagefächer unter den Vordersitzen und Mittelarmlehne) hatten die Fahrzeuge alles, was das Herz begehrt. Sogar auch das Panoramadach, was wir eigentlich gar nicht wollten, wegen dem Gewicht und der Mängelanfälligkeit. Ein Abstandtempomat wäre noch das i-Tüpfelchen gewesen, aber den gibts nunmal erst im Nachfolger, ein verschmerzbarer Punkt. Preis/Leistungs-mäßig waren die Fahrzeuge völlig in Ordnung, also sollte es so einer werden.

      Seat Ibiza 6P:
      - 1.0TSI CHZC (EA211) 200Nm @ 2000–3500upm/110PS @ 5000–5500upm
      - 6-Gang Handschaltgetriebe (MQ200)
      - FR Ausstattungspaket
      - Farbe: Technik Grau
      - 17" Leichtmetallfelgen mit Sommerreifen
      - 288er Bremse vorne
      - Xenonscheinwerfer mit LED Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfern mit Abbiegelicht
      - Leder/Alcantara Sportsitze
      - Winterpaket (Sitzheizung vorne, beheizte Spiegel und Waschdüsen)
      - großes Navi mit DAB Radioempfang, Mirror Link, Freisprecheinrichtungen usw. usf.
      - Seat Soundsystem mit Subwoofer in der Reserveradmulde
      - Parkpiepser vorne und hinten
      - Tempomat
      - elektrischer Fensterheber vorne
      - Fußraumbeleuchtung vorne
      - Handschufachbeleuchtung
      - Kofferraumbeleuchtung

      Am 30.01.2018 war es so weit, meine Mutti hat sich den letzten nagelneuen Seat Ibiza 6P FR 1.0TSI 110PS 6-Gang EZ08/2017 in technik grau gesichert, der noch auf dem Markt war. Eine Anzahlung wurde überwiesen und am 05.02. sollte der Wagen geholt werden. Der Wagen stand in Montabaur, also gings einmal quer durch Deutschland von Dresden aus. Das einzige Problem war, dass winterliches Wetter angesagt war und das Auto auf Sommerrrädern stand. Also hab ich direkt noch einen Satz Autec Wizard 7,5x17" ET38 und Nokian WR D4 in 215/40 R17 bestellt, da ich von @MrSniperPhil's FR bereits wusste, dass die verdammt gut zu dem Auto passen. Samstag wurden die Reifen bei Premio aufgezogen und Sonntag nachmittag gings dann schon mit neuen Winterrädern im Kofferraum in Richtung Siegen zu @Helliiii, wo wir übernachtet haben. Montag früh ging es entspannt weiter nach Montabaur.

      Bei der Abholung wurden die restlichen 10k in bar auf den Tisch gelegt, der Kaufvertrag unterschrieben, die Winterräder montiert, das Auto angesehen und die Bedienung von Navi und Tempomat erklärt. Die Winterräder stehen dem Wagen echt super, nur das bushohe Serienfahrwerk geht gar nicht, da waren wir uns alle einig. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich für das Problem bereits eine Lösung parat habe :D
      Der Wagen wurde direkt um die Ecke mit SuperPlus vollgetankt und dann gings heim.



      Naja fast.... zuerst wollte ich einen Abstecher zum verschneiten Nürburgrng machen und mit meiner Mutti mal vom Brünnchen zum Karussel spazieren, weil sowas muss man einfach mal selbst gesehen und erlebt haben. Das Wetter war absolut traumhaft, keine einzige Wolke, strahlende Sonne und blauer Himmel. Gegen 13 Uhr waren wir vom Spaziergang zurück, die verschneite Nordschleife ist sooo schön, dass haben wir wirklich genossen. Es war ein Stück Urlaub :love:



      Weiter ging die Runde an der Zufahrt zu den Tourifahrten vorbei, hoch zum ring°werk und wieder runter zur Tankstelle an der Döttiger Höhe. Ein Kaffee, ein Cappuccino und einen Nutella Muffin später fuhren wir dann wirklich nach Hause. Mit im Gepäck ein schönes Andenken vom Ring, natürlich standesgemäß direkt an der Tanke gekauft ^^



