Angepinnt Fahrwerkstechnik - Fragen-& Diskussions-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für 280x22 Scheiben an der 2WD HA sind immer 4WD 256er Halter und passende Adaper bspw. von Epytec nötig.

      Capone schrieb:

      Für die 2WD Halter auf 280mm gibts ja welche
      Sicher? Link?

      Capone schrieb:

      ebenso für die 4WD Halter auf 2WD 256mm HA zu bauen
      Die funktionieren nicht, wenn man die 256er Scheiben nicht 2mm abdreht, da es auch einen radialen Versatz gibt, den die 6mm Distanzen nicht ausgleichen.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
      ANZEIGE
    • Upps, da hab ich mich dann verlesen. Dachte die 280mm Adapter wären für die 2WD Halter weil die ja gefräst sind und bei den 4WD Haltern den 6,3mm Versatz ausgleichen würden. Welchen Adapter braucht man dann für die 2WD Halter um 280mm Scheiben zu fahren?

      Die Adapter um auf 4WD Haltern 256mm Scheiben zu fahren, passen sicher auf der 2WD HA. Hab da zwei Kollegen die die fahren und mit einem schreib ich gerade, der sie schon seit 6 Jahren fährt ohne etwas anzupassen.
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol:



    • Capone schrieb:

      Welchen Adapter braucht man dann für die 2WD Halter um 280mm Scheiben zu fahren?
      Gibts nix, wäre auch nur kompliziert realisierbar. Ich hab aber 4WD Halter in gutem Zustand (gestrahlt, grundiert) liegen, falls du tauschen wölltest.



      Capone schrieb:

      Die Adapter um auf 4WD Haltern 256mm Scheiben zu fahren, passen sicher auf der 2WD HA. Hab da zwei Kollegen die die fahren und mit einem schreib ich gerade, der sie schon seit 6 Jahren fährt ohne etwas anzupassen.
      Mag bei der Golf 4 Plattform gehen, aber am Ibiza gehts nicht, hab ich auch selbst schon getestet.
      Der Toergi hatte damals das selbe Problem und hat die Scheiben dann 2mm abgedreht: saved.im/mtg4mda0adjh/cimg0651.jpg
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Nuerne89 schrieb:

      Andere Träger kaufen :D
      Nur mal zum Verständniss weil ich das noch nicht genau kapiert habe. Beim Adapter für 4motion liegt die Bremsscheibe an, oder hat der Toergi da einfach Hülsen verwendet (sehe ich am Bild nicht genau) ?

      Und wo steht die Bremsscheibe genau an? So wie am Bild zu sehen doch nur Aussen, oder wo anders auch noch?Bremssattel 256mm.jpg
      Auf dem Foto siehts ja fast so aus, als ob der überhaupt keinen Platz hätte, ich hab aber gerade gemessen und habe über 4mm Platz ?( (Ps.: mit einer gebrauchten 256er Scheibe sinds sogar 4,6mm)
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol:



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Capone ()

    • Der axiale Unterschied von 2WD zu 4WD Halter sind 6mm, dafür gibts entsprechende Distanzhülsen oder Bleche, bspw. von Epytec.
      Der radiale Versatz beträgt ca. 2WD zu 4WD, also der 4WD Halter steht näher an der Radnabe, weshalb die Bremsscheibe dann radial, also außen, im Sattelhalter schleift. Das siehtst du auch im Bild...
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Servus, ich bräuchte mal nen fachmännischen Rat ;)
      Mir wurde von einem Fahrwerksshop ein Koni Sportfahrwerk zu einem günstigeren Preis angeboten, da sich die Lieferung des Bilstein B12 nochmals verzögert.
      Jetzt meine Frage: würdet ihr mir definitiv von dem Koni Fahrwerk abraten, oder kann man beide Fahrwerke qualitativ etwa vergleichen?
      Ich hoffe mal, das ist alles einigermaßen verständlich geschrieben 8o

      Vielen Dank schonmal im Vorraus

      Gruß Raphael

      PS: mir wurde keine genaue Bezeichnung für das Koni Fahrwerk gegeben, ich denke aber mal, es handelt sich um das "Sport Kit"
    • Dann schließe ich mich mal an mit dem Fragen, was kann man hinsichtlich Bremsen und beruhigen der Hinterachse machen ?
      Die Superpro hinterachslager sind sowieso in Planung und leichtere Felgen kommen für den Sommer auch drauf.

      Was könnt ihr so für Bremsbeläge/Scheiben oder fahrwerkskomponenten empfehlen ?
    • xRaphex schrieb:

      Servus, ich bräuchte mal nen fachmännischen Rat
      Mir wurde von einem Fahrwerksshop ein Koni Sportfahrwerk zu einem günstigeren Preis angeboten, da sich die Lieferung des Bilstein B12 nochmals verzögert.
      Jetzt meine Frage: würdet ihr mir definitiv von dem Koni Fahrwerk abraten, oder kann man beide Fahrwerke qualitativ etwa vergleichen?
      Ich hoffe mal, das ist alles einigermaßen verständlich geschrieben
      Das Angebot solltest du ablehnen.

