Ibiza 6P Cupra 1.8 TSI Abgasanlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, wird immer schlimmer.
      Vor ca 2 Monaten haben sie die B7 in Wuppertal MITTAGS teilgesperrt und Fahrzeugkontrollen gemacht.
      Ist aber offenbar hier nötig, da gefühlt, jeder 5. meint, hier mit offenen Klappen durch die Gegend zu Prollen.
      Schöner Sound des Wagens ja, aber keine anderen mit Pegeln und Schubknallen belästigen.
      Aber letztlich schneiden sich meiner Meinung nach sowohl die Fahrer, als auch die Tuner, die das machen, ins eigene Fleisch, wenn bald so gut wie gar nix mehr machbar sein sollte.
    • Aber da kommt der Faktor zu tragen, sowas fahrt im vergleich fast keiner. Daher weniger "Lärmbelastung". Zudem freuen sich die meisten eher wenn man so was sieht/hört als wie wenn der 67. Golf innerhalb 1 Stunde klingt wie ne hohle dose mit Steinen drinn...
      Es wird vermutlich kein Polizist eine Lärmmessung an einem Lambo, Ferrari o.ä. durchführen da sie 1. zu wenig Kenntniss darüber haben, 2. solange er nicht offensichtlich verbastelt wurde sowieso angenommen wird "das passt so schon". Aber bei normalen Leistbaren Autos wird schnell mal was gemacht, und das eben nicht nur 1x, sondern bald jeder 2., und deswegen geht man auf die los. Was ich teils ja auch voll ok finde.

      Und da die Autos meist deutlich mehr Hubraum und Zylinder haben, dürfen diese auch lauter sein. Wobei ich mich bei Italienischen Fahrzeugen generell oft Fragen muss wie sowas funktioniert.


      Ich wäre dafür dass man ein Gesetzeinführt welches zulässt, dass ein Auto oder Motorrad einfach z.b. 10% lauter eingetragen werden kann als es Zugelassen wurde.
      Sie würden zwar viele Strafen verlieren welche sie nicht mehr verteilen könnten, aber ich bin mir fast sicher dass viele das dann in Anspruch nehmen. 10% lauter ist nicht ohne, und wenn ein Auto dann statt 89dB eben 98dB hat ist es immer noch um welten besser als die Brülltüten zum teil. Oder lassen wir es 5% sein, wäre auch schon was.


      Letztens habe ich sogar erfahren dass in Deutschland bei zu lauter/nicht legaler Auspuffanlage nicht nur das Fahrzeug Beschlagnahmt werden kann zur genauen Untersuchung, nein, sie bauen dir den Kompletten Auspuff ab und dieser wird verschrottet! Jegliche Abschlepp, Gutachter, Werkstattkosten und Strafe geht dann auf einen, und dass ist dann mal wirklich nicht mehr lustig.

      Ich muss sagen bei mir wirkt es, früher machen mein Auto Lärm bis zum umfallen, heute würde ich mich das nicht mehr trauen, lange Fahrt man so nämlich nicht.
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • Thomas91 schrieb:

      Letztens habe ich sogar erfahren dass in Deutschland bei zu lauter/nicht legaler Auspuffanlage nicht nur das Fahrzeug Beschlagnahmt werden kann zur genauen Untersuchung, nein, sie bauen dir den Kompletten Auspuff ab und dieser wird verschrottet!
      das halte ich aber für ein Gerücht. Kommt immer drauf an, an wen man gerät ...

      entweder sie messen bzw lassen messen, finden den Mangel, lassen dich wieder heim und du musst das Auto "repariert" erneut vorführen oder aber die Karre geht mit nem Trailer zum Gutachter, er findet den Mangel, kannst das Auto dann i.d.R. nicht auf eigener Achse heim bringen, musst den Mangel beseitigen und erneut vorführen.
    • Thomas91 schrieb:

      10% lauter ist nicht ohne, und wenn ein Auto dann statt 89dB eben 98dB hat ist es immer noch um welten besser als die Brülltüten zum teil.
      Verdopplung der Lautstärke (Lautheit) soll bei einer Pegeländerung von etwa +10 dB empfunden werden. Verdopplung bei der Schallintensität (Schallenergie) entspricht der berechneten Pegeländerung von +3 dB. +10 dB ist der Pegel der zweifach wahrgenommenen Lautstärke in der Psychoakustik − ungefähr empfunden.

