Nils' Midnight Cupra 6P

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So langsam aber sicher geht der Clubsport-Umbau voran :)

      Am vergangenen Wochenende wurde die Rückbank inklusive Gurthalterungen ausgebaut. Provisorisch hat daher zunächst das kleine Gepäcknetz von Seat seinen Platz gefunden.

      IMG_2108-1.jpg

      In den nächsten Wochen wird mein Provisorium dann durch das Clubsportset (Alu-Strebe, Netz, Halter) für den 6J/6P von Sternperformance ersetzt.

      Für mich persönlich macht der komplette Umbau auch aus alltäglichen Gründen Sinn. Ich bin relativ oft mit Reisekoffer und/oder Rennrad als Gepäck unterwegs und meine Rückbank war so oder so zu 99% der Fahrten heruntergeklappt und so gesehen eher eine Last. Man glaubt kaum, wie viel man doch in einem Ibiza verstauen kann :D

      Hinzu kam, dass ich gestern endlich die Einzelabnahme meiner Umbauten durchführen lassen konnte. Eingetragen wurden:

      - ST XTA Gewindefahrwerk
      - H&R Stabikit
      - 10mm Spurplatten VA + HA
      - ATS Streetrallye Felgen 7x17
      - Mücke Kotflügel
      - Brembo 4-Kolben 323x28mm VA + Spiegler Stahlflex
      - Recaro Pole Position Sitze
      - Umtragung auf 2-Sitzer

      Die Dame oder der Herr auf der Zulassungsstelle wird sich freuen wenn ich dort antanze :P

      Wer also Interesse an einer Ibiza Cupra 6P Innenausstattung aus Alcantara hat (Fahrersitz, Beifahrersitz, Rückbank) wird in meiner Kleinanzeige fündig:

      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…izung-/962606199-223-3074

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nils192 ()

    • Auch wenn hier momentan nicht gerade der Bär steppt...kleine Ergänzung zum Thema Innenraum.

      Vor Kurzem kam das Clubsportset von STERN Performance Parts an. Farblich hatte ich mich bei der Alu-Strebe für daytonagrau und beim Netz für schlichtes schwarz entschieden. Wer es farblich gerne auffälliger möchte, wird im weiteren Farbangebot sicher fündig.

      IMG_21644.jpgIMG_2165.JPG


      Die Passgenauigkeit ist absolut genau. Strebe + Halter wurden in einem Ibiza 6J vermessen und passen in meinem 6P auf den Millimeter genau. Da ich häufig mit Reisekoffer oder Kleinkram im Kofferraum unterwegs bin, war die räumliche Trennung nach dem Ausbau der Rückbank einfach Pflicht. Aus meiner Sicht eine optisch ansprechende und zeitgleich praktische Lösung.

      IMG_2167.JPGIMG_2176.JPG


      Im Dezember geht es dann noch auf einen Abstecher zu ProBoost für die langersehnte Einzelabstimmung. Damit wäre meine Umbausaison 2018 aber erstmal abgeschlossen :) Da ich das Thema offene Eintragungen endlich hinter mir lassen konnte, wird es 2019 definitiv mehr Rennstreckenbesuche geben ;)
    • ...gerade mit Erschrecken festgestellt, dass mein letzter Beitrag hier aus November 2018 stammt

      Da ich trotz des eher ruhigen Forumstreibens hier dennoch gerne meine Umbauneuigkeiten mitteile, hier das neueste Update:

      Entgegen sämtlicher Ursprungsplanungen hatte ich mich im Dezember spontan dazu entschlossen, eine HJS Downpipe nachzurüsten...wie es dann eben so ist mit dem Dominoeffekt, folgte vor kurzer Zeit dann letztlich ein noch spontanerer Entschluss auf IS38 aufzurüsten. Da mittlerweile ja schon öfters über den Umbau berichtet wurde, muss ich hier ja nicht nochmals auf Details eingehen

      Stattdessen möchte ich auf die ein oder andere Besonderheit/Erkenntnis zwecks verwendeter "Karrosserie-Anbauteile" hinweisen:

      1.) der Maxton Design Cupspoiler sieht selbstverständlich klasse aus, ist stabil verschraubt und per Teilegutachten problemlos eintragbar; Problem: bei einer Testfahrt auf freier Autobahn, ohne Tempolimit musste ich festgestellen, dass der Gegendruck ab 270km/h aufwärts so enorm ist, dass der Cupspoiler die komplette Front in Richtung Boden zieht, aufschlägt und splittert. Final zerissen hat es ihn mir im Bereich der 300km/h nach GPS (1. Welt Probleme ) Da meine Front ansonsten unversehrt blieb, bin ich nun wieder mit braver Serienfront unterwegs...alles für den Schafspelz

      2.) da mir gefühlt schon zum 10.Mal die Abdeckkappen der Seitenschweller weggeflogen sind, man diese nur als Pärchen (vorn + hinten) erwerben kann und mein Keller mittlerweile wie ein Seat-Teilelager aussieht, habe ich mich nun für die Brechtstangenmethode entschieden: Ösen in den Seitenschwellern verschraubt, Winkel unter den Kappen angebracht sowie beide Elemente durch ein Gummiband verbunden, welches die Kappe beim unfreiwilligen Lösen zur Karosse heranzieht.

      Schweller.png

      Rein vom Spaßfaktor her liegen zwischen einem IS38 Cupra und Serie definitiv Welten. Ich dachte ja früher schon immer, dass der Ibiza serienmäßig schnell beschleunigt...wenn man dann allerdings das erste mal mit Upgradelader bei ca. 3000 U/Min. den geballten Ladedruck unterm Hintern spürt ist das Ganze echt nicht mehr feierlich Was mich am meisten überrascht hatte war neben der extremen Eskalation aber auch das Verhalten des Laders bei entspanntem Stadtverkehr. Ich persönlich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass sich der Ibiza mit IS38 untertourig im Stadtverkehr besser fährt als mit IS12. Mein Serien-Cupra hatte damals jedenfalls andauernd ein Stottern, Ruckeln bzw. ein allgemein unangenehmes Anfahren mit sich gebracht.

      Da der Cupra seit Freitag frisch HU/AU hinter sich hat, geht es im nächsten Monat ruhigen Gewissens auf die Nordschleife. Bilster Berg und Oschersleben sind für dieses Jahr ebenfalls noch angepeilt

      Hier noch ein kleiner Eindruck vom Onboard-Sound...
      vimeo.com/339776193
    • Nicht schlecht, jetzt müsstest du aber aber eigentlich nochmal am Fahrwerk nachlegen, damit du die Leistung in Kurven auch auf die Straße bekommst :whistling: :keks:
      Hast du denn eigentlich auch schon die Vibratechnics Motor- und Getriebelager drin? Bei der Leistung sind die eigentlich unumgänglich, verbessern tatsächlich neben dem schalten und mehr Ruhe bei Bodenwellen auf die VA spürbar die Traktion, vor allem bei schlechtem Belag oder welliger Fahrbahn.


      Mit wie vielen Schraubverbindungen war dein Frontsplitter befestigt?
      Ich hab auch mal einen für @Blackfrosch verbaut, da bin ich extra nochmal zum Schraubenhandel gefahren, weil mir absolut klar war, dass das mitgelieferte Material bei weitem nicht ausreicht in Anbetracht der wirkenden Kräfte über 200km/h.

      Schrauben von Maxton (nur 14 Schraubverbindungen):


      Was ich in Edelstahl gekauft hab (gebraucht habe ich 26 Schraubverbindungen):


      Einbau beginnend mit den "Spitzen", dann den Seiten, zuletzt dem mittleren Steg von der Mitte aus:
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()

    • Was die Motor- und Getriebelager angeht muss ich im Sommer mal wieder bei dir vorbeikommen

      Nuerne89 schrieb:

      Mit wie vielen Schraubverbindungen war dein Frontsplitter befestigt?

      Ich hatte den Splitter mit Standardverschraubung + zusätzlichen 6 Schraubpunkten befestigt. Auf die Kontaktflächen ebenfalls noch Karosserieklebeband gesetzt. Die Verschraubung an der Stoßstange war auch garnicht das Problem. Selbst nach dem Aufprall war alles noch stabil verbunden. Problematisch war schlicht und ergreifend die flexible Serienfront am unteren Rand (untere Lippe).

      Im Bereich 200-250km/h nach GPS hatte ich nie Probleme. Erst wie gesagt ab ca. 270km/h aufwärts drückt der Fahrtwind die Front soweit von oben Richtung Straße, dass sich diese nach vorne neigt und die Clipse am Lüftungsgitter heraushebeln (siehe gelbe Markierung in deinem Foto). Wenn die Clipse erst einmal ausgehebelt sind, hat die untere Lippe der Serienfront noch mehr Freiraum um sich weiter nach unten zu neigen, bis letztlich der Splitter aufsetzt.

      Front2.png

      Aus dem Grund hatte ich mich entschieden, auch zukünftig auf den Splitter zu verzichten. Wobei man generell einfach sagen muss, dass sich 300km/h im Ibiza alles andere als sicher anfühlen und ich eher auf die Beschleunigungswerte auf der Rennstrecke anstatt V-Max setze.
    • Achsooo, ja dann ist alles klar, ohne die Abstützung vom mittleren Gitter hält die Frontschürze das nicht mehr, da die Versteifung der unteren Lippe bei den meisten durch den Einbau des Wagner Ladeluuftkühlers deutlich an Material verliert. Das ist sicher auch der Grund, warum der Polo WRC unter der Frontschürze in dem Bereich noch eine Metallschiene hat, welche am Prallträger verschraubt wird.
      Das Problem lässt sich mit mehreren Maßnahmen sicherlich in den Griff bekommen. Grundlegend wichtig wäre wohl direkt zu Beginn den Wagner Ladeluftkühler für dein Audi S1 zu nehmen, da dieser deutlich flacher baut. Dann muss an der Frontversteifung weniger bis gar nichts mehr weggeschnitten werden und man hätte eher noch Platz da ein paar Metalllaschen hoch zum Prallträger zu verbauen, um die Frontlippe zusätzlich zu stützen.
      Ist alles schon so wie bei dir, dann wirds eben eng mit zusätzlichen Abstützungen, dennoch sollte im mittleren Bereich vom Frontgitter da noch was reinpassen :hmmm:


      Mit @michigru war ich mit seinem Renner auch mal bei 280km/h GPS, das ist schon irre. Bei ihm geradeaus geht das noch ganz gut mit seinem umgebauten KW Clubsport, die härteren Federn helfen da schon deutlich, langgezogene Autobahnkurven werden dann aber dennoch recht sportlich. Wobei meinem Gefühl nach eher die VA leicht wurde, ich wollte da aber keine weiteren Experimente machen, bei der Geschwindigkeit sollte die HA dann nicht stiften gehen :stop:
      Wichtig ist neben etwas erhöhtem Reifendruck (hatten wir nicht) von ca. 2,6/2,3bar auch eine recht moderate Sturzeinstellung an der VA. Durch die S1 Radlagergehäuse konnte ich bei Michi auf -1,8° runter, das hat sehr viel mehr Ruhe auf der VA im Bereich ab Tacho 250 gebracht.

      Neben dem Maxton Frontsplitter ist für solche Geschwindigkeiten meineserachtens dann auch absolut der Seat Sport Heckspoiler, sowie auch die Maxton Heckspoilerverlängerung sinnvoll.
      Mehr Abtrieb auf der HA generiert zudem eine leichte Keilform der Fahrwerkshöhe, sprich hinten 5mm höher als vorne ist für sowas auch nicht verkehrt.

      Davon abgesehen hast du natürlich Recht, dass der Ibiza mit viel Leistung eher für den Geschwindigkeitsbereicht bzw. die Beschleunigung von 100 bis 250kmh/h geeingnet ist :D

      Hats bei dir eigentlich auch die große untere Motorverkleidung abgerissen? Das ist mir und Michi beim Vmax Test passiert. Vermutlich ist der Staudruck im Motorraum so hoch, dass es die Verkleidung massiv nach unten drückt und zerstört. Jedenfalls habe ich danach dann eine kleine Verkleidung bestellt, somit kann der Druck weg, auch wenn das tendenziell wieder Auftrieb an der VA erzeugt. Immerhin das Getriebe wird besser gekühlt :D

      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nuerne89 ()

    • Nuerne89 schrieb:

      Hats bei dir eigentlich auch die große untere Motorverkleidung abgerissen? Das ist mir und Michi beim Vmax Test passiert.
      Die große Motoverkleidung hatte es mir schon mit Serienleistung weggerissen :/ Habe schon von einigen Cupras gehört, denen das gleiche passiert ist. Es gibt auf Ebay allerdings gute Nachbauverkleidungen aus einem stabileren und flexibleren Kunststoff. Sowohl als große Variante als auch kleine.

      Momentan fahre ich allerdings komplett ohne Motorverkleidung von unten. Das Thema hatte für mich erstmal keine Prio :D

      @Nuerne89 Bezüglich Motor- & Getriebelager komme ich dann wie gesagt im späteren Sommer nochmal auf die zu ;)
    • Pünktlich zum Wochenende habe ich noch ein kleines Video zusammengeschnitten...

      Im Grunde genommen habe ich versucht damit auszudrücken, was ich persönlich über das Schrauben denke, die Freude welche mir das Fahren bereitet, die Ergebnisse aus unzähligen Stunden am Fahrzeug, aber auch die Rückschläge und das wieder Aufstehen ;) Im Endeffekt teilen wir ja alle die gleiche Leidenschaft und ich hoffe, dass ich mit der Stimmung des Videos zumindest den einen oder anderen abholen kann :)

      vimeo.com/341123599
    • Das Problem mit der sich selbständig ausclipsenden Frontschürze konnte ich nun dadurch beheben, dass ich Stoßstange und Lufteinlassgitter mit 8 Torxschrauben verbunden habe. Ist zwar eher die rabiate Methode, von Aussen aber nicht sichtbar. Nach mehreren Testfahrten > 270km/h sitzt jetzt endlich alles bombenfest und bewegt sich keinen Millimeter ^^

      Des Weiteren wurde am Wochenende mein (vor gefühlt 1,5 Monaten) bestellter Heckspoileraufsatz von Maxton Design geliefert. Nach Aussagen einiger Leon-Cupra Fahrer soll deren Version tatsächlich messbar mehr Druck auf der Hinterachse generieren. Daher habe ich mich dazu entschieden, die Variante für den Ibiza MK4 (6J/6P) bei mir zu montieren.
      Die Montage war relativ einfach, da er lediglich mit dem bereits vorangebrachten Karosserieklebeband auf den Originalspoiler geklebt wird. Passgenauigkeit ist perfekt und auf Grund der beigelieferten ABE ist er eintragungsfrei.

      Rein optisch sorgt der Spoileraufsatz meiner Meinung nach auch für einen gewissen Hauch an Clubsport-Optik.
      IMG_2747_k.jpgIMG_2748_k.jpgIMG_2749_k.jpg

      Anfang September werde ich mich mit dem Ibiza dann zum ersten Mal auf die Vierteilmeile wagen. Ich bin gespannt welche Zeiten der Kleine auf den Asphalt bringt :D