Was ist er grob geschätzt noch wert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist er grob geschätzt noch wert?

      Ahoi Gemeinde.

      Seit Oktober letzten Jahres ist unser 2006 2türiger Seat Ibiza 6L1 in Silber mit 1.9TDI und 225tkm auf der Uhr "übrig". TÜV hat er aktuell nicht, aber letztes Jahr hab ich zB. noch die vorderen Staubschutzbleche erneuert.

      Die Frage ist ja jetzt, ob ich ihn ohne TÜV verkaufe oder mit TÜV. Wenn bei´m TÜV noch ein oder mehrere Mängel egal welcher Art auftreten, dann muss ich ja rechnen, ob es sich lohnt gegenüber einem Verkauf ohne TÜV. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass viele TÜV-relevante Mängel dran sind, aber naja, altes Auto.

      Er steht momentan auf 15 Zoll Winterrädern und 16 Zoll (weiß gepulverte) Sommerräder sind auch vorhanden.

      1.9 TDI ATD - 101PS, 225tkm Kilometer, Klimaautomatik, Servo, ZV mit Funk, 3Türer, Silber, Nebler, Lederlenkrad. Standard halt.

      Danke für eure Meinung und Grüße
    • Die 6L's (& Fabias bzw Polos ähnlichen Alters) werden Teilweise teuer gehandelt, es ist je nach Allgemeinzustand schon möglich recht viel dafür zu bekommen.

      Ich hab 2 mal versucht anderen Ihre Autos möglichst Teuer zu verkaufen, letztlich gingen beide an den ersten Interessenten und deren Angebot weg :facepalm:

      Ohne Zulassung wird wohl ein Händler kaufen, und der will Gewinn machen. Die müssen eine Reparatur für spätere Reklamationen als Aufschlag einkalkulieren, und auch mit dem Risiko leben dass
      beim TüV eventuelle n.n. ersichtliche Reparaturen folgen werden.
      Wenn er einfach weg soll, kann ohne TÜV das richtige sein.

      Wenn das Auto wenig Rost hat (kein Rost gibt es bei dem Alter eigentlich nicht) und die Innenausstattung noch OK ist, sollte es sich lohnen erst zu TüVen, Anmelden und selbst verkaufen.

      Den Zustand sollte jemand mit Ahnung beurteilen :!:

      Wenn das Auto angemeldet ist und der TüV erhebliche Mängel entdeckt, dieser jedoch eher nicht rentabel ist, kann man das Auto immer noch an Händler verkaufen. Diese haben dann weniger Risiko als ohne TÜV/Anmeldung. Bastler geben nach einer Probefahrt dann evtl mehr als Händler.


      Einen Preis zu nennen ist bei dem Alter ohne das Auto gesehen zu haben schwierig. Neben der Anzahl der Vorbesitzer, Scheck Heft, Kurz / Langstrecke ist vor allem der Zustand ausschlaggebend.
      Die Beurteilung des eigenen Autos ist meist "recht subjektiv".
      Ich hab letztes Jahr ca 10 Autos in diesem Alter bei Privaten Verläufern angeschaut und letztlich eines davon gekauft. Das 2. dass ich auch gekauft hätte wäre mir nur halb soviel wert gewesen bei neueren BJ und besserer Ausstattung.
      Zustand und Beschreibung (Preis) passen meist überhaupt nicht zusammen!
    • Danke erstmal für die Antwort.

      Bilder vom Auto gibt´s in meinem Profil.

      Ich frage ja hauptsächlich deswegen, ob es sich lohnt da nochmal Tüv drauf zu machen. Den Tüv sollte er ohne größere Probleme bekommen. Die Frage ist nur, über welchen groben Preis reden wir hier?!

      Ich habe ihn mit 120tkm gekauft und jetzt hat er 225tkm drauf. Rost is was dran an Achsen, Fahrwerksteilen und ich glaub am vorderen Radlauf.

      Getriebe ist schonmal getauscht und Vogtland Fahrwerk ist auch drin, kam bei 200tkm rein.

