Gubbel's Ibiza 6J 1.2 TSI "White Knight"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gubbel's Ibiza 6J 1.2 TSI "White Knight"

      Hallo Ihr Lieben,

      Schon eine Weile bin ich dabei, lese fleißig und ab und zu gebe ich auch mal ein paar Worte von mir. Jetzt da das "Sommerkleid" endlich fertig ist, wollte ich euch meinen kleinen Flitzer "White Knight" vorstellen. Gebaut wurde meiner Mitte / Ende 2012, daher ist er schon Modelljahr 2013. Ich selbst nenne ihn nun seit letzen Herbst mein Eigen. Er ist mein Erstes Auto und ich habe Ihn, so wie sich das gehört, komplett selber finanzieren können.


      Anfangs noch normal, bescheiden und wenig auffällig, habe ich ihn nun mit meinen eigenen Händen in der Garage eines Bekannten so geformt wie ich ihn mir seit Beginn an vorgestellt habe. Ich wollte auffälliger unterwegs sein, aber nichts "verschandeln", weswegen ich vor Allem beim Auspuff auf "originales" Aussehen gesetzt habe.


      Bisher durchgeführte Umbauten:

      • Kurze Antenne
      • Aluminium Pedale
      • Keycover für durchgerockten Autoschlüssel
      • Werbefreie Kennzeichenhalterung
      • Dach und Außenspiegel in schwarz glänzend foliert
      • glänzend schwarz und Rote Teilfolierung der Schürze und des Chromrahmens um den Wabengrill
      • Umbau Heckschürze auf FR
      • Einbau Gruppe A Anlage Friedrich Motorsport ab Kat
      • Enkei Yamato 7.0x17 Alus




      offene Pläne / Hirngespinste:

      • Neuer Schaltknauf
      • minimale Tönung der Rücklichter
      • Einbau eines Android Radios oder Halterung für Smarthpone
      • evtl. Einbau VSD Attrappe
      • evtl. Tiefer
      • evtl. Leistungssteigerung nach Garantieende
      Dateien
      • 1.jpg

        (1,95 MB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (1,28 MB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.jpg

        (2,39 MB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 4.jpg

        (2,41 MB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 5.jpg

        (2,74 MB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 6.jpg

        (2,26 MB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 7.jpg

        (1,48 MB, 40 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8.jpg

        (2,78 MB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 9.jpg

        (2,36 MB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 10.jpg

        (2,79 MB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Servus, willkommen
      Auf jedenfall tiefer bitte :D
      Mit schönen Alus ein muss.
      Das Rote in der Front gefällt mir wie beim
      neue Audi A1 sehr gut.
      Turbo + Kompressor = <3 VCDS im Kreis Baden(Neckar)-Odenwald, RheinNeckar, Kraichgau möglich. Mein Umbauthread ->Chris RED Boca / RMK - VA: 295mm / HA: 300mm + 18" x 8,0 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von k1x321 ()

    • Nach der Schürze, dem Auspuff und den Felgen ist mein Budget erstmal aufgebraucht. Denn wenn tief, dann richtig und das heißt hier ja nach meiner Recherche Gewindefahrwerk oder mindestens kürzere Sportstoßdämpfer mit Sportfedern.

      So richtig entschieden habe ich mich noch nicht, aber mit dieser Entscheidung lasse ich mir auch noch etwas Zeit.
    • Gubbel schrieb:

      offene Pläne / Hirngespinste:

      • minimale Tönung der Rücklichter


      lass das, dir und allen anderen zuliebe

      VSD Attrappe, ja warum nicht. Damit gefährdest du niemanden (außer deinem Geldbeutel). Also los.
      Tiefer? Klar, auch kein Problem.
      Leistungssteigerung sollte auch kein Problem sein, bei derzeit 105 PS und 1.2L Turbo.
      Sollten ca. 130PS standfest raus zu kitzeln sein, meine Meinung.
      Klar bedeutet mehr Leistung mehr Verschleiß, wie oft du diese 130PS abrufst ist aber deine Entscheidung.
    • Schickes Autole.
      Die Yamatos passen auf das Auto sehr gut.
      Alles in allem ein schoenes, sauberes Konzept!
      Tiefer, klar aber dann richtig, also mind. komplett Fahrwerk oder halt Gewinde :)

