\\ Oberpfälzer Ibiza \\ // EBC / Brembo / N89 Motorsport

    • \\ Oberpfälzer Ibiza \\ // EBC / Brembo / N89 Motorsport

      Servus,

      nachdem ich ja jetzt doch schon seit geraumer Zeit mit an Board bin, wollt ich mir auch mal nen eigenen Umbauthread aufmachen :D

      Kurz zu mir: Ich bin der Felix aus der Oberpfalz (Bayern), 98er Jahrgang, zur Zeit im 3. Lehrjahr zum Elektroniker für Gerätetechnik und Systemelektronik und eigentlich mehr der ruhige Typ, der sich nicht jedes Wochenende die Birne wegsäuft ^^ .
      Zum Schrauben am Auto bin ich eigentlich durch meinen Dad und meinen Opa gekommen und durch mein Interesse an Technik allgemein. Früher warns halt die großen Diesel in den LKWs, heute sinds die Autos, wobei mich im Gegensatz zu vielen anderen in meinem Alter weniger die Optik und Beschleunigung interessiert, sondern grundsätzlich eher die Technik die dahinter steckt.
      Mehr gibts eigentlich auch garnicht über mich zu erzählen :D

      Mein Auto ist gleichzeitig auch mein Erstwagen, ein 2005er 6L Fünftürer der beim Kauf 2016 gerade mal 46000km runter hatte. Motorisiert ist er aktuell noch mit einem 1.4 16V mit Kolbenkipper und "kraftvollen" 75PS (zum Fahren lernen reichts vollkommen).

      Hier jetzt aber erst mal ne Liste, was bereits umgebaut wurde und was in Zukunft noch ansteht. Zu den einzelnen Umbauten wirds dann in nächster Zeit was geben, aber immer schön der Reihe nach 8)


      Bereits umgebaut:



      - 16V Antenne mit abschraubbarem Stab
      - Facelift Frontschürze
      - Cupra Heckschürze
      - Waeco PDC hinten
      - Seat Sport Schalthebel
      - Super Pro Drehmomentstützenlager
      - VibraTechnics Motor- und Getriebelager
      - Schaltbetätigung am Getriebe mit Kugelkopf statt Stiftseilkopf
      - Handschuhfachbeleuchtung
      - Kofferraumbeleuchtung
      - W8 Innenleuchte
      - Passgenaue Gummifußmatten
      - Luftfilterkasten vom SDI, kommt aber demnächst raus
      - LED Kennzeichenbeleuchtung vom BMW
      - Zentralverriegelung auf Gesamttüröffung umcodiert
      - Servolenkung auf XXX81 umcodiert
      - Edelstahl Pedalkappen vom TT
      - Edelstahl Fußstütze vom Golf V
      - 288mm Lucas C54 vorne
      - 232mm Lucas C41 hinten
      - Stahlflex Bremsleitungen rundum
      - Brembo Max Scheiben rundum
      - EBC Yellowstuff rundum
      - 23,81mm Hauptbremszylinder
      - spielfreie Führungsbolzen rundum
      - Stahlbus Entlüfterventile rundum



      Was als nächstes kommt:

      - Grad nichts konkretes, im Juni wird ein 1.8T geholt, der dann langsam komplett neu aufgebaut wird


      Was geplant ist:


      - Innenraum komplett in Schwarz
      - Xenonumbau
      - Facelift FR Rückleuchten
      - Fahrwerksumbau auf H&R Monotube tief, PQ25 Achsen u.v.A.
      - Türen dämmen
      - Ausbessern des verbogenen Schwellerfalzes und der üblichen Roststellen am Übergang vom Kotflügel zum Schweller
      - Versiegeln vom Unterboden
      - Sofern die Leitungen liegen, elektrische Fensterheber hinten
      - LED Tagfahrlicht mit integrierten Nebelscheinwerfern
      - Umbau auf 1.8T BJX


      Ihr fragt euch jetzt bestimmt, warum man so viel Geld in die Kiste reinsteckt und nicht gleich eine andere Basis mit 1.8T Motor nimmt. Naja, ist eigentlich ganz einfach erklärt: Ich hab wahnsinnig viel Spaß am Schrauben und häng auch einfach an dem Auto, weils eben mein Erstes ist. Rostmäßig steht er eigentlich für sein Alter ziemlich gut da, die Substanz passt. Nebenbei gehts zumindest mir so, dass ich absolut keinen 6L FR als 5 Türer finde, der mir nicht zu viel geloffen ist. Sollte ich dann aber trotzdem irgendwann mal Glück haben, reicht mir die Kohle immer nicht und Finanzierung kommt für mich nicht in Frage. Von demher mach ichs halt so, hab nen riesen Lernfaktor und extrem viel Spaß dabei :)