      Eigentlich wurde er nur abgemeldet, um einem (doch etwas größeren) Opel Vivaro zu weichen.
    • 6 Jahre alte Bilder sind natürlich "nichts sagend", wären Sie aktuell könnte man wohl auch weniger den (Rost) Zustand beurteilen.
      Ich glaube die 1,9er TDIs haben auch einen Zahnriemen, da wäre es gut zu wissen wann der gewechselt wurde bzw wann
      das wieder fällig ist.

      Scheckheft? Vorbesitzer? Unfall? Fahrprofil?

      Wenn das Fahrwerk erst kürzlich rein kam und alles ordentlich gemacht wurde, kann man natürlich davon aus gehen dass dort ein
      paar typische TÜV relevante Teile schon erneuert wurden.

      Ich würde versuchen das Auto angemeldet mit TÜV zu verkaufen, und vorher

      Hendriki schrieb:

      ... Rost ... und ich glaub am vorderen Radlauf.
      erstmal jemandem mit Erfahrung das Auto vor Ort anschauen lassen.
    • Was heißt "jemand mit Erfahrung"?

      Ich wollte einfach mal einen groben Preis haben was so´n Eimer noch wert is. Die Kiste is 15 Jahre alt und ich habe das was fällig war alles gemacht inkl. Zahnriemen, der in ca. 20tkm wieder fällig is.


      Ich will da aber jetzt nicht noch irgendwelche Kleinigkeiten dran machen bzw. unbedingt TÜV drauf machen wegen 100€ od. 200€ hoch oder runter.

      Naja, ich frag mal die umliegenden Exporthändler.
    • Preise kenne ich vom letzte Jahr und von den 1,4er Benziner mit Facelift. Die sind warscheinlich etwas besser ausgestattet, aber wg dem Motor eher weniger wert.
      Für Dein Auto möchte ich nicht genauer schätzten als:
      1500 bis 3000€ angemeldet mit Tüv.

      Immerhin sind jetzt schon ein paar (!) der Fragen beantwortet worden, ohne die man keinen Preis schätzten kann.

      Wenn der Eimer einfach weg soll, lass online bei Wirkaufendeinautode bewerten, melde das Auto an. Um es vor Ort (beim Aufkäufer) für ein paar Euros los zu werden.


      Jemand mit Erfahrung kennt die Üblichen Rost stellen, evtl. auch die Typischen der Ibizas. Die Info hilft Dir, nicht über den Tisch gezogen zu werden.

      Die Info "zu glauben dort sei Rost" macht es nicht leicht einen Preis zu schätzten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ProloDo () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • Na siehste, das meinte ich doch - Danke Dir.

      Wenn ich 1000€ bekomme bin ich überglücklich, und wenn es weniger ist, dann ist das halt so.

      Die typischen Roststellen sind wie bei VAG üblich, die Kotflügelkante/Schweller vorn und eben mittig vom Kotflügel, wo bei´m TDI normalerweise Styroporkeile den Kotflügel stützen. Sonst is außer Steinschlägen nix Großartiges. Und selbst an den Schwellerenden ist schon mit Wachs und Kettenfett behandelt worden.

      Danke nochmal, dass endlich mal eine grobe Zahl gefallen ist. Aber mehr als 1000€ bis 1500€ glaub´ ich nich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hendriki ()

    • ProloDo schrieb:

      Scheckheft? Vorbesitzer? Unfall? Fahrprofil?

      Scheckheft - Nein. Interessiert bei dem Alter und den Kilometern eh keinen.

      Vorbesitzer - Mit mir 3

      Unfall - Nein

      Fahrprofil - alles dabei gewesen. Aber hauptsächlich über Land

      Der Autowagen steht in einer Scheune und is gut eingestaubt. Mit Bildern kann ich von daher nicht dienen, da dort kein Wasser ist. Er ist heute aber, seit er abgemeldet ist (ca. 6 Monate), sofort angesprungen.