      MfG
      Bene
    • Derp schrieb:

      Leistungssteigerung sollte auch kein Problem sein, bei derzeit 105 PS und 1.2L Turbo. Sollten ca. 130PS standfest raus zu kitzeln sein, meine Meinung. Klar bedeutet mehr Leistung mehr Verschleiß, wie oft du diese 130PS abrufst ist aber deine Entscheidung.
      Nach reichlicher Internetsuche bin ich leider nicht wirklich schlauer was Leistungssteigerung angeht. Ich weiß nur, dass ich keine Box, sondern eine echte Programmierung haben möchte. Bin mir aber absolut nicht sicher, welche Angebote seriös sind und welche man vergessen kann. Das mit dem Verschleiß ist mir klar. Mehrleistung == Verschleiß, aber ob ich diese PS auch mehrmals die Woche abrufen werde, wage ich zu bezweifeln. Zudem habe ich erst vor kurzem einen neuen Turbo bekommen, bin also zumindest was Turbo Verschleiß angeht noch im dunkelgrünen Bereich.
    • Gubbel schrieb:

      Nach reichlicher Internetsuche bin ich leider nicht wirklich schlauer was Leistungssteigerung angeht. Ich weiß nur, dass ich keine Box, sondern eine echte Programmierung haben möchte. Bin mir aber absolut nicht sicher, welche Angebote seriös sind und welche man vergessen kann.
      Gesunde Einstellung.
      Auf Boxen würde auch ich verzichten.
      Welche Anbieter seriös sind, solltest du ja nach reichlicher Recherche wissen.
      Welcher dir von denen am ehesten zusagt, musst du selbst entscheiden.
    • Derp schrieb:

      Welche Anbieter seriös sind, solltest du ja nach reichlicher Recherche wissen.
      Und das weiß ich leider nicht
      Man kann zu dem Thema leider auch nicht wirklich was finden, denn 99% der Threads enden in hitzigen Diskussionen über Sinn und Unsinn einer Leistungssteigerung, Oktan Werte des Sprits und Aussagen wie "Verkauf dein Auto und kaufe dir eins mit mehr Leistung"

      Kennst du Personen / Firmen, die eine Leistungssteigerung ohne Box anbieten? Mir ist da nur JP Performance eingefallen, aber bin dort noch nicht wirklich durchgekommen um mal zu Fragen, ob die für den Motor auch nur ne Box anbieten.

      Alternativ dazu wäre noch eine Optimierung aus dem Hause ABT. Diese schlägt aber mit gut 1500€ richtig heftig zu Buche ;(
    • Torben6j schrieb:

      Wegen tiefer habe da noch nen H&R Gewinde rumliegen

      Danke für den Hinweis, aber mein Budget ist erstmal erschöpft nachdem ich ca 1800€ in das Auto gesteckt habe. Die nächsten Euros werden erstmal in andere Dinge investiert. Eventuell in 2 Monaten oder so. Bis dahin muss ich mich auf jeden Fall mal schlaulesen was Fahrwerke angeht, denn wenn ich hier Leute höre die so richtig abgehen mit Fahrwerktechnik, verstehe ich nur noch Bahnhof *gg*



      Asentar schrieb:

      Wie sieht es denn mit der kurzen Antenne aus, bist du zufrieden mit dem Empfang?
      Falls ja, wo hast du die bestellt?
      Also es kommt stark drauf an, wo man sich befindet würde ich sagen. Pauschal würde ich aber sagen, dass natürlich der Empfang leidet. Ich hier im ländlichen Raum habe wirklich deutliche Empfangseinbußen kassiert. Macht aber nichts, da ich meist eh nur einen Sender höre und der ist gut vom Empfang her. Öfter höre ich aber auch einfach Spotify übers Handy auf dem AUX Anschluss. Ich habe mir diese hier bestellt. Ist eine Peugeot Antenne mit der Bezeichnung 6561N3. Gibts auch immer mal wieder bei ebay zu kaufen. Vor ein paar Tagen erst hatten wir nen regen Austausch in nem anderen Thread über das Thema "Kurze Antenne".
    • HeyHey Gubbel!
      Hübsch dein Ibi, gefällt mir sehr!