      Also kommt man mit +9 dB fast an die doppelte gefühlte Lautstärke.
    • Ja ist mir nachher auch gekommen, deswegen mein nachtrag dass wir ja 5% machen könnten :D
      Aber sowas wirds eh nie geben.

      Und das wegen dem Auspuff ist erst kürzlich jemanden beim Motorrad passiert, nicht Legale Akrapovic komplettanlage, weg war sie.... Beim Auto wirds wohl nicht anders sein, kann aber auch gut sein dass man einfach mega pech dazu braucht.
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • Wie Alex schon sagte, kommt darauf an, an wen man gerät, sehe ich genauso.
      Ich denke, Du wirst sogar ein Problem bekommen können, wenn alles legal und richtig eingetragen und formal korrekt ist.... wenn der untersuchende Beamte Zweifel hat.
      Mir stellt sich da schlicht und einfach die Frage der Verhältnismäßigkeit.
      Allerdings.... ich denke, die werden sich auch eher die Leute mal näher ansehen, die in der Stadt alles geben...
      Ampelrennen sind sowieso dämlich und die Gefahr, dass mal jemand auf die Straße läuft, oder vielleicht gerade ausparkt, ist ja jederzeit gegeben.
      Was das Rasen in der Stadt angeht.... klar gefährlich und dass die sich jetzt auch die Leute genauer ansehen, finde ich völlig richtig.
      LG Micha.

      Ach ja, die netten Umbauten der Seriendämpfer wird’s sicherlich auch irgendwann mal treffen, wenn sie auffällig laut sind.... wer suchet, der findet.
    • Thomas91 schrieb:

      Wobei ich mich bei Italienischen Fahrzeugen generell oft Fragen muss wie sowas funktioniert.
      Das ist kein Hexenwerk wenn man sich die schwachsinnigen (für "uns" guten) Beschränkungen bei der Fahrgeräuschmessung anschaut. Das einzige was ein Kfz bzw. dessen Motor+Aga können muss ist im für die Fahrgeräuschmessung relevanten Bereich die max. dB Werte einhalten. Die Randbedingungen sind immer gleich, 2. oder 3. Gang, 50kmh halten und über eine Strecke von 20m (korrigiert mich) zwischen 2 Mikros in 7,5m Abstand mit Volllast beschleunigen.

      Das bedeutet schonmal, dass das Auto im 1. 4. 5. 6. Gang theoretisch 90dB unter den Messbedingungen abstrahlen kann und das komplett legal. Ein lang übersetztes Getriebe ist da ebenfalls ne möglichkeit (Corvette z.B.) oder ne verhaltene Motorsteuerung (NW Verstellung...). Wenn eine Auspuffklappe in dem "Messfenster" geschlossen ist und außerhalb immer offen ist die Karre natürlich auch lauter als die realen 7xdB die sie einzuhalten hat. IM MESSBEREICH und nur da müssen die Grenzwerte eingehalten werden, außerhalb ist ja nix reguliert.

      Auf die Spitze treiben es da momentan die ganzen EWG Klappenaga Hersteller. Das Steuergerät erkennt die Messfahrt und hält dort die Klappe zu, ansonsten volles (oder leeres :) ) Rohr.

      Wenn man die Erbsen zählt: Du hältst mit einer EWG Klappenaga 49 Kmh (nicht messrelevant, s.o.) und trittst dann voll durch -> Klappe auf, 80+dB scheiß egal. Fährst du aber 50 (theoretisch, praktisch sind die Toleranzen natürlich entsprechend) und latscht rein, ist es leise, weil das Steuergerät der Klappenaga eine Geräuschmessung vermutet und die Klappe schließt. Im Stand (Steuergerät von der Aga registriert v<2kmh o.ä.) ist die klappe auch zu damit du die (nach April 2018 verpflichtend) allgemein geltenden Standgeräuschwerte zur Fahrzeugerstzulassung nicht überschreitest. Fertig.


      Bei 4:11 geht die Klappe auf, genau wo er los fährt, im Stand ist es leise.

      Hinzu kommt, dass laut der Verordnung, die 04/2018 verabschiedet wurde, Klappenagas (meine ich darin gelesen zu haben, ekelhaftes Dokument <X ) im Stand trotzdem 2dB lauter sein dürfen, als der Wert bei Erstzulassung eines Fahrzeugs.