      Jetzt hab ich aber genug geschwafelt, Bilder wollt ihr bestimmt auch sehen, oder? :D
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von XXFelixXD ()

    • Joa, hab ich schon vor dass ich das selber mach :D
      Sollte da was nicht hinhauen, hat man ja im Forum für alles die richtigen Leute 8)


      Aber jetzt zurück zum Auto:


      Das war quasi der Kaufzustand:

      Foto0147.jpg

      Zu dem Zeitpunkt noch mit den alten, steinharten 165er Winterreifen :facepalm:


      Die Sommerschuhe gefallen mir da schon besser, auch wenn die Felgen erheblich von der Vorbesitzerin demoliert wurden :rolleyes:

      20160521_172107.jpg

      16" Alus original von Seat mit 205er Hankook Ventus Prime 2. Die werden jetzt noch gefahren bis das Profil zur Neige geht und dann gibt's 215er Pirelli PZero auf Ultras :D


      Kurz vor meinem 18. wars dann endlich soweit: Die Facelift Front kam dran ^^

      20160805_181952.jpg

      Steht schon viel besser da, find ich. Wäre da nicht ein kleines Problem...
      Dadurch dass es keine originale Front ist, sondern so ne nachgemachte von Ebay, passt die Rotze hinten und vorne nicht so richtig. Aktuell hab ich da aber sowieso nen fetten Kratzer drin, ist mir scheinbar irgendwer dagegen gefahren :cursing:
      Mal schauen, vielleicht find ich ne gute Gebrauchte gleich mit den Ausschnitten für die Scheinwerferreinigungsdüsen. Die wird dann in LS7U lackiert und dann sollte das endlich ohne Bearbeitungen passen.


      Übern Winter 2016/17 ist dann nicht viel passiert, außer dass die W8 Leuchte und ein Schalthebel von Seat Sport reingewandert sind.
      20170321_133111.jpg20170329_151025.jpg

      Im März 2017 musste es dann anscheinend passieren, hab ich ein anderes Auto angefahren und mir dadurch die Heckschürze leicht demoliert :facepalm:

      20170330_204418.jpg

      Lustigerweise hab ich genau eine Woche vorher mit zwei Kollegen eine gebrauchte Cupra Heckschürze geholt, welche dann auch bald zum lackieren gebracht wurde. Nebenbei gabs noch ne Waeco PDC hinten und die LED Kennzeichenbeleuchtung vom BMW. Eine Blende fürs Endrohr durfte hierbei auch nicht fehlen, der Ausschnitt in der Schürze sollte ja nicht leer bleiben :)
      20170708_155845.jpg


      Übern Sommer ist dann eigentlich garnicht viel passiert, bis auf mein erstes Fahrsicherheitstraining. Sowas kann ich wirklich nur jedem empfehlen, erstens machts mega Spaß und zweitens lernt man auch sein Auto besser kennen.

      Im Oktober passierte dann wieder was kleineres. Die alten 165er Winterreifen wurden ersetzt durch 185er von BF Goodrich. Die Größe ist ein Kompromiss aus den Umbauplänen für den 1.8T und der aktuellen Motorisierung. Wegen dem Alumotor wollte ich nicht auf 205er gehen und die 185er auf 15" darf man ja beim 1.8T mit 150PS und der 288er Bremse fahren.

      20171028_151648_1.jpg


      Kommendes Wochenende wird dann (hoffentlich) endlich die Bremse umgebaut, ich kanns garnicht mehr erwarten :drive:
    • So, kurzer Zwischenstand von mir:
      Aus der Wochenendaufgabe Bremsenumbau vorne & hinten wurde ein nicht fahrbereites Auto :facepalm:

      Die Vorderachse haben wir noch garnicht angerührt, hinten gabs schon genug Ärger...
      Angefangen hats ziemlich harmlos mit nem gebrochenen Halter fürs linke Handbremsseil, gefolgt von der Auflösung des hinteren rechten Radlagers beim abziehen der Trommel. War uns schon suspekt, weil die Trommel nicht mit der Nabe zusammengerostet war und die Nabe dann auch nur mit nem Abzieher "runter" ging. Ist halt dann das Kugellager rausgeflogen...
      Da war dann klar, dass das dieses Wochenende nichts mehr wird.
      Die Krönung war dann allerdings die Bremsleitung links. Die Verschraubung zum Schlauch auf die Achse ist so festgerostet, dass jetzt der Sechskant rund ist.
      Jetzt schneiden wir das Bremsrohr auf ner geraden Stelle ab, setzen nen Verbinder und biegen ne neue Leitung bis zum Schlauch...
      Wenn das so wie bei unsrem Golf 3 ist, hat die Leitung ein Zollmaß und die gibts wieder nur bei der BayWa.
      Rechts wars dann auch nicht viel besser, hier mussten wir den Tank ein Stück absenken, um die Leitung nach hinten zu ziehen, weils sonst auch hier unmöglich gewesen wäre, den Schlauch zu tauschen.
      Den Tank wieder festzuschrauben wäre alleine dann unmöglich gewesen :S

      Kurzzeitig hatte ich echt keinen Bock mehr auf die Karre...


      Geht das eigentlich nur mir so, oder ist das bei euch auch so, dass nie irgendwas auf Anhieb hinhaut? :/
    • Wir haben auch schon genug erlebt, frag nicht :facepalm: :D
      Das ist was für Abende an der Feuerschale beim Seat Meeting in Mendig ;)

      Wird schon wieder! Gutes Werkzeug hilft aber, bspw. ein aufgeschnittener Sechskantringschlüssel, speziel für Bremsleitungen. Damit nur lösen und dann die Bremsleitung abdrehen. So vermeidet man Schäden an den karosserieseitigen Stahlbremsleitungen.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
      ANZEIGE
    • Ach ja, das gehört dazu, sonst wäre es auch viel zu langweilig :D

      Wenn die Trommel und Halter eh hin sind kannst du eigentlich direkt auf Bremsscheiben umbauen ;)
      Bbesonders die kleine 232mm bekommt man fast nachgeworfen, dazu braucht man nur noch zwei andere Handbremsseile.

      Das sieht nicht nur deutlich besser aus, sondern verbessert auch die Bremsbalance wesentlichst. Genau so habe ich mit Robert den 1.4er meiner Schwester umgebaut. Vorher komplett Serie mit Trommel, danach vorne neue Scheiben (Brembo Max) und Brembo Beläge, hinten Umbau von Trommel auf 232mm Scheibe, auch B Max und Beläge.

      Der Unterschied in der Bremsleistung sind WELTEN.
      Ich werde im Leben nicht verstehen, warum "schmutzige Diesel" verboten werden, da diese der Umwelt und den Menschen schaden, wärend Trommeln noch zulässig sind und dich quasi nicht wirklich stoppen, wenn es zwingend notwendig wird :facepalm:




      P.S. weitermachen!
    • @Nuerne89 Ich glaub Mendig muss ich mir echt mal antun :D


      @IbizaKlang Die Trommel ist im Nutzfahrzeugbereich immernoch Stand der Technik. Nahezu alle Allrad LKW werden mit Trommeln rundum ausgerüstet, weil das System eben geschlossen ist und kein Staub oder Dreck eindringen kann. Bei der richtigen Auslegung bringen die einen auch gut zum stehen, ein vollbeladener Vierachser (40t zulässiges Gesamtgewicht) hat kaum einen längeren Bremsweg als ein PKW.
      Allerdings geb ich dir recht - und das ist auch einer der Gründe für meinen Umbau - die Trommel hat im PKW Bereich schon lange nichts mehr verloren :thumbup:



      Gestern hab ich vorne noch angefangen zu zerlegen, ging tatsächlich erstaunlich gut.
      WD40 und langes Rohr regeln :D

      Heute schau ich, dass ich die eine Seite mit den neuen Teilen wieder zusammenbau. Hätt ich keine Berufsschule, wär vorne wahrscheinlich schon lang fertig :/
    • XXFelixXD schrieb:

      Geht das eigentlich nur mir so, oder ist das bei euch auch so, dass nie irgendwas auf Anhieb hinhaut? :/
      Nein, das geht nicht nur dir so. Da musst du einfach irgendwie durch und wenn es dann erledigt und durchgezogen ist, dann blickst du darauf zurück und lachst.

      Ich habe zum Beispiel einen Umbau mit akribischer Vorbereitung und Planung für 2 Wochen angesetzt (die Erfahrung sagte, dass wir knapp über eine Wochen brauchen würden). Jetzt steht das gute Stück seit knapp einem Monat auf der Bühne weil die 2 Wochen Urlaub rum sind und wir aktuell nur sporadisch weiter machen können.

      C'est la vie.


      P.S. Und ja, es ist auch normal wenn du zwischendurch das Bedürfnis hast, die Bude abzufackeln.
    • Wenn man sowas halt zum ersten Mal macht, ist es meiner Meinung nach immer so. Die ganzen Tricks kommen erst mit der Zeit und dann lacht man drüber wie man sich am Anfang angestellt hast - so wie du schon sagst. Geht mir ja jetzt nach der kurzen Zeit schon so :D

      Planen kann man halt immer viel, passiert was unvorhergesehenes - wie bei mir - steht man ganz schnell ganz anders da.


      Aber zurück zu meinem Umbau.

      Die linke vordere Seite hab ich heute tatsächlich noch komplett fertig gebracht. Parallel dazu hat mein Dad die neue Bremsleitung für hinten links gebogen, die kommt dann morgen rein. Die rechte vordere Seite hab ich heute nicht mehr zerlegt, möcht ich aber morgen machen.

      Hier jetzt mal noch ein Bild von vorne links :)

      20180410_191758.jpg

      Wenns so weiter läuft, denk ich ist er Freitag - Samstag fertig. Dazu müssten aber mal meine neuen Radlager und Achszapfen für die Hinterachse kommen :rolleyes: :D
      ANZEIGE
    • So, Auto rennt wieder! ^^

      Die Vorderachse hab ich am Mittwoch noch fast komplett fertig bekommen, allerdings hab ich dabei den rechten Spurstangenkopf zerstört :facepalm:

      Donnerstag hab ich dann noch den HBZ gewechselt, da war ich mal kurz leicht vorm verzweifeln. Irgendwann hab ich dann auch mal gesehen, dass der Stößel mit ner Klammer fixiert ist.
      20180412_163453.jpg

      Den neuen einzubauen war dann auch nochmal ein ziemliches Gefummel, die Klammer muss ja auch wieder zugebogen werden. Zum Glück hab ich kleine Finger :D
      20180412_171751.jpg

      Freitag hab ich dann die komplette Hinterachse zusammengebaut, ging recht schön. Sind ja auch alles Neuteile :thumbsup:
      20180413_202531.jpg

      Samstag noch den neuen Spurstangenkopf eingebaut und dann gings ans entlüften. Eigentlich wollte ich das nach der Anleitung im Fabia4Fun Forum vom Blackfrosch machen, aber VCDS wollte nicht so wie ich wollte. Kam immer die Fehlermeldung.
      20180414_122153.jpg

      Auf Block 1 und Block 2 wars das selbe. Zu dem Zeitpunkt war extra noch ein Ladegerät dran, weil die Spannung an Kl. 30 nur 12,01V betrug. Ging trotzdem nicht. Wir haben dann mit dem Entlüftergerät 5x jeden Sattel entlüftet, Luft kam keine mehr. Das Pedal lässt sich aber sehr leicht drücken bis es plötzlich hart wird. Das hätte mich fast wahnsinnig gemacht, weil ich vom alten HBZ eine strengere Betätigung gewöhnt war.
      Irgendwann hab ich dann gesagt, jetzt probierst es einfach mal aus. Also aufm Vorplatz ne Runde gedreht, schon bei der kleinsten Pedalbewegung bremst die Kiste. War also doch keine Luft, das Pedal muss anscheinend so sein :D


      Ich hab dann gestern noch ne kleine Probefahrt von 50km gemacht, am Anfang hat man die Bremse noch recht laut gehört, aber mittlererweile gehts eigentlich.
      Bremst sich schon ziemlich geil, bei der kleinsten Pedalbewegung gehts schon los. Man kann auch super dosieren. Ich bin echt gespannt, wie schnell der bei ner Vollbremsung steht. Aber dafür muss ich ihn erst mal noch einbremsen ^^
      20180414_160104_Kleiner.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von XXFelixXD () aus folgendem Grund: Edit: Bilder vergessen

    • Neu

      XXFelixXD schrieb:

      Das Pedal lässt sich aber sehr leicht drücken bis es plötzlich hart wird. Das hätte mich fast wahnsinnig gemacht, weil ich vom alten HBZ eine strengere Betätigung gewöhnt war.
      Das kann neben Luft im System auch an den neuen Bremsbelägen liegen, da die sich dann erst mit etwas Druck langsam richtig an die Scheibe anlegen, da noch nicht eingebremst.