      Frage: Hast du Dach und Scheiben selbst foliert oder von nem "Fachkundigem" machen lassen :huh:
      Wollte bei meinem auch das Dach folieren, habe aber keinen Schimmer wie ich bei 1,60 Körpergröße da richtig arbeiten soll.
      Hatte beim verarbeiten bei der Heckscheibe schon einige Tücken entdeckt, hat aber dann doch funktioniert.

      Bin um jegliche Tips von den Pros hier sehr dankbar!!!!

      JJ
      Sommer, Sonne, IBIZA !!!
      Ibilove
    • Hi,

      Sorry für die späte Antwort, habe irgendwie keine E-Mail Benachrichtigung bekommen.

      Das Dach habe ich mir Folieren lassen, da ich vor so einer großen Fläche Respekt hatte. Bin zwar 185 groß, hab mich aber nicht getraut es selber zu machen. Die Spiegel wiederum habe ich selber gemacht unter Aufsicht des Folieres, weil ich auch mal selber Hand anlegen wollte. Ist gar nicht so schwer! viel Geduld, ein Föhn, ein Plastikschaber und ne gute Folie und das wars schon. Spiegelkappe abgenommen und nach Anweisung foliert. Die zweite hab ich dann ohne Anweisung selbst hinbekommen.

      Wichtig ist, dass man Folie nimmt, die perforiert ist. Dann kann man die Blasen einfach rausdrücken, ohne sie rauszustreichen. Die Luft kann dann durch die mikro Löcher in der Folie entweichen.

      Muss jetzt aber bald die Folie am Dach erneuern, da die Folie mit angebauter Antenne gemacht wurde. Diese hätte man im Nachhinein doch besser demontiert, fängt nämlich an Wasser zu ziehen. Also nimm unbedingt die Antenne inklusiv Antennenfuß ab.
    • Nach einer etwas längeren Ruhephase, hier mal wieder ein kleines Update.

      Neulich habe ich die orangen Blinkerbirnen durch Philips SilverVision PY21W getauscht, was dem Heck einen deutlich sauberen und hochwertigeren Eindruck verpasst. Hinzu kamen noch Fächerdüsen für ein schöneres "Sprühbild".

      Als ich dann vor gut 3 Monaten in Dresden zur BRN (Bunte Republik Neustadt) war, entschied ich mich relativ kurzfristig für ein Fahrwerkseinbau durch Nuerne89. Das Fahrwerk sollte "mäßig tief" sein, also so dass die Räder den Radkasten gut ausfüllen und dennoch nichts schleift. Mir war der Restkomfort sehr wichtig, wollte aber kein Vermögen dafür ausgeben. Auf Anraten wurde dann ein H&R Minotube Gewindefahrwerk (~800€) angeschafft und verbaut.

      Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Nuerne, der das sehr professionell und spontan auch so umsetzten konnte :thumbsup:

      Durch meine Enkei Felgen musste dann leider eine Abnahme nach §19 in Verbindung mit §21 durchgeführt werden. Ich als Hesse kann diese Änderungen nur durch den Tüv abnehmen lassen und kann leider sämtliche Horrorgeschichten und Beiträge in div. Foren bzgl. §21 Abnahmen in Hessen nur absolut bestätigen.

      Der Prüfer setzte sich ins Auto und begann wie ein Irrer im Kreis zu fahren, bis die Reifen anfingen zu kreischen. Es stellte sich dabei heraus, dass auf der Innenseite des Radhauskastens Schleifspuren entstanden waren :rolleyes:
      Am Plastik, ohne Schraube im Weg, bei keiner Mehrabnutzung oder Blokieren der Reifen. :schimpf:

      Aber alles Diskutieren half nichts ... Das Fahrwerk musste vorne wieder um 15mm hoch. Das alleine half nur bedingt weiter und so durfte der Radkasten noch mit Heißluft bearbeitet werden. Danach wieder Licht einstellen lassen und erneut zur Achsvermessung. Nach bestandener Prüfung musste dann alles zur Bündelungsbehörde in Fulda geschickt werden, die dann alles auf Korrektheit Prüfte und das Alles für nur "günstige" 40€ plus Porto.

