Bremse VA zieht ungleich

  • Hallo zusammen! :)

    Ich habe mal eine Frage zu meiner Bremse. Folgendes Problem: Bremst man leicht an, so zieht nur die linke Seite, tritt man fester aufs Pedal, kommt die rechte Seite dazu. Besonders auffällig ist es bei nasser Fahrbahn. Da verzieht es den Wagen kurz regelrecht. Löst man die Bremse, geht es in umgekehrter Reihenfolge. Man kann es auch an der unterschiedlichen Dicke der Scheiben/Beläge erkennen. Im Zuge dessen wurden vorne beide Sättel, die Leitungen direkt am Sattel, die Scheiben und Beläge durch neue ersetzt, entlüftet wurde natürlich auch, zweimal sogar. Problem besteht weiterhin.

    Auf der Rolle kamen die Tage diese Werte raus:

    VA links 273 rechts 260

    HA links 163 rechts 142

    Von den Zahlen her hat es die Werkstatt als normal eingestuft. Wie gesagt, tritt man fester, bremsen beide Seiten gefühlt gleich, nur eben bei leichtem Bremsen lässt sich die rechte Seite immer etwas bitten.

    Hat da vielleicht jemand eine Idee zu, was es sein kann?

    Der Ibiza hat aktuell 392,000km runter.

    Vielen Dank schonmal im Voraus! :)

  • Moin,

    Spühl mal die Bremsleitungen ohne Sattel - ich hab schon mal nen Fall gehabt wo ne Leitung partiell verstopft war.


    Optimalerweise am ABS und Sattel losnehmen und dann mit Druckluft durchpusten.


    Ansonsten wäre noch ne Möglichkeit im ABS/ESP-System - da könnte man mal loggen welche Schlupfwerte die ABS-Sensoren ausgeben, nicht das dort aufgrund falscher Signale gegen geregelt / der Bremsdruck vermindert wird.

    Zu guter Letzt würde ich letzteren am Sattel messen und vergleichen, damit kann man die Peripherie, Gleitlager und Bremskolben ausschließen - wobei das ja eigentlich bei nem neuen Sattel alles passen müsste.

    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!


    Back in Black - Ibiza 6L FR
    Bilstein B14 - BRC LPG - CarHifi

  • Kurzes Update: Leider fehlt mir aktuell doch die Zeit, die Leitungen durchzupusten. Deswegen habe ich mir die Tage einen Termin in der Werkstatt geben lassen, dass sie danach gucken. Der ist aber erst in ca. einem Monat, danach kann ich hier dann hoffentlich die Sache aufklären. :thumbup:

  • Hallo zusammen,

    der Wagen war die Tage in der Werkstatt. Da gabs leider auch noch eine Verzögerung mit dem Termin, deswegen hat das hier auch etwas gedauert.

    In der Werkstatt wurde dann nochmal alles angeschaut und es stellte sich heraus, dass der erst vor ein paar Monaten verbaute linke Bremssattel Rost angesetzt hatte und damit nicht richtig löste. Also wurde der Sattel gereinigt, neu abgedichtet und alles neu entlüftet.

    Unter der Hoffnung, dass es dann damit getan war und es nur ein dummer Zufall war, dass ein neues Teil nicht richtig geliefert wurde, sollte ich dann erstmal fahren und schauen.

    Leider war das aber nicht des Rätsels Lösung, das Problem mit dem Verziehen besteht weiterhin. Die Tage gehts wieder in die Werkstatt, ich werde berichten.


    Gruß :)