Chiptuning bei über 150000 km-geht das gut?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hojo-Hörnchen schrieb:

      OT: ein Arbeitskollgege fährt n Altea FR mit 2,0 TDI 170 PS Serie. Er hat mir erzählt, er hat von SKN 100 PS mehr nur durch Software, also 270 PS insgesamt -Flucht- :D :D :D :D
      SKN macht Wunder war... :D ich war im Herbst auf nem Dyno Day und vorher waren Kumpels von mir direkt bei SKN aufm Dyno Day... Es hat keiner die Leistung gehabt, die SKN versprochen hat... noch nichtmal ansatzweise...
    • ich habe mich ja noch nicht viel mit dem thema befasst. in meinem damaligen diesel war AUCH NUR eine powerbox, aber ein vernünftiger Tuner berät den Kunden, man bekommt ein fahrt auf einem prüfstand VOR und NACH dem chippen und die originale software auf eine CD gebrannt falls man rückrüsten will. das kostet alles ein bissel mehr, aber man sollte dort dann auch auf der sicheren seite sein. bei der aussage von den SKN leuten hau ich mir vor den kopp oder der kollega hat was falsch verstanden. wenn es jetzt 200 PS sind kann der doch froh sein.

      Umweltfreundliches Fahren und Geld dabei sparen mit PRINS Autogasanlagen
    • inwiefern ? Positiv oder negativ ? Habe mich vorher versucht zu viel wie es geht zu erkundigen. War nicht so viel was ich an Infos bekam aber
      ich war mit dem Vorabgespräch und dem Service ansich zufrieden. Ich hätte natürlich auch noch eine höhere PS Zahl bekommen können aber
      ganz an die Grenze wollte ich dann doch nicht. Wir wissen alle selber, das wir beim chippen aus der Herstellernorm rausgehen und jeder Motor
      ist und reagiert anders. Es wird Dir niemand eine 100%ige Sicherheit geben können. Hoffen wir nur, das bei nicht übertriebener Fahrweise die
      Komponenten eine Weile halten. Am Anfang tritt jeder auf den Pinsel aber muß mann ständig Rennen fahren ?
      MfG :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mister Big ()

    • Gab es da schon Probleme ? Verheitzen muß ich meinen Kleinen ja nun auch nicht unbedingt. Genaueres weißt Du auch nicht, oder ?
      Im Moment bin ich zufieden. Ich hoffe, es bleibt dabei...
      Danke trotzdem :thumbup: Falls Probleme auftreten sollten, weiß ich ja wo ich Hilfe finden kann. Das Forum ist in allen Sachen super.
      Danke Jungs !!!!!!!!!!!!
    • MajestyTurbochargers schrieb:

      Was ich so mitbekommen habe glänzt die Software von denen durchweg mit NICHTwissen über die wesentlichen Funktionen.

      Deaktivierte Notlauffunktionen, Überschwinger des Ladedruckes usw usw....eventuell kann "ulf" da etwas mehr dazu sagen, weiß ich aber nicht zu 100%
      Ich habe ein dkr-File für die 96kW-Basis. Notlauffunktionen sind darin nicht deaktiviert, sichere Aussagen zu LD-Überschwingern kann man nur im Realbetrieb des Wagens treffen.
      Der Rest des Files ist *ähm räusper* ungefähr Durchschnitts"qualität", allerdings mit einer Spitzenperformance beim Rußen, wenn man grade Voillgas gegeben hat und der Ladedruck hochläuft.
      Gruß Ulf


      Mein verkaufter Ibiza BUK = EU4-Version - ca. 60kg Gewicht + Chiptuning: freie Fahrt in allen Unsinnszonen ohne DPF @ 7,0 kg/PS incl. Fahrer und ca. 5l/100 km Verbrauch 8)
      Jetzt unterwegs mit Polo WRC . . .
    • Och, wenn man sich anhand der geänderten Daten in dem DKR-File mal vorstellt, was die Software bei Vollgas während einer Hochgebirgsfahrt macht, dann wirds noch besser:
      Je höher man kommt, umso mehr wird der Karren auch bei eingependeltem vollem Ladedruck rußen . . . bis es vom Nachbarberg so aussieht, als würde jemand einen Container voller Altreifen abfackeln.
      Oder der ganze Ruß verpappt die VTG dermaßen, daß sie nicht mehr richtig öffnen kann. Dann steigt der Ladedruck zu hoch, nach ein paar Sekunden Vollgas kommt der Notlauf, und der Altreifenbrand scheint gelöscht zu sein. Wenn der Fahrer dann bemerkt, daß man nach Motor aus und an wieder die volle Leistung hat, wird wieder kurz weitergeräuchert usw. . .

      Richtige Schlaumeier merken dann, daß man nur unmittelbar vor dem Notlauf kurz vom Gas gehen muß, um den Notlauftimer zu resetten, sparen sich so das ständige Abstellen des Motors, und dann gibt der Altreifencontainer Rauchzeichen, bis zum großen Finale der geschundene Lader verreckt :thumbsup:
      Gruß Ulf


      Mein verkaufter Ibiza BUK = EU4-Version - ca. 60kg Gewicht + Chiptuning: freie Fahrt in allen Unsinnszonen ohne DPF @ 7,0 kg/PS incl. Fahrer und ca. 5l/100 km Verbrauch 8)
      Jetzt unterwegs mit Polo WRC . . .
    • Kollegen gefragt, er meinte er hat nun 180 PS und ein Eco-Tuning (Serie 170 PS, Altea FR).
      Eco spart wohl auf seinen Langstrecken einen Liter auf 100 Kilometer ein ^^

      Er meint, möglich wären wohl bis zu 270 PS, dann aber mit anderer Bremsanlage. Von anderen Hardware-Änderungen hat er nicht erzählt.

      Ich könnte meinen Arsch verwetten, dass er mir vor einem Jahr erzählt hat, er hätte nun 270 PS ohne Hardware-Änderung im Altea 8| ?(
    • Hojo-Hörnchen schrieb:

      Kollegen gefragt, er meinte er hat nun 180 PS und ein Eco-Tuning (Serie 170 PS, Altea FR).
      Eco spart wohl auf seinen Langstrecken einen Liter auf 100 Kilometer ein ^^

      Er meint, möglich wären wohl bis zu 270 PS, dann aber mit anderer Bremsanlage. Von anderen Hardware-Änderungen hat er nicht erzählt.

      Ich könnte meinen Arsch verwetten, dass er mir vor einem Jahr erzählt hat, er hätte nun 270 PS ohne Hardware-Änderung im Altea 8| ?(


      Ja nee is klar... Beides wohl unmöglich. sowohl der liter weniger, wie auch die 270 PS mit Serien-Hardware, ich Lach mich tot :lol:
    • cupra-mic schrieb:


      Ja nee is klar... Beides wohl unmöglich. sowohl der liter weniger, wie auch die 270 PS mit Serien-Hardware, ich Lach mich tot :lol:


      von weiteren Hardware-Änderungen bezüglich der 270 PS hat er nun gestern nichts gesagt, außer Bremsanlage. Also könnte da noch was verborgen sein.
      Aber wie gesagt, er meinte vor ca. einem Jahr, er hätte 270 PS ohne neuen Lader, LLK, Düsen etc.. :lol:

      Das PEINLICHE: ich habs ihm ja erst (fast) geglaubt, weil ers so gut gemacht erzählte. Aber eine Woche später nochmal drüber nachgedacht und hier gelesen, da gehen manche ja schon ab, wenn gesagt wird, ASZ mit 180 PS ohne Hardware-Änderung :klatsch:

      ulf schrieb:

      Kraehe schrieb:


      also ich hab einen IBI Sport TDI der mit ungefähr 10000Km auf dem Tacho Bei Wett...... in Koblenz gemacht
      worden ist. Die gemessene Ausbeute waren 392 NM und 178 PS.
      Mit der Serienhardware?
      -> Zieh mal jeweils mindestens 10% von den Daten ab, dann wirds allmählich glaubhaft ;)
    • Und ich habe mit Chipping.de folgende Erfahrung gemacht:
      Bei einem 1M 131 PS TDI optimal eingestellt.
      Ibiza 6L 131 PS TDI: gewünscht keine übermäßige Leistungssteigerung, vor allem kein übermäßiges Rußen. Ohne großes Einstellen Software aufgespielt, nur kurze Probefahrt. Leistung ist gut. Aber der Ruß versaut das Heck, beim Gasgeben ist die Wolke im Rückspiegel zu sehen. Ab und zu kommt die Warnleuchte der Abgasführung. Erste E-Mail ohne Reaktion. Zweite E-Mail: Korrektur wie vorher beim Chippen in der Außenstelle.

      Konsequenz: Jetzt werdfe ich mich mich mal an VT wenden, ob ich die original Software wieder aufspielen lasse und dann neu bei ihm. Habe aufgrund bisheriger Erfahrung keine Angst bei 120 Tkm Laufleistung.
      Iibiza 6L FR, einer der letzten!

      TT-Pedalkappen
      Tempomat
      großer Scheibenwaschwasserbehälter
      Kühlergrill ohne Emblem
      Heckwischer Aerotwin
    • Chiptuning bei über 150000 km-geht das gut?

      Also meinen habe ich bei FTS in Bramsche machen lassen... Habe den ASZ und nun 165 PS und 338NM

      Meiner hatte am Chiptag 170000 km gelaufen..

      Ich fahre jeden Tag ca. 65-70km. Bis jetzt keine Probleme.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Ich verstehe nicht, wie man zu FTS und Co. rennen kann, die zwar Benziner gut machen, aber vom TDI Tuning wenig Plan haben.

      Fast überall sind die zwei besten hinsichtlich TDI herauszulesen, und zwar Alex Günther (ehemals vt-auto-chiptuning.de) und Blackfrosch (sg-motormanagement.de).
      Die programmieren dann auch wirklich das, was gewünscht ist. Und natürlich rußfrei, einfach weil sie es können und so die Motoren sauber und effizient laufen.
      Da frag ich mich, wieso man dann woanders hinfährt...
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()