      Auf dem Heimweg haben wir zweimal Pause gemacht und beim zweiten Stop etwa 12l sündhaft teures Shell V-Power nachgetankt. Normales Superbenzin wollte ich dem nagelneuen Motor nicht antun, schließlich stand für den letzten Abschnitt auch deutlich mehr Vollgas auf dem Programm.
      Insgesamt wurde der Motor an einem Tag direkt 700km eingefahren, beginnend mit Landstraßenfahrt zum Nürburgring und dann Autobahn mit allen Geschwindigkeitsbereichen von 80 steigend bis 160km/h, gegen Ende auch ein paar kurze Abschnitte mit bis zu 190km/h mit anschließenden Abkühlphasen mit 130-140km/h. Ich denke besser kann man einen Motor nicht einfahren :)
      Die Abgasanlage hat auch schon die entsprechende Farbe angenommen und der Endschalldämpfer die ersten Rostpünktchen...


      Fazit nach dem Autokauf, der Rückfahrt und den ersten Tagen: Es ist ein tolles Auto für die Stadt, macht auch noch auf Landstraßen Spaß und meistert zumindest Autobahnfahrten ohne Geschwindgkeitsabfall an Steigungen bei Vollgas bis etwa 160km/h. Außerdem ist er durch das lange Getriebe sehr entspannt und halbwegs sparsam auf der Autobahn zu bewegen. Ein tränendes Auge gibts lediglich für das Turboloch und die mäßige Leistungsentfaltung.
      Nunja, meine Mutti kennt mich aber gut und war dann beruhigt, als ich meinte, mit Abgasanlage ab Turbo und Software von Adrian würden wir Ansprechverhalten und Durchzug nochmal ein gutes Stück verbessern können... :D
      Ich bin auch noch unsicher, ob der kleine nicht nach bspw. 1000km Einfahrstrecke dann erst seine volle Leistung freigibt. Vmax waren zumindest nur ca. 190km/h bergab im 5.Gang, während im Fahrzeugschein 197km/h angegeben sind. Vielleicht werde ich mal VCDS dranstecken, den Ladedruckverlauf loggen und das ganze nochmal nach 3000km wiederholen.


      Natürlich musste ich mich am nächsten Wochenende direkt mit VCDS dransetzen und ein paar Sachen umcodieren.
      Zumindest nachdem wir gefühlt 1kg an Salz von den Autos waschen waren X/




      CODIERUNGEN:

      Codierungen Steuergerät 9 (Bordnetz):
      - Tagfahrlicht aus bei Schalterstellung aus (bereits ab Werk)
      - Tagfahrlicht im Car-Menü deaktivierbar
      - Standlicht der Rückleuchten bei Tagfahrlicht aktiviert
      - ComingHome/LeavingHome vom Abblendlich auf auf Nebelscheinwerfer gelegt, Zeitdauer von 10 auf 20s erhöht
      - obere Geschwindigkeitsschwelle vom statischen Kurvenlicht von 40 auf 50km/h erhöht
      - Intervall der SRA Aktivierung von 3 auf 10 erhöht
      - SRA Einschaltverzögerung von 0ms auf 2500ms erhöht
      - Spiegelanklappen beim verriegeln aktiviert, deaktivierbar über Car-Menü
      - kurzes Verriegelungshupen aktiviert, deaktivierbar über Car-Menü

      Codierungen Steuergerät 17 (Schalttafel):
      - Zeigerinszenierung aktiviert
      - Nachtankmenge in der MFA aktiviert
      - Gurtwarner deaktiviert
      - Zündung aktiv Meldung deaktiviert

      Codierungen Steuergerät 44 (Lenkhilfe):
      - Lenkung auf Dynamik codiert

      Codierungen Steuergerät 5F (Navigationssystem):
      - Offroad Monitor aktiviert
      - Fahrschulmodus (zusätzlich) im Car-Menü aktiviert (Geschwindigkeitsanzeige, Blinkeranzeige)


