Optimaler Schaltpunkt beim TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Optimaler Schaltpunkt beim TDI

      Hallo Forum

      Da heut zu Tage immer mehr Wert auf Umweltschutz
      gelegt wird. Würde ich gerne wissen wo der optimale Schaltpunkt beim
      TDI (74kw) liegt. Um Sprit sparend zu fahren. Da ich auf einem
      Wasserwerk arbeite, habe ich da nicht sehr viel Ahnung. Mir wurde mal
      gesagt, wenn man zu untertourig fährt ist das nicht gut für den Motor
      stimmt das?

      MfG Benny
    • spritsparend fahrend: Schaltpunkt => 2000 U/min und wenn gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist, in den höchst verfügbaren gang wechseln.

      Ich fahre demzufolge im 4ten gang bei 50 km/h entspricht in etwa 1300 U/min.

      Allerdings wenn es bergauf geht etc. etc. dann solltest du am maximalen drehmoment fahren. => Bei 50 Km/h bergauf, 3ter Gang => enstpricht 2000U/min.

      Wenn ich mich an diesen schaltpunkten halte komme ich bei trockenem wetter und winterreifen auf einem verbrauch um die 4 Liter ;)
      Signature edit by Admin. Images not available!
    • Optimal Schalten:

      Mit dem 1. Gang max. eine Wagenlänge anrollen, danach gleich in den 2. Gang Schalten. Der beste Schaltpunkt liegt bei ca. 1500 U/min,. je nach Getriebe! Auf jeden Fall muss, nach erfolgtem Schaltvorgang, die Drehzahl auf knapp über 1000 U/min. abgefallen sein. So zügig! (nicht Vollgas) bis zur gewünschten Geschwindigkeit hochbeschleunigen. Danach konstant weiterfahren bzw. segeln.

      Bsp.:

      1.Gang - Wagen nur anrollen
      2.Gang - 1000 - 1500 U/min.
      3.Gang - 1000- 1500 U/min.
      4.Gang - "
      5.Gang - "

      Alternative:
      4.Gang auslassen und vom 3. gleich in den 5.Gang schalten. Denn jede Zugraftunterbrechung kostet Kraftstoff (nur beim Beschleunigen!).

      Berg:
      Drehzahlen nur marginal höher drehen lassen. Nicht denken ah Berg jetzt 2000U/min. Schaltpunkt so wählen, dass der Motor im nächst höchsten Gang gerade noch so weiter beschleunigt. Am besten vor dem Berg beschleunigen ;)
      Bergfahrten immer mit größtmöglichsten Gang. Besser im 5.Gang vollgas bei 70km/h, als im 4. 3/4 Gas bei 70.


      P.S.: An die Zweifler: Die Motoren sind dafür ausgelegt! Genügend Öldruck liegt schon bei knapp über 1000 U/min. an.
    • cycleracer88 schrieb:

      P.S.: An die Zweifler: Die Motoren sind dafür ausgelegt! Genügend Öldruck liegt schon bei knapp über 1000 U/min. an.

      nö das bezweifele ich :D :P

      sry f. OT ;)

      Gewindefahrwerk "KW-Variante 2" mit 18"Felgen/ Duplex - ESD
      "Seat-Sport"Verspoilerung mit Diffusor-Heckansatz / böser Blick / Folierungen
      Clarion Soundsystem / Doppel-Din DVD / weißer Seat Sport -Tacho / Doorboards
    • cycleracer88 schrieb:

      Und Begründung?

      Mensch cycleracer88 ... das war Ironie ;) ....deswegen auch das " :P " Smiley + "sry f. OT" :rolleyes:

      Gewindefahrwerk "KW-Variante 2" mit 18"Felgen/ Duplex - ESD
      "Seat-Sport"Verspoilerung mit Diffusor-Heckansatz / böser Blick / Folierungen
      Clarion Soundsystem / Doppel-Din DVD / weißer Seat Sport -Tacho / Doorboards
    • cycleracer88 schrieb:

      Besser im 5.Gang vollgas bei 70km/h, als im 4. 3/4 Gas bei 70.

      Das würde ich nie machen! Aber vielleicht liegt das daran, dass ich auch irgendwo noch bissel spass beim fahren haben will!
      Ich fahr auch in der Stadt die 50 im 4 Gang. und ich schalte auch früh hoch, aber dewn Berg rauf bei 70 im 5???? NIE NIE NIE! Wenn er warm ist mach ich das im 3 Gang! ^^
      Aber das war glaub ich auch OT! SRY
      Maik
      TimeBandit
      05.01.1963 - 17.03.2014
    • also im 5. zum Beispiel unter Vollgas mit 70 den Berg hoch?
      Dröhnt der da nicht wie Sau? Ist das net ne Wahnsinnslast aufs Zweimassenschwungrad dann?

      Und raucht der da schon? *überleg
      Und ich mein wenn da voll drauflatscht müsst der doch au mehr Diesel nehmen oder?

      und fahrt ihr im 4. bei 3/4 Gas wirklich nur 70? Komisch komisch.

      Fahre meinen meistens im Drehzahlbereich nicht unter 1500 Touren...
      Es sei denn geht bergab und er rollt...

      Kannst du deine Empfehlung belegen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von reneehrlich ()

    • cycleracer88 schrieb:


      Bergfahrten immer mit größtmöglichsten Gang. Besser im 5.Gang vollgas bei 70km/h, als im 4. 3/4 Gas bei 70.
      :| Wo hast du das Autofahren gelernt?? Willst du deinen Motor umbringen??
      Wirtschaftliches Fahren heißt zum richtigen Zeitpunkt Den Gangwechsel vornehmen. Wann dieser Zeitpunkt anliegt ist von der aktuellen Fahrsituation abhängig.
      Die heutigen PKW-Dieselmotoren sind alle samt mit einem max. Drehmoment ausgelegt, das von knapp unter 2000 Umdrehungen liegt. Das heist dass diese Motoren am wirtschaftlichsten arbeiten wenn die Drehzahl etwas über diesen Drehmoment liegt.
      Beim beschleunigen liegt der Schaltzeitpunkt, je nach Motor und Getriebeübersetzung, zwischen 2000 und 2500 Umdrehungen (damit liegst du im "grünen" Bereich der Hersteller Vorgabe). Beschleunigen sollte man zügig bis zum ereichen der gewünschten Geschwindigkeit, dann den Wagen im größt möglichen Gang rollen lassen.
      Bei Bergfahrten sieht das etwas anders aus, denn da braucht der Wagen die Kraft die Steigung zu schaffen. Hier sollte die Drehzahl nicht unterhalb des Drehmomenten fallen.
      Der Drehmoment ist der Punkt im Drehzahlbereich wo der Motor seine max. Kraft (nicht PS!) hat. Darunter fällt seine Leistung rapide ab! Also steigt dann auch der Spritverbrauch wieder an.
    • reneehrlich schrieb:

      Und ich mein wenn da voll drauflatscht müsst der doch au mehr Diesel nehmen oder?



      nö, du gibst ja nicht mit nem seilzug gas, sondern da ist nen sensor am gaspedal, welches aufnimmt, wie stark du runtertrittst bzw wie weit
      und dann hast du nen geber, der den diesel dosiert

      dazwischen ist aber ein steuergerät, welches berechnet, wie viel diesel/sprit wirklich benötigt wird. bei niedrigen touren und vollgas wird nicht der zylinder voll geflutet :P
      sonst würde er wohl warscheinlich einfahc ausgehen

      gruß
      morris
    • Roteiro schrieb:

      Ich fahr auch in der Stadt die 50 im 4 Gang.

      Und warum nicht im 5.? ...du gleitest eh nur dahin.

      mythos schrieb:



      die armen kolben.. :wacko:

      Was soll mit dem passieren?

      reneehrlich schrieb:

      Und raucht der da schon?

      Wieso sollte er rauchen? Wenn das so wäre, ist was kaputt oder du hast eine ganz schlechte Tuningsoftware darauf.



      morris schrieb:





      Zitat von »reneehrlich«



      Und ich mein wenn da voll drauflatscht müsst der doch au mehr Diesel nehmen oder?



      nö, du gibst ja nicht mit nem seilzug gas, sondern da ist nen sensor am gaspedal, welches aufnimmt, wie stark du runtertrittst bzw wie weit
      und dann hast du nen geber, der den diesel dosiert

      dazwischen ist aber ein steuergerät, welches berechnet, wie viel diesel/sprit wirklich benötigt wird. bei niedrigen touren und vollgas wird nicht der zylinder voll geflutet :P
      sonst würde er wohl warscheinlich einfahc ausgehen

      gruß
      morris

      Ganz genau! Und je niegriger die Drehzahl desto weniger kann eingespritzt werden. Denn je höher die Drehzahl desto mehr wird eingespritzt. Pro mehr "Mehr"-Umdrehungen muss auch mehr eingespritzt werden.

      reneehrlich schrieb:

      und fahrt ihr im 4. bei 3/4 Gas wirklich nur 70? Komisch komisch

      Das sollte ein Bsp. darstellen! ... je nach Situation anders. Aber das Prinzip bleibt gleich.

      reneehrlich schrieb:

      Kannst du deine Empfehlung belegen?

      Ja sicher! Hab einen 1.9 TDI mit 130PS. Und fahre den bei spritsparender! Fahrweise mit guten 4,5l. Das heißt nicht das ich rumschleiche ;)


      Andi1960 schrieb:

      Wirtschaftliches Fahren heißt zum richtigen Zeitpunkt Den Gangwechsel vornehmen
      Richtig.

      Andi1960 schrieb:

      Das heist dass diese Motoren am wirtschaftlichsten arbeiten wenn die Drehzahl etwas über diesen Drehmoment liegt.

      Falsch. Die Motoren haben dort ihren besten "spezifischen" Verbrauch. Das heißt im Bezug auf Leistung den "besten" Verbrauch, also Leistung vs. Verbrauch ist am optimalsten. Wird die Leistung nicht vollständig benötigt, dann muss man sich auch nicht in diesem Drezahlbereich aufhalten ;) ... dann reicht ein niedrigeres Drehzahlniveau und der Motor verbraucht weniger.

      Andi1960 schrieb:

      damit liegst du im "grünen" Bereich der Hersteller Vorgabe

      *LOL* ...zeig mir Beispiele!

      Andi1960 schrieb:

      Beschleunigen sollte man zügig bis zum ereichen der gewünschten Geschwindigkeit, dann den Wagen im größt möglichen Gang rollen lassen.

      Richtig.

      Andi1960 schrieb:

      Bei Bergfahrten sieht das etwas anders aus, denn da braucht der Wagen die Kraft die Steigung zu schaffen. Hier sollte die Drehzahl nicht unterhalb des Drehmomenten fallen.

      Ja klar braucht er mehr Kraft. Aber nicht jeder Berg erfordert das max. Drehmoment des Wagens. Ein Berg musst nicht immer mit mind. 2000rpm gefahren werden. Das ist einfach Schwachsinn. Wenn der Berg nicht sehr steil ist, reicht auch weniger Drehzahl.

      Andi1960 schrieb:

      Der Drehmoment ist der Punkt im Drehzahlbereich wo der Motor seine max. Kraft (nicht PS!) hat. Darunter fällt seine Leistung rapide ab! Also steigt dann auch der Spritverbrauch wieder an.

      Ja die Leistung fällt ab. Wieso sollte der Spritverbrauch steigen? Steuergerät spritzt nur so viel Diesel ein, wie auch verarbeitet werden. Vielleicht solltest du dich mal mit modernen TDI Aggreagaten beschäftigen?? ...je geringer die Drehzahl, desto weniger Hübe macht der Motor. Die Gesamtanzahl der Hübe, wo Diesel eingespritzt werden kann, wird geringer und somit sinkt auch der Verbrauch.
    • White R schrieb:

      Hm, schon komisch, wie ihr das alle macht.
      Wenn ich mich um 2000 Umdrehungen aufhalte, verbrauche ich weniger, als wenn ich mit 1500 U/min rumschleiche.


      Genauso ist das bei mir auch! Ich richte mich nicht nach den Gängen, sondern nach einer angenehmen Motordrehzahl. Wenn ich
      im 5. versuche einen Berg hochzufahren, pfeift der Wagen aus allen Löchern bis es ruppelt... Je nach Geschwindigkeit ist sowas
      natürlich auch im 5. machbar, aber im normalen Stadtbetrieb mit 50 km/h ist so ne Bergfahrt im 5. meiner Meinung nach Motorquälerei..

      ABER es geht hier ja auch um Diesel und nicht um Benziner :(




      Andi1960 schrieb:

      genau

      die Erfahrung hab ich auch gemacht!

      lass die doch mit Standgas rum fahren......... 8)


      :thumbsup:


      :thumbsup:
    • White R schrieb:

      Hm, schon komisch, wie ihr das alle macht.
      Wenn ich mich um 2000 Umdrehungen aufhalte, verbrauche ich weniger, als wenn ich mit 1500 U/min rumschleiche.
      Kein Wunder, du fährst auch mit nem großen Turbo rum. Bei mir liegt der optimale Verbrauch laut Anzeige bei ca. 1750 U/min. Bei 2000 U/min brauch ich in etwa so viel wie bei 1500 U/min. Gleiche Geschwindigkeit vorausgesetzt.

      Bei meinem damaligen 100PS Diesel konnte man auch geschmeidig mit 1100 U/min rumfahren, beim Cupra geht das definitiv nicht, nur beim Ausrollen.

      Aus so niedrigen Touren beschleunigen belastet vorallem das ZMS und das ist nicht grade günstig :wacko:

      Deshalb lieber mal zurückschalten als ausm Drehzahlkeller rausbeschleunigen, dürfte auch sprittechnisch sparsamer sein :!:
      2005-2008 Skoda Fabia 1.9 TDI - 101 PS
      2008-2013 Seat Ibiza Cupra TDI - 160 PS
      2013-jetzt VW Golf Edition 35 - 310 PS
    • Spacecake schrieb:

      Bei meinem damaligen 100PS Diesel konnte man auch geschmeidig mit 1100 U/min rumfahren, beim Cupra geht das definitiv nicht, nur beim Ausrollen.
      Darin sehe ichauch kein problem, wenn man die gewünschte Geschwindigkeit erreicht hat im niedrigsten gang rum zu fahren, allerdings sollte man das raus beschleunigen unterlassen ... denn ==>

      Spacecake schrieb:

      Aus so niedrigen Touren beschleunigen belastet vorallem das ZMS und das ist nicht grade günstig :wacko:
      Allerdings hat (soweit ich weis :rolleyes: ) nur das 6 Gang getriebe ein ZMS, das 5 gang getriebe (100ps tdi) hat nur ein EMS ;)

      cycleracer88 schrieb:

      . Vielleicht solltest du dich mal mit modernen TDI Aggreagaten beschäftigen??
      Vielleicht solltest du nochmal zur Fahrschule gehen? :D

      Fahr mal in einem modernen Auto mit einer modernen Automatik - Dann schau genau hin wie die Automatik schaltet und lerne. Ich kenne keine Automatik die bergauf im 5ten oder 6ten gang bei 70km/h voll durchbeschleunigt - Egal ob dsg oder bmw automatik oder sonstwas. Oder möchtest du auch die Automatik die irgendwelche schlauen ingenieure gebaut und programmiert haben in frage stellen?

      Oder arbeitest du in der VW-Entwicklung und du weist alles besser???

      Sorry das mein beitrag recht provokant ist, aber wer bei 70 km/h im 5ten voll aufs gas latscht ... :wacko:
      Signature edit by Admin. Images not available!