      Also hoffen wir mal, dass die Fahrgeräuschmessung die nächsten Jahre noch so "lasch" bleibt und fertig.

      Wie immer: Wer Geld hat darf eh alles, in diesem Fall laut.
    • Ne, meine damit wie es die Italiener schaffen Motorräder mit 104-110dB eintragen zu lassen, Ducati und Aprilia sind da das beste Beispiel, teils richtig Abartig laut! Und bei Autos hat Mercedes mit seinen AMG auch schnell mal 100dB drinnen stehen, und auch die Italiener wie Lamborghini kommen teils auf deutlich über 100dB.

      Ich denke mir dann eben Gesetz ist Gesetz, da wird doch ein Hersteller bei so etwas offensichtlichem mit Geld auch nicht viel regeln können?
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • Meinst du das Standgeräusch? Das ist ja nicht reguliert, kann auch 130dB sein.

      Thomas91 schrieb:

      da wird doch ein Hersteller bei so etwas offensichtlichem mit Geld auch nicht viel regeln können?
      Ne, der Hersteller kann versuchen alle Beteiligten zu bestechen, wird wohl aber Niemand das Risiko eingehen. Für Fahrzeuge ab Zulassung 07/2016 gelten europaweit (also auch für die Italiener) die gleichen Grenzwerte.
      Bei leistungsstarken Fahrzeugen sind allerdings auch die Grenzwerte höher. Ein nach 07/2016 zugelassener Ibiza mit unter 120KW/1000kg darf nur 72 dB laut sein, Fahrzeuge mit >250KW schon 80dB (Lambo, AMG...)

      Wenn du richtig Bock hast gönn dir :D : eur-lex.europa.eu/legal-conten…T/?uri=CELEX%3A32014R0540

      Da steht alles drin, auch, dass EG Agas im Stand 2dB lauter sein dürfen, Anhang IX, 5.2.2. b)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von houoinkyouma ()

    • homer12311 schrieb:

      Gibt es denn mittlerweile keine Abgasanlage (außer Bull x ) die schön klingt und auch zugelassen ist??? Oder darf man seit 2018 gar kein besseren Sound mehr rausholen als die Serien AGA ?
      Was ist mit milltek oder Friedrich?
      Gibt doch EG Zugelassene Abgasanlagen. Die 70mm von FMS hat so eine Zulassung, aber anscheinend nur mit Seriendownpipe. Wir haben dennoch die ebenfalls EG zugelassene Downpipe von IS Racing verbaut. Zusammen dürfen die, was der Alex geschreiben hat, nicht verbaut sein, ist uns aber zur Zeit egal.
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol:



    • homer12311 schrieb:

      Habt ihr einen Link zu der fms ?
      fms-onlineshop.de/sportauspuff…0b65e064c96857de5be4764a8

      Kann mir aber kaum vorstellen, dass die durchgehend 70mm hat und nur mit Absorptionsdämpfern die EG Prüfung bestanden hat ?( Die Milltek mit MSD, komplett 70mm macht wohl 85 bis 86dB Standgeräusch. Bei der Ego X ist der MSD 70mm und der ESD etwa 55mm.
    • Habe mit Tobias von DTH vor knapp einem Monat telefoniert.
      Wie damals von Alex gesagt wartet er noch auf einen Polo WRC, welcher Anfang Juni zu ihm kommen soll, dann dauert es noch ein paar Wochen wegen der Genehmigung.
      Aber er ist definitiv weiterhin dran und steht auf seiner To-Do Liste.
      Ob Klappe oder nicht wird sich dann rausstellen aber denitiv mit 70mm. :thumbsup:
      Denke mal wenn das so klappt sollte die so um August rum zum bestellen sein.
    • Alex4kant schrieb:

      Aber frech von HG, die AGA als 3“ zu vermarkten, wenn schon der MSD 70mm hat, wenn Klappe zu im ESD natürlich noch enger.
      Irgendwie sind sie alle am schummeln, weils sonst wegen der Lautstärke oder die Bauraum nicht anders geht. Friedrich behauptet gegenüber Endkunden auch, dass die Anlagen in den Schalldämpfern nicht verjüngt sind und auf meine Nachfrage hin schreiben sie, dass die 2,5" Anlagen 55mm Siebrohre und die 70mm Anlagen 63mm Siebrohre nutzen :rolleyes: (letzteres reicht zumindest für nen IS20 noch aus).
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--