      KAROSSERIE:
      - Dezentofix Kennzeichenhalter mit schmalem Rand

      - Nürburgring Aufkleber auf der Heckscheibe


      INNENRAUM:
      - Ablagefächer unter den Vordersitzen nachgerüstet


      FAHRWERK:
      - Autec Wizard 7,5x17 ET38 mit Nokian WR A4 215/40 R17 bzw. Conti SportContact 215/40 R17
      - Nabendeckel mit Seat Logo in schwarz/chrom
      - WRC Domlager vorne und flache Federteller hinten (10mm Tieferlegung)
      - ST Tieferlegungsfedern vom 6P Cupra inkl. OEM 6P Cupra Dämpfer (10/20mm Tieferlegung)
      <- Serie, VA/HA ca. 360/370mm Radmitte-Kotflügelkante
      - OEM Steinschlagschutz an der HA

      ANTRIEB:
      - verstärkte OEM Drehmomentstütze (die vom 1.0TSI ist echt ultra weich <X )

      - große Motorverkleidung vorne

      BREMSE:
      - spielfreie Führungsbolzen und Zusatzfedern an der HA Bremse


      NEXT?

      Kurzfristig geplante Änderungen:
      - Lupo GTI Adapterplatten an der HA für 9,5mm Spurverbreiterung je Seite
      - SuperPro Fahrwerksbuchsen
      - PQ24 Traggelenkverschraubung für 0,3° mehr Sturz und Nachlaufwinkel (hilft gegen Untersteuern)
      - Wiechers Querlenkerstrebe, flache Version

      - IBIZA Schriftzug auf der Heckklappe entfernen
      - Philips Xtreme Vision oder Osram Nightbreaker Unlimited für die Nebelscheinwerfer/Abbiegelicht
      - 50mm Zwischenrohr und 1.2TDI ESD

      Mittelfristig geplante Änderungen:
      - bei 15tkm/Jahresinspektion: Ölwechsel auf 5W-40 vollsynthetisch, Umstellung auf Festintervall
      - spielfreien Führungen an der VA Bremse
      - Foliatec rossorot für die Bremse
      - Seat Sport Heckspoiler (liegt schon da :saint: )
      - evtl. Seat Sport Seitenschweller

      Langfristig geplante Änderungen:
      - Stahlflex rot
      - 23,81mm HBZ vom Cupra (Serie 22,22mm)
      - Bilstein B6 (VA)/B8 (HA) oder KW StreetComfort mit Clubsport HA Federsystem
      - AGA ab Turbo, Software von ProBoost Engineering
      - evtl. elektrische Fensterheber hinten nachrüsten
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()

    • Sehr schön! Meine Mutter fährt auch so einen kleinen 1.0 TSI Ibiza ist auch rundum zufrieden, meine Eltern sind sogar gerade in Dresden mit dem Auto da der Leon von meinem Vater einen Reifen kaputt hat.

      Find die Maschine eigentlich ziemlich Spritzig, vor allem als ich meinen Cupra noch nicht hatte und von meinem 116i mal in den Ibiza gestiegen bin, den ich erst noch belächelt habe, war dann schnell alles klar :D
    • Der ist ja quasi identisch zu meinem FR, bis auf das Panorama-Dach was ich nicht hab.

      Und auch die Upgrade-Liste klingt verdächtig nach meinem :D
      Der Motor geht nach so 1500km nochmal etwas besser, meiner macht 208 km/h GPS maximum.

      Bzgl AGA ab Turbo und Software würd ich mich dann auch noch mal mit dranhängen wenn das soweit ist.
      Und hast du zufällig die Teilenummer der Ablagefächer vorne? Die fehlen bei mir nämlich auch noch.
    • MrSniperPhil schrieb:

      Der ist ja quasi identisch zu meinem FR, bis auf das Panorama-Dach was ich nicht hab.