      Nach der Fahrwerk-Aktion war ich um !1300€! ärmer, aber um ein schönes tieferes Auto reicher. Das nächste Fahrwerk im nächsten Auto wird mit Serienfelgen nach §19 eingetragen und dann kommen Sonderräder nachträglich drauf. Das ist mir einfach zu doof :cursing:

      VA ist nun bis Radausschnittkante 325mm und HA bei 330mm.
      Dateien
      • 11.jpg

        (3,58 MB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 12.jpg

        (3,13 MB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 13.jpeg

        (97,78 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 14.jpeg

        (117,33 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 15.jpg

        (4,63 MB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 16.jpg

        (4,79 MB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Die Prüfmethoden mancher Prüfer sind schon mehr als fragwürdig :facepalm:
      Nunja was solls, immerhin hats dann doch noch geklappt :)
      Wie ist dein Eindruck nach längerer Zeit jetzt hinsichtlich Komfort und Fahrverhalten?
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
    • Hi Robert!,

      Also die Rückfahrt von Dresden nach Hause (ca. 400km) war sehr entspannt und deutlich weniger hart als erwartet. Keine Frage, das Fahrwerk ist schon deutlich härter als Serie, aber noch absolut im Rahmen. Es schluckt Schlaglöcher noch erstaunlich gut, und bei höheren Geschwindigkeiten gleitet es fast so wie bisher über die Löcher hinweg. Manchen Freunden und Bekannten ist aufgefallen, dass er tiefer liegt und wunderten sich, warum er noch so gut "dämpft". Andere wiederum sagen, dass sie es deutlich zu hart finden. Ansichtssache würde ich behaupten.

      Es tut sich lediglich mit horizontal verlaufenden Vertiefungen und Rillen schwer und federt etwas unsanft, "schlägt" auch gerne mal in den Innenraum, sodass das Plastik im Armaturenbrett leicht knackt. Liegt aber sicher auch zum Teil an den 215er 17 Zoll Reifen! Vom Gefühl her würde ich sagen, dass vor Allem die Hinterachse das "Problem" ist. Hier liegt einfach zu wenig Gewicht auf der Achse und das Fahrwerk versucht mit deutlich mehr Vehemenz wieder Bodenkontakt herzustellen, als noch das Serienfahrwerk. Dies merke ich besonders bei uns im Wohngebiet, denn hier gibt es schlafende Polizisten (Geschwindigkeitshoppel) und besonders dort habe ich immer das Gefühl, dass das Heck sehr leicht ist.

      Kurvengeschwindigkeiten haben sich definitiv erhöht. Kurven die ich vorher mit 70 Sachen gefahren bin, kann ich jetzt ohne große Aufregung mit 100 Sachen kratzen. Da ist sicher auch der Placebo im Spiel, aber die "Kopflast" des Autos ist mit dem tieferen Schwerpunkt und dem strafferen Fahrwerk quasi verschwunden. Das Reifen tauchen nicht mehr so tief in den Radkasten ein, was mir mehr Vertrauen in das Auto gibt, weil es sich schlicht und einfach nicht mehr so sehr in die Kurve neigt. Er liegt, im Vergleich zum Serien SC Fahrwerk, wie ein Brett auf der Gasse.

      Die normalen Sitze gegen wenig Seitenhalt und ich vermute, mit gescheiten Sitzen wäre da noch mehr machbar, denn mich wirft es halb durchs Auto wenn ich auf Kurven-Jagt gehe. Kurven jagen, vor Allem die letzten Wochen bei schönem Wetter auf den Landstraßen hier auf dem Land, hat sehr sehr viel Spaß gemacht. Teilweise habe ich den 4ten und 5ten Gang nicht genutzt und hatte Spaß pur!

      Ich würde es etwas härter als das FR und Cupra Fahrwerk einstufen. Cupra bin ich leider noch nicht gefahren, vermute aber, dass mein Setup dennoch leicht härter sein wird als das des Cupra.

      Meine Reifen leiden nun etwas mehr und dürften nun keine 10.000km mehr halten, aber Spaß kostet eben. :drive: