Sammelbestellung: 6P Cupra 1.8 TSI Ansaugung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Als Ansaugschlauch kann ich den von Samco empfehlen. Hab den seit kurzm an meinem S1 (Turboinlet und Airbox sind da gleich)
      Der Samco ist so gefertigt, dass die Materialstärke des Inlets ausgeglichen wird und er verjüngt sich homogen zum Durchmesser des Inlets hin.

      Hatte ihn zuerst so montiert, wie er geliefert wird, einfach aufgeschoben und Schelle drüber - und er lief wirklich erkennbar schlechter! Dann mit dem Endoskop reingesehen und festgestellt, dass zwischen dem Bund, der die Wandstärke des Inlets abdecken soll und dem Inlet ein riesen Spalt war. Ausgebaut alles nachgemessen und vorne 12 mm vom Schlauch abgeschnitten. Jetzt hat es einen ganz glatten Übergang vom Schlauch zum Inlet. Er läuft seit dem richtig schön und mit viel Einbildung evtl. sogar einen Ticken besser als mit dem OEM Schlauch.
      Outlet ist bei mir von VWR VAG-Motorsport, das war grad irgendwo im Angebot.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von isaucheinname ()

    • Update: Hab den Samco wieder ausgebaut und ein Bar-Tek Silikoninlet mit dazugehörigen Ansaugschlauch bestellt.
      Der Gedanke war, dass bei den beengten Plaztverhältnissen ein Silikoninlet eben weicher an den BKV dotzt als ein Gussteil. Hab aber nicht bedacht, dass das Silikonteil eine erhebliche Wandstärke hat und somit noch weniger Platz ist. Zudem ist das Bar-Tek Inlet wirklich groß. D.h. es passt nicht! Hatte im Stand schon Vollkontakt mit dem BKV und der Ansaugschlauch hatte oben Kontakt mit der hinteren Motorhaubendichtung.

      Aber: Der Ansaugschlauch hat mit etwas kürzen auf der LuFi-Seite prima zu dem OEM Golf7 GTI Inlet (das auch schon deutlich größer ist, als das des S1) gepasst. Um einen glatten Übergang wie beim Samco-Schlauch herzustellen, hab ich die Vorderkante des Golf-Inlets angefast. Das Inlet hat etwas weniger Luft zum BKV wie das OEM vom S1. Aber i.Z.m. der SuPro-Buchse in der Drehmomentstütze kam es bislang nie zu einem Kontakt.
      Das MSG muss sich ne Zeit lang auf die Konfig. adaptieren. Er läuft sehr ordentlich damit. Weniger rau, besonders über 5000 rpm ist er geschmeidiger und lebendiger.
      Da es das Inlet mit dem Schlauch von Bar-Tek sowohl als Set, als auch einzeln gibt, konnte ich das Inlet problemlos zurückgeben.
      Für das Golf-Inlet braucht man noch den KGE-Schlauch vom Golf (hab ich mit dem Inlet gebraucht für wenig Geld in der bucht geschossen), dann ist das annähernd p&p.