      Koni Sportfahrwerk ist eine ungenaue Formulierung. Das kann ein STR.T mit den billigen orangenen Dämpfer sein, Finger weg von dem Krempel. Die Koni gelb wären gute Dämpfer, aber die sind fast so teuer wie die Bilstein B8.
      Desweiteren: Die Koni Sportfahrwerke kommen alle mit H&R Federn. Das kann nichts gutes werden, dafür sind die Federn einfach zu weich und zu tief, der Einfederweg ist schlichtweg zu gering.

      Mein Vorschlag, weil das Ding ja wohl auch irgendwie mal Kurven fahren soll: Bilstein B8, Cupra HA Federn mit flachen Federtellern, vorne 20mm Tieferlegungsfedern von Eibach oder St für den Cupra TDI. Damit kommst du zwar nur 10-15mm tiefer, aber rein vom Fahrverhalten und Komfort ist das schon ne ganz andere Geschichte als da das normale B12 mit den ultraweichen Eibach Federn reinzuwerfen, die können echt gar nichts, außer Seitenneigung in Kurven.
      Die Eintragung nach §21 von Cupra TDI Tieferlegungsfedern an der VA und Cupra Federn an der HA sollte bei nem Prüfer mit bisschen Sachverstand auch kein Problem sein.

      Alternativ: Direkt ein B14 kaufen, das für den 6L (PQ24 Plattform) ist wirklich top! Wichtig: Vorne unbedingt NICHT die mitgelieferten viel zu kurzen Bilstein Koppelstangen verbauen, sonst erntet man das Untersteuern des Todes. Bei FR mag es durch den kleineren Fronststabi vllt noch gehen, beim Cupra ist es katastrophal!


      Wenns richtig gut werden soll: Cupra Vollgummi Querlenkerlager, Cupra 20mm Frontstabi (1.8T FR: 18mm) und meine Sturztraggelenke vorne ebenfalls noch verbauen, dann gehts richtig geil ums Eck.



      MDCupra9797 schrieb:

      Was könnt ihr so für [...] fahrwerkskomponenten empfehlen ?
      Grob kann man sagen, je härter Federn und Dämpfer werden, desto ruhiger wird auch die HA auf der Bremse. Irgendwann wird es natürlich auch mal zu hart, aber da sind wir schon jenseits der doppelten Federrate des KW Clubsport.
      Meine Empfehlung für den sportlichen Alltagsrenner ist das St XTA mit Clubsport Federsystem an der HA und geänderten Hauptfedern vorne. Quasi so wie bei Michigru: klick

      Von der Stange gibts dahingehend eigentlich kein einziges Gewindefahrwerk, was wirklich richtig gut ist. Brauchbar ist das Bilstein B14, aber das hat wiederrum zu weiche VA Federn und ist eben bushoch an der HA. Die ganzen KW basierten Fahrwerke sind an der HA schonmal 33% weicher als das B14, was schon wieder ziemlich schwach ist (KW hat die HA Federn vom VW Fox für die PQ25 Plattform, also 6J und 6P genommen :facepalm: )

      Das H&R Monotube liegt dazwischen, ist aber selbst ganz hochgedreht oftmals schon zu tief und vorne fehlts auch etwas an Federrate.

      Es ist traurig, aber für die PQ25 Plattform gibts echt kein vernünftiges Gewindefahrwerk im sportlichen Sinne. Das St XTA mit ein paar Teilen vom Clubsport ist daher mit ca. 1400€ immer noch die günstigste wirklich gute Lösung ist lässt sich im Vergleich zu anderen Gewindefahrwerke wirklich phänomenal gut fahren. Vorteil an der ganzen Geschichte ist zudem, dass man sich die H&R Stabis sparen kann, tendenziell sollte man der Balance zuliebe eher den Frontstabi von 20 auf 18mm (OEM 70€) verkleinern.
      Einbau kann ich in Dresden anbieten, Eintragung in Chemnitz. Unterlagen von KW zwecks Unbedenklichkeit der geänderten Federn habe ich da, damit lief die Abnahme bei Michigru ohne Probleme.

      Nochmal: Ich rede hier immer noch von einem Fahrwerk für die Straße. Fahrwerke für die Rennstrecke sind eine ganz andere Geschichte, da geht man in der Federrate gleich nochmal 50-100% höher!

      Unabhängig davon: So viel Spurvertbreiterung an der HA wie möglich verbessert ebenfalls die Stabilität der HA. Der Effekt wird umso größer, je härter die Fahrwerksfedern sind. Das liegt an der dynamischen Sturzveränderung bei Änderung der Radlast.



      MDCupra9797 schrieb:

      Was könnt ihr so für Bremsbeläge/Scheiben [...] empfehlen ?
      Ausgehend von der Serienbremse: Für Straße muss nix besonderes drauf. Mit den EBC Yellowstuff bekommt man etwas mehr Bremskraft auf die HA, das hilft durchaus. Oder eben durch die C41 Sättel. Problem bei harter Bremsennutzung ist dann aber der Belagverschleiß an der HA. Die Yellowstuff mit C41 an der HA vertragen vllt eine Stunde Rennstrecke, dann sind die komplett weggebrannt. Das liegt schlichtweg daran, dass die winzigen massive HA Scheiben dann heißer als die VA Scheiben werden. Für den Track kommt man um die innenbelüftete HA Bremse vom Polo WRC eigentlich nicht drumherum, wenn man ordentlich Bremskraft an der HA fahren möchte. Mit der werksseitigen Balance gehts, da verschenkt man aber womöglich Potential an der HA.

      Bzgl. Stabilität würde ich persönlich aber erstmal beim Fahrwerk anfangen. Die Serienbremse ist an sich schon erstmal gut, da reichen als erstes kleines Optimierungspaket die Belüftungselemente vorne, die Evolity Führungshülsen vorne und die spielfreien Führungsbolzen hinten. Egal ob für sportlich Straße oder für den Track.

      Bei nicht allzu extremen Belastungen sind die neuen gelochten Brembo Scheiben ne super Wahl und Bremsbeläge bspw. vorne die Ferodo DS2500 (Reibwert: ~0,45) und hinten die Ferodo DS Performance mit C41 (~0,45) oder Yellowstuff mit Seriensattel (~0,6).

      Ferodo DS Performance würde ich nicht auf der VA fahren, wenn der Wagen sportlich beweg wird, die können gefühlt weniger als die Cupra Serienbremsbeläge.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()

    • Erst einmal vielen Dank für die ausführliche Antwort ! @Nuerne89
      Da ich jetzt nicht sooo super sportlich fahre sollte das normale XTA vielleicht auch erstmal reichen :rolleyes:
      Auf das Angebot mit dem Einbau und der Eintragung werde ich sicherlich nächstes Jahr zurück kommen :D
      Felgen sind jetzt 7,5x17 et 35 wie viel Spurverbreiterung sollte man da mit serienfahrwerk fahren ?

      Zu den bremsen, wo gibt es die führungsbolzen und wo liegen die preislich ?
      Ich denke dann werde ich die Bremse vorne erstmal so lassen und nur die yellowstuff mit seriensattel verbauen um die Hinterachse zu beruhigen ?

      In wie weit beruhigt eigentlich der original Dachkantenspoiler die Hinterachse ? ?(
    • MDCupra9797 schrieb:

      Da ich jetzt nicht sooo super sportlich fahre sollte das normale XTA vielleicht auch erstmal reichen
      Es reicht schon, dennoch verschenkt man an der HA echt einiges an Fahrspaß und Fahrstabilität. Aber bevor man dann 360€ fürs H&R Stabikit investiert, ist das Geld besser im Clubsport Federsystem an der HA aufgehoben. Das primär zwei Gründe: Mit härteren Federn hebt die HA nicht so stark aus beim Bremsen, also bringen die Federn ggü. den Stabis mehr Verbesserung auf der Bremse und in Kurven fährt sich das Auto trotzdem ähnlich agil, aber mit dem Vorteil, dass Federn immer absolut ohne Zeitverzögerung reagieren, während du bei den Stabis durch die Nachgiebigkeit der Buchsen immer eine Zeitverzögerung hast, wo das Auto dann etwas schwammig reagiert. Gerade bei Lastwechseln sind da also auch härtere Federn fahrstabiler als härtere Stabis.


      MDCupra9797 schrieb:

      Auf das Angebot mit dem Einbau und der Eintragung werde ich sicherlich nächstes Jahr zurück kommen
      Wenns zeitlich bei mir reinpasst, gerne, nur bitte frühzeitig bei mir melden :)


      MDCupra9797 schrieb:

      Felgen sind jetzt 7,5x17 et 35 wie viel Spurverbreiterung sollte man da mit serienfahrwerk fahren ?
      Das werde ich die Tage bei meiner Mutti am 6P FR testen, da sind 7,5x17 ET38 Autec Wizard drauf. Ersten Tests nach dürften bis 12mm Spurverbreiterung pro Seite noch gerade so passen. Bei erhöhtem Einfederweg eher nur noch 8mm, erst bei vernünftiger Federrate dürften dann auch 12mm gehen. Bei ET35 wären entsprechend 5 und 8mm zu nehmen.


      MDCupra9797 schrieb:

      Zu den bremsen, wo gibt es die führungsbolzen und wo liegen die preislich ?
      Bei mir für 12€ (bzw. 15€ der "große" Satz, ist aber beim 6P nicht nötig), kannst du mitbestellen. Einzeln verkaufe ich sowas nicht.


      MDCupra9797 schrieb:

      Ich denke dann werde ich die Bremse vorne erstmal so lassen und nur die yellowstuff mit seriensattel verbauen um die Hinterachse zu beruhigen ?
      Kannst du machen, die kosten 93€ pro Satz.


      MDCupra9797 schrieb:

      In wie weit beruhigt eigentlich der original Dachkantenspoiler die Hinterachse ?
      Ab 200km/h aufwärts merkt man in schnellen Autobahnkurven auf jeden Fall einen Unterschied, sehr deutlich dann vor allem ab 230-250km/h.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()