Rad-/Reifenkombinationen Sommer (6P Cupra)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, das geht bei euch in Deutschland, aber zB bei uns in Österreich muss im Gutachten einer Felge das genaue Fahrzeug drinnen stehen, ansonsten kannst dir die Felgen in den Popo schieben. Ausser man macht eine Einzelabnahme um.....weiß nicht, 1000.- oder mehr.
      Dazu kommt noch das man bei uns je nach Bundesland unterschiedliche Preise fürs Eintragen bezahlt. Ich musste zB für Fahrwerk und Felgen inkl. Zivilgutachter über 500.- bezahlen. Wohlgemerkt für meinen 6J der im Gutachten meiner Felgen stand.

      Vielleicht kann sich da ja mal ein Österreich mit 6P Cupra und eingetragenen Felgen melden. Würde mich nähmlich sehr stark interessieren, ob man zB bei uns auf einen "6P" Cupra überhaupt andere Felgen eingetragen bekommt. Oder gibts mittlerweile schon Hersteller die doch den 1.8tsi drinnen stehen haben?
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol:



      ANZEIGE
    • Capone schrieb:

      Oder gibts mittlerweile schon Hersteller die doch den 1.8tsi drinnen stehen haben?

      Ja, es gibt einige Felgen von OZ/MSW, die ein Gutachten für den 6P haben.
      3 der 5 Felgen sind da allerdings eine Beleidigung des guten Geschmacks ;)

      konfigurator.oz-racing.de/DE/c…20Cupra/6J/-/-/139728139/
    • Ebenfalls aus Österreich, da der 6P baugleich mit dem 6J ist (gewichtsmäßig ebenso fast identisch), können Felgen vom 6J auch Eingetragen werden, im Typenschein vom Cupra steht sogar 6J drinnen. Daher intressierts den Prüfer garnicht ob man ihn in Foren als 6P bezeichnet ;)
      Lt. Typenschein ein 6J Facelift, daher kein Problem.

      Die Felgen brauchen nur ein Gutachten, damit der Prüfer die Achslast/Traglast usw überprüfen kann, was dann im Gutachten aufs Wort steht ist egal. Einzelgenehmigung wäre nur ganz ohne Gutachten nötig, dann muss aber auch 1 Felge dafür zerstört werden und enorme kosten, daher nicht intressannt.

      Aber so bald ein Gutachten dabei ist für den 6J kann man es Problemlos eintragen lassen.

      Ich habe dafür ca. 280€ bezahlt wenn ichs richtig im Kopf habe.

      Aber nachdem das Fahrwerk dann drinnen ist, muss ich sie neu eintragen lassen, aber nicht so schlimm wenn man das unter 1x macht.
      Wer später Bremst ist länger schnell
    • Die ganzen 5x100 Felgen haben normalerweise auch diverse Modelle auf Golf 4 Basis im Teilegutachten stehen, u.a. mit dem 1.8T 225PS, daher ist es hinsichtlich der Felgenfestigkeit auch kein Problem, die an einem leichten Ibiza mit nur 192PS zu fahren.
      Mein Ibiza FR Umbau-Thread ~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
      Ich bin Händler für SuperPro, GFB, Wiechers, Fischer/Spiegler Stahlflex, EBC, Milltek uvm.
      --> Kontakt über Facebook oder per e-Mail an n89.motorsport@gmail.com <--
      ANZEIGE
    • Thomas91 schrieb:

      Ebenfalls aus Österreich, da der 6P baugleich mit dem 6J ist (gewichtsmäßig ebenso fast identisch), können Felgen vom 6J auch Eingetragen werden, im Typenschein vom Cupra steht sogar 6J drinnen. Daher intressierts den Prüfer garnicht ob man ihn in Foren als 6P bezeichnet ;)
      Lt. Typenschein ein 6J Facelift, daher kein Problem.

      Die Felgen brauchen nur ein Gutachten, damit der Prüfer die Achslast/Traglast usw überprüfen kann, was dann im Gutachten aufs Wort steht ist egal. Einzelgenehmigung wäre nur ganz ohne Gutachten nötig, dann muss aber auch 1 Felge dafür zerstört werden und enorme kosten, daher nicht intressannt.

      Aber so bald ein Gutachten dabei ist für den 6J kann man es Problemlos eintragen lassen.

      Ich habe dafür ca. 280€ bezahlt wenn ichs richtig im Kopf habe.

      Aber nachdem das Fahrwerk dann drinnen ist, muss ich sie neu eintragen lassen, aber nicht so schlimm wenn man das unter 1x macht.
      Da sieht man wieder welche Unterschiede von Bundesland zu Bundesland bei uns gemacht werden. Glaub in Wien oder NÖ bezahlen die für Felgen ~50.-

      Bei uns in Oberösterreich muss im Gutachten expliziet drinn stehen, Ibiza 6J 1.8tsi 141KW. Wenn da steht 1.4tsi 132KW kannst die nicht eintragen lassen, weils ein anderes Fahrzeug ist.

