Überdruck im Kühlwasserkreislauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Überdruck im Kühlwasserkreislauf

      hallo leute,
      hab ein problem...

      mein ibi hat vor einiger zeit überschäumendes temperament bewiesen, soll heißen, das kühlwasser ist über gekocht...erster verdacht war der thermostat, also raus damit, bis ich den neuen hatte.
      den neuen eingebaut, aber nix war's. es baute sich immer noch druck auf (jedoch nur, mit eingebautem thermostat, auch wenn er branneu war). da es aus dem ausgleichsbehälter sprudelte, fiel der nächste verdacht auf eine defekte kopfdichtung. also alle teile bestellt (dichtungssatz für ZK, wasserpumpe, zahnriemen) und eingebaut.

      und dann kam die ernüchterung, das problem ist immer noch da....und wie zuvor nur mit eingebautem thermostat. ohne is alles kein problem, nur wird die kiste halt nicht warm...

      die motorenspezis, die den kopf plan geschleift haben, meinten, dass ein haarriss eher unwahrscheinlich wäre (was ich auch seeeeehhr hoffe).

      so, ich hoffe mal, dass ich jetzt nix vergessen hab...

      so langsam gehen mir halt auch die ideen aus, hoffentlich habt ihr welche... ;)

      schonmal vielen dank im vorraus...

      cheerz Raphe

      EDIT: MKB ist AKV, als 1,4l - 60 PS, baujahr 99
      ANZEIGE
    • Moin!

      Da hilft nur den Überdruck auf dem Kühlsystem zu messen.

      Alles bis ca. 1Bar Überdruck zur Athmosphäre ist normal und soll die Siede-Temperatur des Wassers heraufsetzen.
      Sollte dein Kühlmitteldeckel vorher öffnen ist höchstwahrscheinlich das Überdruckventil dort kaputtgegangen (kannst ja sonst Spaßeshalber mal fürn paar € vom Schrott nen anderen Deckel mitnehmen).

      Wie viel Kühlmittel hast denn einfüllen können? Nicht das du noch irgendwo ne Luftblase drin hattest und darum der Thermostat nicht aufmacht.
      WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

      Back in Black - Ibiza 6L FR
      KW Var.1 - BRC LPG - CarHifi
    • ne, sofern ich mich richtig erinnere, wird nur der obere schlauch warm, jedoch nicht der untere...ventilatoren funktionieren, die sprangen an, als ich den motor hab warm laufen lassen..allerdings mit thermostat...


      wegen dem kühlmittel weiß ich nicht genau, aber ich hab den deckel sehr lange aufgelassen und es hat irgendwann nur noch gesprudelt...eigentlich richtig gespritzt...

      cheerz
    • Physikalisch gesehen sollte das Kühlwasser erst bei ca. 110°C anfangen zu kochen, wenn das Kühlsystem dicht ist. Falls es nicht dicht ist, kocht es (ist ja logisch) schon bei 100°C . Versuche mal den Deckel zu tauschen bzw. einen neuen Ausgleichsbehälter. Vielleicht ist ein Haarriss oben am Deckel der das gesamte Kühlsystem nicht mehr abdichtet.
      Wenn aus dem kleinen Schlauch am Kühlwasserausgleichsbehälter was rauskommt, ist die WaPu in Ordnung.

      xRaphex schrieb:

      ne, sofern ich mich richtig erinnere, wird nur der obere schlauch warm, jedoch nicht der untere...ventilatoren funktionieren, die sprangen an, als ich den motor hab warm laufen lassen

      Da würde ich auf einen verstopften Wasserkühler tippen. Klar gehen die Ventilatoren an, weil am Wasserkühler ein zweistufiger Thermoschalter steckt, der die Ventilatoren ansteuert. Aber wenn der untere Schlauch kalt bzw. nur Handwarm ist, dann ist der Kühler verstopft.
    • hey,
      sorry, dass es jetzt so lange gedauert hat.
      Kühler hab ich durchgespült, da kam aber gar nichts raus, bzw. das wasser kam ohne probleme durch.
      eine idee hab ich noch und wenn das bestellte teil rechtzeitig kommt, mach ich mich am donnerstag nochmal dran...


      cheerz raphe