      Und auch die Upgrade-Liste klingt verdächtig nach meinem
      Ja, von deinem Wagen haben wir uns ein wenig inspirieren lassen :D


      MrSniperPhil schrieb:

      Der Motor geht nach so 1500km nochmal etwas besser, meiner macht 208 km/h GPS maximum.
      Das lässt hoffen :)


      MrSniperPhil schrieb:

      Und hast du zufällig die Teilenummer der Ablagefächer vorne? Die fehlen bei mir nämlich auch noch.
      1x _ 6J0 882 601 B 4W4 _ Schublade links, karbonschwarz
      1x _ 6J0 882 602 B 4W4 _ Schublade rechts, karbonschwarz
      2x _ N 909 868 02 _ Innentorx-Linsenschraube
      6x _ N 106 715 01 _ Innensechsrund-Linsenschraube M5x18 (laut Etka nur 4x)


      Gibts auch günstig bei ebay ;)
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Neu

      Heute habe ich wieder ein paar Sachen geschafft, die Hinterachse stand ab Nachmittag auf dem Plan :)

      Zuerst wurde die Abgasanlage ausgemessen. Das Paradoxe: Der 1.0TSI hat ab Kat bis Vorschalldämpfer 50mm und nach dem Vorschaldämpfer dann 45mm bis in den Endschalldämpfer. Genau andersrum ist es beim 1.2TSI, der hat ab Kat 45mm und ab VSD dann 50mm. Verstehe einer warum... :facepalm:
      Nunja, eins ist damit zumindest klar: Das 50mm Zwischenrohr muss mit einem 1.2TSI Endschalldämpfer gepaart werden, dann bleibts alles im OEM Look :whistling: :D



      Die Seat Nabendeckel haben ihren Weg aus Polen nach 2 Wochen auch endlich gefunden, also kamen die natürlich dran.
      Die Radnaben selbst waren schon gut gammlig und wurden auch direkt mit Schleifvlies und ATE Plastilube behandelt.
      Immerhin ist eine verstärkte HA verbaut ^^
      -


      Im Vorfeld hatte ich bereits die Fahrhöhe vom FR Serienfahrwerk, also dem absoluten Stino Fahrwerk gemessen: VA/HA 360/370mm Radmitte-Kotflügelkante :stop:


      Erster Test wegen Spurplattenwahl: Federn raus, Auto auf die PU Puffer ablassen. Dabei hatte ich, um mir Arbeit zu sparen, rechts den Puffer gegen einen 101mm langen Puffer vom Golf 5 (1K0 511 353 Q) getauscht. Links blieb erstmal der originale sehr weiche 113mm Puffer (6Q0 512 131 C) drin.
      Komplett abgelassen stand der Wagen dann bei HR/HL 285/290mm Radmitte-Kotflügelkante. Der steifere Puffer vom Golf 5 wirkt also erst später, gegen Federwegsende hin aber als stärkere Zusatzfeder. Bei kritischer Radfreigängigkeit auf jeden Fall sinnvoll.


      Auto wieder hoch, 6L Cupra HA Federn mit flachen Federtellern reingestellt. Ja, reingestellt, ich war überrascht, -3mm Federvorspannung 8|
      Egal, erstmal wieder abgelassen. Optische Ernüchterung, immer noch bushoch. Aber 8mm tiefer als Serie, also HA 362mm Radmitte-Kotflügelkante. Der 6P Cupra geht da echt ein bisschen weiter runter, die höhere HA Last durch die Batterie ist dafür wahrscheinlich verantwortlich.


      Wie auch immer, es gab dann zwei Optionen: Die weichen Serienfedern und flache Federteller verbauen, da die Serienfedern 20mm mehr entspannte Länge haben, oder andere Dämpfer mit weniger Ausfederweg nehmen. Kurz in den Keller gegangen... na klar, 6P Cupra Dämpfer müssten taugen, weil da ging es bisher immer mit der Vorspannung. Zum Glück hatte ich noch vier Stück liegen :D
      Wieder hoch, 6P Cupra mit dem FR Dämpfer verglichen, und siehe da, 20mm weniger Ausfederweg! Ein Indiz, dass der 6P Cupra tatsächlich tiefer ( :lol: ) als seine schwächeren Artgenossen ist.
      Also die Cupra Dämpfer verbaut, Auto wieder abgelassen, Federwegende ist bei HA 288mm Radmitte-Kotflügelkante, der Einfederweg ist also nicht vergrößert, das war aber auch nicht zu erwarten. Komplett ausgefedert sinds 435 statt wie zuvor 455mm Radmitte-Kotflügelkante, und die 6L Cupra Federn haben kurz wieder ihren Weg ins Auto gefunden. Abgelassen, meiner Mutti gezeigt. "Ist der schon tiefer? Der ist doch immer noch so hoch..." Jaja, ich hatte verstanden, so wird das nix :lol:



      Also die alten St Federn von Michigru rausgekramt. Erstmal grob per mit der Hand drauf drücken die Federrate mit den FR und 6L Cupra Federn verglichen. Die St Federn sind gefühlt genauso hart wie die FR Federn, nur etwas kürzer. Die 6L Cupra Federn sind ähnlich kurz, aber ein gutes Stück straffer. Vom Fahrverhalten her wären sie zweifellos besser, aber fürs erste bekommt die Optik den Vortritt. Und mal wieder Tieferlegungsfedern fahren ist auch immer ein lehrreiches Erlebnis... :D
      Abgelassen ergab sich mit den St Federn und den flachen Federteller ein Maß von 340mm Radmitte-Kotflügelkante, das taugt, so müsste er ab Werk kommen! :)



      Nochmal übersichtlich zusammengefasst, was ich da am Fahrwerk zugunsten der Optik ruiniert habe:
      (Maße in Radmitte-Kotflügelkante)

      Serie:
      Ohne Federn abgelassen: 285mm
      Mit Federn abgelassen: 373mm
      Komplett ausgefedert: 455mm

      => 88mm Einfederweg, 82mm Ausfederweg

      St Tieferlegungsfeder und flache Federteller:
      Ohne Federn abgelassen: 288mm
      Mit Federn abgelassen: 340mm (33mm Tieferlegung ggü. Serie)
      Komplett ausgefedert: 435mm

      => 52mm Einfederweg (-41% ggü. Serie), 95mm Ausfederweg (+16% ggü. Serie)

      Das dramatische bei der Geschichte sind nicht die "nur" 50mm Einfederweg, viele Gewindefahrwerke haben bei einer vernünftigen Höhe auch nicht mehr. Aber die haben dafür deutlich straffere Dämpfer und Federn, die ein Durchfedern bei stärkeren Unebenheiten verhindern. Beides hat man mit Tieferlegungsfedern nicht, nichtmal ne erhöhte Federrate. Und genau deshalb fährt sich das dann so mäßig geil, wenn die Straßen schlecht und wellig sind. Ich werde es testen, ihr kennt mich :D



      Abschließend gabs noch die spielfreien Führungsbolzen, Zusatzfedern und Steinschlagschutz für die Federaufnahme der HA.


      Morgen gehts dann an der VA weiter ^^
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()

    • Neu

      Hallo Robert,
      sehr schöner Bericht, was du wieder alles in deinem Keller liegen hast^^
      Natürlich stelle ich die Sinnfrage erstmal nicht.
      Zusammengefasst sind jetzt hinten St Tieferlegungsfedern mit Cupra Dämpfern drinne. Das wäre auch eine günstige option für meinen 6J Pflegefall.

      Erzähl doch noch bitte etwas zum Motor. Vielleicht sogar im Vergleich zum 1.2TSI. Ich schwanke nämlich genau zwischen beiden.
      :klatsch:
      ANZEIGE
    • Neu

      Ich hätte auch noch nen Satz Cupra Dämpfer und Vogtland Federn vom 2.0TDI liegen, falls du günstig was brauchst :D

      Den 1.2TSI bin ich vor vielen Jahren gefahren, daher kann ich leider keinen brauchbaren Vergleich zum 1.0TSI anbieten.
      Für mich würde der 1.2TSI aber allein wegen der Steuerkette, den Kolbenringen und der 6J Innenausstattung nicht in Frage kommen.
      Dann lieber das bisschen mehr Turboloch, aber deutlich mehr Wohlfühlatmosphäre und einen scheinbar recht haltbaren leichten Motor.
      Desweiteren hat der 1.0TSI 110PS stolze 200Nm von 2000-3500upm, während der 1.2TSI 105PS nur 175Nm/1550-4100upm hat, im mittleren Drehzahlbereich ist der also ein Stück besser im Durchzug.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()

    • Neu

      Heute mal ganz entspannt die VA gemacht, es gab schließlich eh nur eine mögliche Lösung, die jetzt noch in Frage kam: St Federn für den 6P Cupra, original 6P Cupra Dämpfer und die Polo WRC Domlager.

      Ausgangshöhe:


      Dämpfervergleich FR zu Cupra. Ein- und Ausfederweg sind identisch. Zwecks Komfort die Puffer ein wenig gekürzt.


      Radnaben entrostet, mit Plastilube gefettet und Radnabenkappen nachgerüstet:


      Finale Höhe, rundum 340mm Radmitte-Kotflügelkante, bessere Bilder dann demnächst bei Tageslicht ;)


      Morgen dann mal bei der Dekra vorbeischauen und Beladungstest wegen Spurplatten machen, vermutlich bin ich aber vernünftig und mach nur 8mm Platten hinten drauf, oder vllt doch die Lösung mit den 9,5mm dicken Lupo Adapterplatten... :hmmm: :whistling:

      Wie auch immer, meine Mutti ist zumindest erstmal zufrieden, dass er nicht mehr so hochbeinig dasteht :)
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()

    • Neu

      Vollbeladen, 295mm Radmitte-Kotflügelkante, noch etwa 10mm bis Federwegende durch die Puffer:



      Mein Daumen passt quer noch rein, beim wippen noch flach. 10mm Spurverbreiterung wären laut Prüfer kein Problem, 12mm wären knapp, 15mm kritisch.
      Ich werde es nicht übertreiben und habe alle nötigen Teile für den Umbau auf die 9,5mm dicken Lupo GTI Adapterplatten bestellt. Damit entfällt das lästige hantieren mit den Spurplatten und Radschrauben beim Räderwechsel, das ist für meine Eltern aus praktischer Sicht ein sehr wichtiger Grund für diese Lösung.

      Desweiteren, da diese Lösung ohne neue Hinterachse nicht reversibel ist, habe ich mir Gedanken gemacht, ob es mit einem Gewindefahrwerk auch noch passen würde, da mehr Einfederweg. Bei Michigru und Marvin haben jedoch trotz Gewindefahrwerk, 215er Reifen und ET35 noch 8mm Spurplatten draufgepasst. Mit ET38 der Autec Wizard ist dann also genug Luft bei 9,5mm Verbreiterung, selbst wenn später mal ein vernünftiges Gewindefahrwerk reinkommt :)
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Neu

      Die Teile sind da, aber der Einbau muss jetzt noch etwas warten, da erstmal ein paar Prüfungen anstehen.




      Eigentlich habe ich jetzt auch schon entschieden, dann direkt die SuperPro Hinterachslager mit reinzumachen und die VA kommt dann auch gleich noch mit dran inkl. Traggelenkmod. Weil jetzt ist alles noch frisch, ohne Rost, da bietet sich das einfach an :D

      Die Bremsleitungen bleiben erstmal Serie, das ist dann in 4-5 Jahren mal ein guter Grund, die HA nochmal abzulassen, die Hinterachslager nachzuschmieren und Stahlflex Bremsleitungen zu verbauen. Desweiteren weiß ich von meinem silbenen Renner, dass bei neue OEM Bremsleitungen wirklich einen kleines Übel im Vgl. zu den anderen Schwachstellen der Bremse ist, wie z.B. die Sattelführung oder der HBZ.



      Die große Motorverkleidung und eine verstärkte OEM Drehmomentstütze sind heute auch noch reingekommen.


      Eine Domlager Abdeckkappe muss ich neu holen, die ist damals beim Ausbau kaputt gegangen. Zum Glück ist die noch günstig, kostet aktuell nur 1,83€ :)
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()