      Welche Traglast die dann haben, oder ob die auf ein noch schwereres Fahrzeg schon zugelassen sind, interessiert die herzlich wenig.

      Zumindest war das noch vor ein paar Jahren so bei uns, denke aber nicht, das sich da viel beim Eintragen getan hat.
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol:



    • Nuerne89 schrieb:

      Die ganzen 5x100 Felgen haben normalerweise auch diverse Modelle auf Golf 4 Basis im Teilegutachten stehen, u.a. mit dem 1.8T 225PS, daher ist es hinsichtlich der Felgenfestigkeit auch kein Problem, die an einem leichten Ibiza mit nur 192PS zu fahren.

      Darum ging es mir :)
      Jedenfalls denke ich nicht, dass sich bis März gutachtentechnisch bzgl. der Sparcos etwas tut, daher wird es auf eine Einzelabnahme hinauslaufen.
      Man gab mir den Tip, das Gutachten für den 1,4er trotzdem mitzunehmen, weil es das Ganze trotzdem etwas vereinfachen würde, gerade weil es bei den Felgen keine besonderen Auflagen gibt.
    • Moment, bitte um Nachsicht, aber ich blick hier gerade überhaupt nicht mehr durch:
      Welche Felgen kann ich denn dann überhaupt kaufen ohne dass die irgendwo eingetragen werden müssen oder ich eine Einzelabnahme brauche?
      Nur die original Seat Felgen?

      BTW: Die Frage richtet sich an die Österreicher hier. Keine Ahnung wie das in DE geregelt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von unexist ()

    • In Österreich musst du ALLE Felgen eintragen lassen, die nicht im Typenschein stehen. Und im Typenschein/Fahrzeugschein stehen nunmal nur die Originalen.

      Auch wenn die Nachbaufelgen zB auch 7x17 hätten und eventuell auch die selbe ET, "müsste" man die auch eintragen lassen.

      Viele Seat Händler verkaufen aber auch "Nachbaufelgen" die bei denen im Regal stehen als "Original" Felgen, sind aber trotzdem "Nachbaufelgen"und müssten eingetragen werden. Machen aber viele Händler nicht, weils ja die selben Maße haben wie die Originalen. Originalfelgen sind eben nur die Felgen die auf dem jeweilige Modell verbaut sind, wie sie auch im Konfigurator angeboten werden, oder im Typenschein stehen.

      Ich persönlich sehe das aber nicht sooo genau und habe eben nur die ori. Felgen und einmal 8x18 ET35 Felgen eingetragen. Habe aber im Winter die 17Zöller vom Ibiza 6L Cupra und im Sommer 3 verschiedene 18 Zöller. Wenns hart auf hart geht, hab ich natürlich Pech, wenn ich gerade die Anderen 18 Zöller montiert hab als die, die im Zulassungsschein stehen, aber bei einer normalen Verkehrskontrolle sehe ich da weniger Probleme, weil die Polizisten bei uns eigentlich nur auf die Reifendimension schauen. (Ausser die Felge steht wirklich paar cm weit raus)

      Im Winter mit den originalen Ibiza 6L Cupra Felgen sehe ich da auch weniger Probleme, weils ja die selben Maße haben wie meine FR Felgen.

      Übrigends, in Österreich kannst nichtmal solche Originale Felgen von einem anderen Seat Modell (zB 6L, oder Leon 1m ) eintragen lassen, weils dazu kein Gutachten gibt.
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol:



      ANZEIGE
    • Christian90 schrieb:

      hallo zusammen hat jemand von euch auf dem 6j/6p 8x17 et 35 felgen? Wenn ja könnte der jenige bitte ein bild posten? Habe mich gefragt ob die nicht zu weit rausstehen. Sind ja immerhin ca 21mm pro seite weiter außen
      Vielen dank im vorraus gruß Chris
      Das ist der Wagen meiner Frau.
      Da steht nichts weit raus.
      Trotz dezenter Tieferlegung schleift da nichts bei der Felge.
      Sonst schau mal bei Alex Vierkant in seinen Umbau Thread da ist der 6p Cupra mit Tieferlegung und mit den oz ultraleggera in dieser Größe.
      Dateien
    • Christian90 schrieb:

      hallo zusammen hat jemand von euch auf dem 6j/6p 8x17 et 35 felgen? Wenn ja könnte der jenige bitte ein bild posten? Habe mich gefragt ob die nicht zu weit rausstehen. Sind ja immerhin ca 21mm pro seite weiter außen
      Vielen dank im vorraus gruß Chris
      reifenrechner.at/index.html?&1…0&2durchm=17&2fb=8&2et=35