      Hinten bleibt auch gerne etwas Luft im Sattel, daher immer mal Handbremse beim entlüften betätigen. Aber da es jetzt schon erstmal gut bremst, fahr einfach zwei Wochen rum, brems die Beläge ein, mach auch mal auf der Autobahn ne Schlagbremsung, wenn frei ist. Da sollten sich dann auch alle verbliebenen Luftblasen langsam mal oben im Sattel ansammeln. Dann nochmal entlüften und fertig. Per Fuß mit laufendem Motor schnell durchpumpen hilft auch wegen der hohen Strömungsgeschwindigkeit gegenüber dem Durchtröpfeln per Überdruck.

      Davon abgesehen: Glückwunsch zur Fertigstellung :)

      Btw: Bekommt die Front noch FR Facelift Gitter mit großen Waben oder noch die Gitter mit kleinen Waben vom Vorfacelift FR neben den Scheinwerfern? So mit dem Lamellen ist echt mäßig geil :P
      Ansonsten schöner Wagen in genau der richtigen Farbe :love:
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Neu

      Das mit dem durchpumpen per Pedal werd ich mir mal merken, hört sich definitiv logisch an mit der höheren Strömungsgeschwindigkeit.
      Thema Einbremsen nochmal: Ich hab das so im Hinterkopf, dass man ca 200km fährt, anfangs vorsichtig bremsen und hinten raus dann steigern, stimmt das? Kann man dann pauschal sagen, dass nach den 200km durchaus schon die volle Bremsleistung abverlangt werden kann?


      Die Stoßstange wollte ich sowieso nochmal gegen eine Originale mit den Düsen für die SWRA tauschen, weil die jetzige Nachgemachte einfach nicht so richtig passen will und jetzt ja auch noch verkratzt ist. Die neue kriegt dann aber auf jeden Fall die großen Waben, gefallen mir auch deutlich besser :)
    • Neu

      XXFelixXD schrieb:

      Das mit dem durchpumpen per Pedal werd ich mir mal merken, hört sich definitiv logisch an mit der höheren Strömungsgeschwindigkeit.
      Thema Einbremsen nochmal: Ich hab das so im Hinterkopf, dass man ca 200km fährt, anfangs vorsichtig bremsen und hinten raus dann steigern, stimmt das? Kann man dann pauschal sagen, dass nach den 200km durchaus schon die volle Bremsleistung abverlangt werden kann?
      Ich hab den Einbremsvorgang hier und da auch schon innerhalb von 10-50km erledigt bekommen. Einfach gesagt: Mit kurzen scharfen Bremsphasen aufheizen, sobald das Pedal wieder weicher wird, kurz etwas länger abkühlen lassen, ein paar mal heißbremsen (das muss stinken! :D), dann kaltfahren, also wenig bremsen, gelegentlich aber kurz scharf bremsen, im Stand möglichst nicht auf der Bremse stehen, notfalls lieber Handbremse als aufm Pedal, weils vorne tendenziell heißer wird. Wenn die Scheibe glänzt, bist du fertig. Nur nicht nachsehen, wenn die Bremse gerade noch glüht, immer erst ein paar Kilometer kaltfahren.
      Die Yellowstuff verschleißen zwar vernünftig, aber fürs einbremsen brauchen die auch schonmal richtig Hitze. Am besten ne scharfe Runde über die Landstraße bügeln, kaltfahren, Tragbild anschauen, fertig. Bloß nicht zu zimperlich sein und hauptsache nicht ins ABS ;)

      PS: Wenn die Scheiben blau sind (Anlauffarbe bei ca. 300°C), wars nicht heiß genug (über 400°C wirds wieder silber) :D


      XXFelixXD schrieb:

      Die Stoßstange wollte ich sowieso nochmal gegen eine Originale mit den Düsen für die SWRA tauschen, weil die jetzige Nachgemachte einfach nicht so richtig passen will und jetzt ja auch noch verkratzt ist. Die neue kriegt dann aber auf jeden Fall die großen Waben, gefallen mir auch deutlich besser :)
      :thumbup:
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--