      Ja, stimmt, 21mm weiter raus, aber das geht sich sehr gut aus. Ich hab 8x18 ET35 ,etwas tiefer gelegt und das passt. Allerdings weiß ich nicht, wie das bei Original Höhe ist, da könnte es sich etwas knapp ausgehen, darum.....tieferlegen ;)



      @Jesus: ja, bei Tieferlegung passt das sicher, aber bei Originaler Höhe glaub ich, geht sich das nicht aus.
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol:



    • spanier1975 schrieb:

      @Capone
      Wie meinst du das?
      Verstehe den Satz nicht so richtig ?(
      Naja, er meinte ja, ob die 8x17 Et35 nicht zu weit rausschauen und bei einer Tieferlegung geht die Reifen/Felgenoberkannte weiter ins Radhaus hinein, darum können Felgen die bei Originaler Höhe vorstehen, bei einer Tieferlegung dann passen.
      :lol: Egal wie gut du fährst, Züge fahren Güter :lol:



    • spanier1975 schrieb:

      Christian90 schrieb:

      hallo zusammen hat jemand von euch auf dem 6j/6p 8x17 et 35 felgen? Wenn ja könnte der jenige bitte ein bild posten? Habe mich gefragt ob die nicht zu weit rausstehen. Sind ja immerhin ca 21mm pro seite weiter außen
      Vielen dank im vorraus gruß Chris
      Das ist der Wagen meiner Frau.Da steht nichts weit raus.
      Trotz dezenter Tieferlegung schleift da nichts bei der Felge.
      Sonst schau mal bei Alex Vierkant in seinen Umbau Thread da ist der 6p Cupra mit Tieferlegung und mit den oz ultraleggera in dieser Größe.
      Super :thumbsup: vielen dank für die schnelle antwort. Meiner is auch dezent tiefer von daher sollte das passen
      ANZEIGE
    • Capone schrieb:

      spanier1975 schrieb:

      @Capone
      Wie meinst du das?
      Verstehe den Satz nicht so richtig ?(
      Naja, er meinte ja, ob die 8x17 Et35 nicht zu weit rausschauen und bei einer Tieferlegung geht die Reifen/Felgenoberkannte weiter ins Radhaus hinein, darum können Felgen die bei Originaler Höhe vorstehen, bei einer Tieferlegung dann passen.
      Das wusste ich schon.
      Aber das was du vorher geschrieben hast,habe ich nicht verstanden.
      Also die Ausdrucksweise des Satzes.
      Aber sicarius hat den Nagel auf den Kopf getroffen ;)
      Alles gut :D .
      Jetzt habe ich ja verstanden :thumbsup:
      Danke euch beiden
      LG
      Jesus
    • Ganz einfach, in Österreich musst du JEDE Felge die nicht vom Hersteller des Autos kommt eintragen lassen. Und wenn es eine z.b. Original Seat Felge ist, muss die Größe im Typenschein drinnen stehen, sonst muss man sie eintragen.

      Hab nochmal auf die Rechnung vom Tüv geschaut.
      Felgeneintragung (Lippe auch noch, aber ist lt. Tüv nur so 20€ mehrkosten) in Vorarlberg.

      §33 KFG Änderung M1 1,00 ST €26,-
      Gutachten 2 1,19 ST €137,25
      +Mwst war ich dann bei €190,58

      Und wenn ich die Rechnung so Ansehe ist denen bei uns egal was eingetragen wird, der §33 wird die änderung in der Zulassung sein wo ans Land geht (der Betrag), und die Position "Gutachten 2" sieht mir nach Arbeitszeit aus.
      Also dürfte ich beim Fahrwerk Eintragen auch nicht viel mehr Zahlen müssen, werde ich dann aber sehen.



      Ich denke die wissen in Österreich oft selbst nicht wie was geht. Angeblich kann man in zusammenarbeit mit ein paar Firmen auch ein offener Luftfilter eintragen lassen, oder eine Abgasanlage ganz ohne Papiere, wie auch Felgen ohne Materialgutachten.
      Bei uns in Vorarlberg geht garnichts. Auspuff und Einzelabnahme per Geräuschmessung sagen die gleich "ne, geht nicht, viiiiiiel zu teuer".
      Wer später Bremst ist länger schnell

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas91 ()

    • Capone schrieb:

      In Österreich musst du ALLE Felgen eintragen lassen, die nicht im Typenschein stehen. Und im Typenschein/Fahrzeugschein stehen nunmal nur die Originalen.

      [...]
      Ach du heilige Sch***se!
      Vielen Dank für die Info. Nachdem ich mein vorheriges Auto nur im Sommer gefahren bin, war mir das überhaupt nicht bewusst. Dort habe ich alle 2 Jahre neue Pneus gekauft und gut war's.
      Ok, da muss ich mich anscheinend doch noch mit der Materie auseinandersetzen, denn ich weiß weder wo ich das machen muss noch wieviel das kostet.

      Aber danke nochmal....